Nach 122 Jahren! Letzte Bahnfahrt auf der Wasastraße

Dresden - Mit dem Neubau der Trasse auf der Oskarstraße fahren Sonntagnacht zum letzten Mal Straßenbahnen auf der Wasa- und Franz-Liszt-Straße.

Entlang der Oskarstraße (Strehlen) wird aktuell gebaut.
Entlang der Oskarstraße (Strehlen) wird aktuell gebaut.  © Norbert Neumann

Der letzte Linienwagen rollt am Montag um Punkt 3.59 Uhr als Linie 13 nach Prohlis. Danach ist Schluss.

Die Strecke hat jedoch Geschichte. Nach Inbetriebnahme der Pferdebahn zum Zoo am 22. Juli 1882 folgte nur rund einen Monat später die erste Verlängerung zum Restaurant „Goldene Krone“ in der Dohnaer Straße. Wenig später fuhren die Bahnen schon über die Wasastraße.

122 Jahre später ist damit Schluss. Zum Abschied gibt es am Sonntag Sonderfahrten. Von 13 Uhr bis 15 Uhr fährt stündlich ein Gotha-Straßenbahnzug Baujahr 1960 ab Straßburger Platz zum Gleisdreieck Hugo-Bürkner-Straße. Ab 13.30 geht es jeweils zurück. Kosten: 3/2 Euro.

Ein Bild aus dem Jahr 1905 mit Blick vom Wasaplatz in die Wasastraße.
Ein Bild aus dem Jahr 1905 mit Blick vom Wasaplatz in die Wasastraße.  © DVB

Titelfoto: Norbert Neumann, DVB

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0