Nach mehr als 20 Jahren: "Madness" zieht um

Dresden - Eine Ära geht zu Ende, eine neue beginnt: Nach mehr als 20 Jahren in der Louisenstraße zieht das "Madness" um. Schon am Mittwoch eröffnet Chef Sascha Reiher (44) erneut, diesmal an der Görlitzer Straße 23.

Sascha Reiher (44) zieht mit dem "Madness" nach gut 22 Jahren von der Louisenstraße nun um in die Görlitzer.
Sascha Reiher (44) zieht mit dem "Madness" nach gut 22 Jahren von der Louisenstraße nun um in die Görlitzer.  © Norbert Neumann

"Vieles von der alten Einrichtung können wir übernehmen", sagt Reiher. "Die Räume sind recht ähnlich geschnitten."

Auch auf das große Roller-Wandbild muss niemand verzichten: Das wurde bereits an die Wand gepinselt.

1997 hatte Sascha Reiher das "Madness" eröffnet. Weil's mit dem Vermieter in der Louisenstraße schwieriger wurde, kam nun der Umzug.

Seit Wochen schon arbeiten Chef und Team daran, die neuen Räume vorzurichten, die letzte Party im alten "Madness" stieg am Wochenende.

Die offizielle Eröffnung wird Mittwoch gefeiert, aber schon am heutigen Dienstag herrscht ab 15 Uhr Probebetrieb in den neuen Räumen.

Seit Wochen sind Reiher und sein Team dabei, die Räume für die Eröffnung vorzubereiten.
Seit Wochen sind Reiher und sein Team dabei, die Räume für die Eröffnung vorzubereiten.  © Norbert Neumann

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0