Nach langem Hickhack: Jetzt kommt das Azubi-Ticket

Dresden - Im Dauerstreit um neue ÖPNV-Tickets gibt es einen Kompromiss.

Ab August wird ein Azubi-Ticket für monatlich 48 Euro (Abo) eingeführt.
Ab August wird ein Azubi-Ticket für monatlich 48 Euro (Abo) eingeführt.  © Petra Hornig

So wird ab August ein Azubi-Ticket für monatlich 48 Euro (Abo) eingeführt. Geplant ist eine Zukaufoption für weitere Verkehrsverbünde zu je 5 Euro. Gleichzeitig kommt ein Schülerfreizeitticket für zehn Euro pro Monat, ebenfalls nur im Abo.

Es gelte unter der Woche ab 14 Uhr, am Wochenende ganztags, so das Verkehrsministerium.

Dem vorausgegangen war ein langer Streit zwischen Verkehrsminister Martin Dulig (44, SPD) und den Landräten.

Ziel ist, bis Schuljahresbeginn 2020/21 ein ganztägig und ganzjährig verbundweit gültiges Bildungsticket für alle Schüler einzuführen. Dulig: "Wir werden das Angebot im Busnetz stark ausbauen, indem wir ein Plus-Bus- und Takt-Bus-System in Sachsen etablieren."

"Das ist ein deutlicher Schritt nach vorn, insbesondere für den ländlichen Raum", so Andre Jacob (57), Geschäftsführer vom Sächsischen Landkreistag.

Linke und Grüne bemängelten, dass die Azubi- und Schülertickets weit weg von einer Komplettlösung seien.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0