Nach schwerem Unfall: A17 Richtung Dresden gesperrt

Der Mazda wurde schwer beschädigt.
Der Mazda wurde schwer beschädigt.  © Roland Halkasch

Dresden - Gegen 13.35 Uhr kam es auf der A17 zwischen dem Tunnel Altfranken und der AS Dresden Gorbitz zu einem schweren Unfall.

Eine BMW-Fahrerin knallte in die Mittelleitplanke, kam ins Schleudern und rammte einen Mazda 6, der in die rechte Leitplanke krachte, wie die Polizei gegenüber TAG24 bestätigte.

Der Mazda rutschte in den Straßengraben, fuhr jedoch noch ein Stück weiter, ehe er zurück auf der A17 zum Stehen kam.

Der Mazda-Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Über die Schwere seiner Verletzungen konnte die Polizei keine Auskunft geben. Derzeit sind zahlreiche Rettungskräfte auf der A17, die Richtung Dresden noch immer gesperrt ist.

Über den Gesundheitszustand der BMW-Fahrerin konnte die Polizei keine Auskunft geben, die derzeit zur Unfallursache ermittelt. Derzeit hat sich ein langer Stau auf der A17 gebildet.

Die Leitplanke nahm der Mazda mit, ehe er auf der A17 zum Stehen kam.
Die Leitplanke nahm der Mazda mit, ehe er auf der A17 zum Stehen kam.  © Roland Halkasch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0