Kampf gegen Drogenhandel in der Neustadt: Polizei im Großeinsatz!

Dresden - In der Äußeren Neustadt hat die Dresdner Polizei Dienstagabend erneut einen Einsatz zur Bekämpfung von Straßenkriminalität durchgeführt. 40 Beamte waren dabei im Einsatz.

In der Äußeren Neustadt waren 40 Polizeibeamte im Einsatz (Symbolbild).
In der Äußeren Neustadt waren 40 Polizeibeamte im Einsatz (Symbolbild).  © Tino Plunert

Zwischen 12 und 20 Uhr kontrollierten die Beamten insgesamt 47 Personen verschiedener Nationalitäten. Das Ergebnis: Drei Tunesier im Alter von 21, 30 und 31 Jahren müssen sich nun wegen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Weiterhin wird gegen einen Deutschen, einen Afghanen, einen Albaner sowie einen US-Amerikaner und einen weiteren Tunesier ermittelt. Grund dafür ist Erwerb und Besitz kleinerer Mengen Marihuana.

Auch ein 31-jähriger Serbe wurde kontrolliert und war zur Festnahme ausgeschrieben. Der Mann konnte seiner Haft jedoch durch Zahlung einer Geldstrafe entgehen. Im Ergebnis wurden gesamt neun Strafanzeigen ausgefertigt.

Bei dem Einsatz in der Dresdner Neustadt wurde die Polizei von Beamten der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt. Insgesamt waren 40 Polizeibeamte auf den Straßen unterwegs.

Dass es in der Neustadt bei Weitem nicht immer kriminell zugehen muss, zeigte zuletzt der bunte Umzug der "Tolerade" (TAG24 berichtete).

Die Polizei ermittelt gegen Menschen verschiedener Nationalitäten (Symbolbild).
Die Polizei ermittelt gegen Menschen verschiedener Nationalitäten (Symbolbild).  © DPA

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0