Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

NEU

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

NEU

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

NEU

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

NEU

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

NEU
25.286

Droht den nackten Porno-Mädels in Dresden eine Strafe?

Unterm Deckmantel der Kunst drehen Nackte heimlich Schmuddel-Filme in Dresden. Der Freistaat prüft bereits rechtliche Schritte. 

Von Hermann Tydecks

Diese nackte Dame stolzierte über das Dresdner Stadtfest
Diese nackte Dame stolzierte über das Dresdner Stadtfest

Dresden - Unterm Deckmantel der Kunst drehen Nackte heimlich Schmuddel-Filme in Dresden (MOPO24 berichtete). Der Freistaat prüft bereits rechtliche Schritte. Doch die Behörden stehen dem Treiben recht hilflos gegenüber.

Nichts ahnend werden Passanten und die schönsten Plätze unserer Stadt als Kulisse für Schmuddel-Filme missbraucht. Auch Rathaus und Freistaat wussten bislang nichts vom heimlichen Treiben der Nackschen!

Da umtriebige Filmemacher nackte Porno-Darstellerinnen gezielt auf die Brühlsche Terrasse schicken, mit den Aufnahmen Geld verdienen, bräuchten sie dafür eine Drehgenehmigung. 500 bis 1000 Euro kostet dort ein Drehtag. 

Aber: "Es gab keine Anfragen. Wir hätten sie natürlich auch nicht genehmigt", sagt Schlösserland-Sprecher Uli Kretzschmar (40). "Darum prüfen wir rechtliche Schritte. Wir haben auch unseren Wachdienst verständigt."

Auf dem Freistaat-Gelände dürfte der nackte Wahnsinn damit zumindest erschwert werden. Anderswo ist es schwieriger, kommt auf die Situation an. 

Der bloße Hinweise an die Behörden, dass Nackte unterwegs sind, reicht nicht aus für eine Anzeige. Die stellt etwa die Polizei dann, wenn sich jemand belästigt fühlt. 

Die nackten Damen wären dann wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses" (§183a StGB) dran. Das Ordnungsamt kann wegen "Belästigung der Allgemeinheit" Geldbußen bis zu 1000 Euro verhängen.

Sein Schlösserland Sachsen prüft jetzt rechtliche Schritte gegen die 
Filmemacher: Geschäftsführer Christian Striefler (54).
Sein Schlösserland Sachsen prüft jetzt rechtliche Schritte gegen die Filmemacher: Geschäftsführer Christian Striefler (54).
Besonders gerne treiben sich die Nackschen auf der Brühlschen Terrasse herum.
Besonders gerne treiben sich die Nackschen auf der Brühlschen Terrasse herum.

Fotos: Norbert Neumann, Screenshot, Holm Helis

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

NEU

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

NEU

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

NEU

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

NEU

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

NEU

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

NEU

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

NEU

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

NEU

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

2.711

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

158

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

299

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

1.377

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

1.670

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

998

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

865

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.280

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

249

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

6.750

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

2.242

Gisela May ist gestorben

2.796

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.260

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

1.620

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

4.170

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

2.910

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.180

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

5.144

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

10.156

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.318

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

3.293

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

3.802

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

6.612

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

1.836

Verbrennung dritten Grades! E-Zigarette explodiert in Hosentasche

2.194

Haut und Knochen nach 4 Kindern! Findet Ihr das noch schön?

4.119

Zweites Kind von Mila und Ashton ist da! Und es ist ein...

5.296

Europol warnt: IS-Terroristen planen neue Anschläge in Europa

3.427

Dieser Zettel rührt zu Tränen

8.088

Bus kommt von Straße ab und stürzt in See: 18 Tote

3.018

Mann vor Gaststätte erschossen - Schuss aus fahrendem Auto abgefeuert 

6.884

Großbrand in Raffinerie: Menschen sollen zu Hause bleiben

6.141

Gericht stellt Verfahren gegen Landesbank-Vorstände ein

720

Betrunkener wacht im Leichenhaus wieder auf

8.978

Trainer wird am Kopf getroffen und krümmt sich vor Schmerzen

7.235