Diebe klauen Eis, Schokolade und Salami, um Drogensucht zu finanzieren

Dresden - Statt fetter Beute machten diese Einbrecher Beute, die fett macht: Gemeinsam mit seinem Komplizen stieg Philipp M. (33) in eine Radebeuler Pizzeria ein.

Im Mai war das Einbrecher-Duo in diese Pizzeria in Radebeul eingestiegen.
Im Mai war das Einbrecher-Duo in diese Pizzeria in Radebeul eingestiegen.  © Peter Schulze

Das Diebes-Duo raffte vor allem Naschwerk zusammen - und wurde auf frischer Tat ertappt. Jetzt standen die beiden vor Gericht.

Philipp M. und Michael D. (41) brachen am 25. Mai in eine "Tele Pizza"-Filiale an der Meißner Straße ein. Dazu hebelten sie mit einem Schraubenzieher ein Fenster im Hof auf, gelangten so ins Ladeninnere.

Anschließend durchsuchte das Duo die Küche und die Kühlkammer nach möglicher Beute - und wurde fündig: 15 Eisbecher (Geschmacksrichtungen: "Cookies and Cream", belgische Schokolade und Karamell), sieben Limonaden, zwei 500-Gramm-Packungen Salami, eine Packung Wiener und eine Tüte Schokostreusel. Gesamtwert: etwa 100 Euro. Die beiden wollten sich gerade mit den Leckereien aus dem Staub machen, da schnappte sie die Polizei.

"Es war 'ne dumme Sache", sagte Philipp M. am Donnerstag vor Gericht. Als Motiv nannte der einschlägig vorbestrafte Kamenzer Geldsorgen. Er hatte vor, die Beute zu verkaufen, wollte sich vom Erlös Heroin und Crystal kaufen.

Der dreadlockige Drogensüchtige räumte die Tat ein. Weil er beim Bruch Pfefferspray in der Jackentasche hatte, wird in seinem Fall Anfang Oktober weiter verhandelt. Michael D. wurde am Donnerstag schon verurteilt: neun Monate auf Bewährung.

Einbrecher Michael D. (41) auf dem Weg zum Gerichtssaal.
Einbrecher Michael D. (41) auf dem Weg zum Gerichtssaal.  © Peter Schulze
Der gelernte Koch Philipp M. (33) brauchte Geld, um seine Drogensucht zu finanzieren.
Der gelernte Koch Philipp M. (33) brauchte Geld, um seine Drogensucht zu finanzieren.  © Peter Schulze
Die kalorienreiche Beute: Eis, Wurst, Schokostreusel und Limo.
Die kalorienreiche Beute: Eis, Wurst, Schokostreusel und Limo.  © privat

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0