Auto-Klau vorm Netto-Markt: Vom New Beetle fehlt jede Spur

Dresden - Selbst die kleinste Unaufmerksamkeit nutzen Ganoven, um zuzuschlagen: Mitten am Tage war Sebastian Runge (42) im Netto an der Schnorrstraße (Südvorstadt) einkaufen, als ihm Diebe erst den Schlüssel und dann den Beetle seines Vaters klauten.

So einen New Beetle schnappten sich die dreisten Langfinger.
So einen New Beetle schnappten sich die dreisten Langfinger.  © privat

Der Schweißer kann es noch immer nicht fassen. "Als ich gegen 11.45 Uhr mit meinen Einkäufen aus dem Markt kam, stand das Auto nicht mehr da", sagt er.

"Da habe ich dann auch gemerkt, dass ich den Schlüssel nicht mehr hatte."

Während des Einkaufs müssen Diebe ihm den Schlüssel gemaust haben. Und dass, obwohl er ihn eigentlich immer mit einem Karabiner gesichert hat. "Der Beetle gehört meinem Vater", sagt Runge. "Begeistert war er davon nicht gerade, ich aber auch nicht."

Seit dem dreisten Klau ist der silberne New Beetle, Baujahr 2003, verschwunden. Auffällig: Die Sonnenschutzstreifen an Front- und Heckscheibe sind ebenfalls in silberner Farbe.

2000 Euro war der Wagen noch wert. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Während er einkaufte, klauten Diebe Sebastian Runge (42) den Beetle vom Parkplatz weg.
Während er einkaufte, klauten Diebe Sebastian Runge (42) den Beetle vom Parkplatz weg.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0