Das ist der erste Shop im neuen Quartier VI

Dresden -Noch mehr Leben am Neumarkt. Jetzt steht der erste Gewerbemieter für die frisch vollendete Häuserzeile von Investor USD fest.

So könnte der "Colonialwaren"-Laden am Neumarkt ausgestaltet werden.
So könnte der "Colonialwaren"-Laden am Neumarkt ausgestaltet werden.

Die Berliner Firma BERetail richtet hier den ersten Shop ihrer geplanten Kette "Johannas Colonialwaren" ein, dazu kommt ein Café.

"Johanna hieß die Großmutter unseres Geschäftsführers Martin Enk", sagt BERetail-Gesellschafter Frank Pieper. Die Adresse von Café und "Johanna" im Quartier VI lautet Neumarkt 14.

"Im Laden verkaufen wir lokale und regionale Produkte, die handgemacht sind. Jedenfalls ist es uns ein Anliegen, den Charme Dresdens und der sächsischen Region zu transportieren."

Eröffnung soll im Herbst sein. Die Ladeneinrichtung kann als klassisch bezeichnet werden. "Wir zelebrieren Nostalgie als Lebensgefühl", so Pieper, der damit auch auf den Geschmack der tratitionsbewusster Dresdner abzielt.

Denn von Haus aus sei „Johannas Colonialwaren“ für tourismusstarke Citylagen konzipiert.

Das fast fertige Quartier VI. "Johanna" samt Café zieht im mittleren Bereich ein.
Das fast fertige Quartier VI. "Johanna" samt Café zieht im mittleren Bereich ein.

Bislang verdient BERetail sein Geld vor allem mit Duty-free-Handel unter anderem auf dem alten Flughafen Schönefeld.

Ab Frühjahr 2019 sind die Berliner damit auch am Flughafen Dresden präsent.

Dort wollen sie den ersten Duty-free-Shop einrichten, der gemäß dem Marketingmotto des Freistaates, "So geht sächsisch!", Produkte von hier verkauft.

Martin Enk (r.) und Frank Pieper.
Martin Enk (r.) und Frank Pieper.  © Eric Münch