Porto-Star erleidet Horroverletzung nach Champions-League-Spiel

NEU

FC Bayern startet als erster Verein eigenen TV-Sender mit 24-Stunden-Programm

NEU

Trikot-Skandal: Verein verbietet Rückennummer 88

NEU

Ist Tim Wieses Wrestling-Karriere schon wieder vorbei?

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.339
Anzeige
2.336

Grünen-Stadtrat wettert gegen "Liegenlass-Amt"

Dresden - Seit drei Jahren liegt die alte Feuerwache in der Dresdner Neustadt brach. Jetzt wettert Grünen-Stadtrat Torsten Schulze (45) gegen das Liegenschaftsamt.
Da sich das Liegenschaftsamt als "Liegenlass-Amt" entpuppte, liegt die alte Feuerwache immer noch brach.
Da sich das Liegenschaftsamt als "Liegenlass-Amt" entpuppte, liegt die alte Feuerwache immer noch brach.

Dresden - Der Raum für Künstler und Kreative in der Stadt wird seit Jahren immer knapper. Viele Werkstätten und Vereinshäuser müssen neuen Bauprojekten weichen oder die Nutzer können sich die steigenden Mieten nicht mehr leisten.

Dabei gibt es sie, die dringend benötigten Räumlichkeiten: Seit drei Jahren steht etwa die Alte Feuerwache in der Neustädter Katharinenstraße leer. Nur passiert ist seitdem wenig.

Eigentlich sollten sich in dem Haus spätestens im März Kreative tummeln. So hatte es der Stadtrat voriges Jahr beschlossen. Bis heute hat sich jedoch kaum etwas getan. Das zuständige Liegenschaftsamt entpuppte sich als ein „Liegenlass-Amt“!

„Die Behörde hatte wohl kein Interesse, einen Pächter zu finden“, vermutet Grünen-Stadtrat Torsten Schulze (45).

Torsten Schulze hat dafür gekämpft, dass sich an der Katharinenstraße endlich etwas tut.
Torsten Schulze hat dafür gekämpft, dass sich an der Katharinenstraße endlich etwas tut.

Eine Rolle hat dabei wohl auch gespielt, dass die Stadt das Objekt vor einer Verpachtung erst mal für 200000 Euro hätte sanieren müssen.

Um doch noch eine Lösung zu finden, schlug die Verwaltung zwar Anfang April die Vergabe eines Erbbaurechts vor. In diesem Fall könnten die Kosten auf den Pächter abgewälzt werden. Gleichzeitig sollen laut Stadtratsbeschluss aber preiswerte Räume angeboten werden. Kaum vorstellbar, dass sich da jemand findet ...

Damit das Projekt nicht platzt, hat Stadtrat Schulze jetzt als letzten Rettungsanker die Stesad ins Spiel gebracht. Sie soll Eigentümer der Feuerwache werden.

„Die Stesad ist ideal, weil sie seit 1994 Erfahrung mit der Sanierung von Gebäuden in der Neustadt hat.“ Zudem habe der Stadtrat konkreten Einfluss auf die Gesellschaft und könne so sicherstellen, dass niedrige Mietpreise von 5 Euro pro Quadratmeter für die Kreativwirtschaft angeboten werden, sagt Schulze.

Und diesmal scheint das Vorhaben tatsächlich zu funktionieren. Am Montag wird die Vorlage im Ortsbeirat Neustadt beraten und soll noch vor der Sommerpause in den Stadtrat kommen.

Warum die Stadt ein Jahr brauchte, um zu sagen, dass es mit der ursprünglich geplanten Verpachtung doch nichts wird, blieb auf Nachfrage unbeantwortet.

Blamage für Dresden

Ein Kommentar von Stephan Hönigschmid

Noch vor zehn Jahren gab es in Dresden preiswerte Räume in Hülle und Fülle. Seitdem der Immobilienmarkt aber immer stärker boomt, haben vor allem Künstler und Kreative Probleme, Büros und Ateliers zu finden.

Ein prominentes Beispiel ist der „weggebaggerte“ Freiraum Elbtal in Pieschen. Bereits zwei Jahre zuvor erwischte es die Künstler des Vereins Friedrichstadt Zentral. Sie mussten ihr Gebäude für eine Wirtschaftsberatung räumen. Spätestens damals war klar: Kreative, die als Wirtschaftsfaktor immer wichtiger werden, haben ein Raumproblem.

Umso glücklicher waren die Vertreter der Branche, als der Stadtrat voriges Jahr beschloss, die alte Feuerwache in der Katharinenstraße preiswert an die Kreativ- und Kulturwirtschaft zu verpachten. Die Künstler freuten sich darüber, endlich ernst genommen zu werden und über den zentralen Standort.

Mittlerweile ist die Euphorie der harten Realität gewichen. Obwohl das Kulturzentrum längst eröffnet sein sollte, ist so gut wie nichts passiert. Es drängt sich der Eindruck auf, dass die Stadt das Objekt lieber verkaufen möchte, als sich mit unbequemen Pächtern herumzuschlagen. Sollte auch der neue Vorschlag mit der Stesad als Träger scheitern, ist das Projekt wohl endgültig erledigt. Für eine Kulturstadt wie Dresden wäre das eine Blamage.

Fotos: Ove Landgraf, Steffen Füssel

Schicksalsschlag! So emotional bedankt sich Lena Gercke bei ihrem Freund

NEU

Erster Sommer-Neuzugang: RB Leipzig verpflichtet Torwart-Juwel

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.836
Anzeige

Verstorbene schickt Trump eine deutliche Botschaft in Todesanzeige

2.705

Hund verteidigt Herrchen und beißt nach Unfall zu

1.995

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.220
Anzeige

Schwere Vorwürfe gegen Reporter von Team Wallraff

13.110

Neuer Plan: Diesel-Auto bald in der City verboten?

407

2000 Euro Kopfgeld auf diesen Mann ausgesetzt

641

Kurz vor Start: Turbine von Passagiermaschine explodiert

4.813

Malle-Jens macht seiner Daniela einen Antrag

2.625

Asylverfahren dauern deutlich länger als noch vor Jahren

1.357

Lange Haftstrafe für Missbrauch von Kindern

1.011

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

2.178

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

12.634

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

2.897

Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

3.784

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

7.704

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

3.488

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

2.057

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

8.665

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

3.013

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

2.367

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

3.120

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

6.023

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

946

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

1.753

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

1.753

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

16.953

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

5.236

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

10.827

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

4.619

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

5.147

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

5.083

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

5.863

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

4.070

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

578

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

2.899

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

418

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

5.210

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

4.402

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

7.107