Warnung! Diese Champignons von Aldi solltet Ihr eventuell zurückgeben

Neu

25 Männer wollen sie vergewaltigen, aber damit haben sie nicht gerechnet...

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.848
Anzeige

Sekt statt Champagner - Gast verklagt Airline wegen Getränkeservice

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

16.646
Anzeige
2.346

Grünen-Stadtrat wettert gegen "Liegenlass-Amt"

Dresden - Seit drei Jahren liegt die alte Feuerwache in der Dresdner Neustadt brach. Jetzt wettert Grünen-Stadtrat Torsten Schulze (45) gegen das Liegenschaftsamt.
Da sich das Liegenschaftsamt als "Liegenlass-Amt" entpuppte, liegt die alte Feuerwache immer noch brach.
Da sich das Liegenschaftsamt als "Liegenlass-Amt" entpuppte, liegt die alte Feuerwache immer noch brach.

Dresden - Der Raum für Künstler und Kreative in der Stadt wird seit Jahren immer knapper. Viele Werkstätten und Vereinshäuser müssen neuen Bauprojekten weichen oder die Nutzer können sich die steigenden Mieten nicht mehr leisten.

Dabei gibt es sie, die dringend benötigten Räumlichkeiten: Seit drei Jahren steht etwa die Alte Feuerwache in der Neustädter Katharinenstraße leer. Nur passiert ist seitdem wenig.

Eigentlich sollten sich in dem Haus spätestens im März Kreative tummeln. So hatte es der Stadtrat voriges Jahr beschlossen. Bis heute hat sich jedoch kaum etwas getan. Das zuständige Liegenschaftsamt entpuppte sich als ein „Liegenlass-Amt“!

„Die Behörde hatte wohl kein Interesse, einen Pächter zu finden“, vermutet Grünen-Stadtrat Torsten Schulze (45).

Torsten Schulze hat dafür gekämpft, dass sich an der Katharinenstraße endlich etwas tut.
Torsten Schulze hat dafür gekämpft, dass sich an der Katharinenstraße endlich etwas tut.

Eine Rolle hat dabei wohl auch gespielt, dass die Stadt das Objekt vor einer Verpachtung erst mal für 200000 Euro hätte sanieren müssen.

Um doch noch eine Lösung zu finden, schlug die Verwaltung zwar Anfang April die Vergabe eines Erbbaurechts vor. In diesem Fall könnten die Kosten auf den Pächter abgewälzt werden. Gleichzeitig sollen laut Stadtratsbeschluss aber preiswerte Räume angeboten werden. Kaum vorstellbar, dass sich da jemand findet ...

Damit das Projekt nicht platzt, hat Stadtrat Schulze jetzt als letzten Rettungsanker die Stesad ins Spiel gebracht. Sie soll Eigentümer der Feuerwache werden.

„Die Stesad ist ideal, weil sie seit 1994 Erfahrung mit der Sanierung von Gebäuden in der Neustadt hat.“ Zudem habe der Stadtrat konkreten Einfluss auf die Gesellschaft und könne so sicherstellen, dass niedrige Mietpreise von 5 Euro pro Quadratmeter für die Kreativwirtschaft angeboten werden, sagt Schulze.

Und diesmal scheint das Vorhaben tatsächlich zu funktionieren. Am Montag wird die Vorlage im Ortsbeirat Neustadt beraten und soll noch vor der Sommerpause in den Stadtrat kommen.

Warum die Stadt ein Jahr brauchte, um zu sagen, dass es mit der ursprünglich geplanten Verpachtung doch nichts wird, blieb auf Nachfrage unbeantwortet.

Blamage für Dresden

Ein Kommentar von Stephan Hönigschmid

Noch vor zehn Jahren gab es in Dresden preiswerte Räume in Hülle und Fülle. Seitdem der Immobilienmarkt aber immer stärker boomt, haben vor allem Künstler und Kreative Probleme, Büros und Ateliers zu finden.

Ein prominentes Beispiel ist der „weggebaggerte“ Freiraum Elbtal in Pieschen. Bereits zwei Jahre zuvor erwischte es die Künstler des Vereins Friedrichstadt Zentral. Sie mussten ihr Gebäude für eine Wirtschaftsberatung räumen. Spätestens damals war klar: Kreative, die als Wirtschaftsfaktor immer wichtiger werden, haben ein Raumproblem.

Umso glücklicher waren die Vertreter der Branche, als der Stadtrat voriges Jahr beschloss, die alte Feuerwache in der Katharinenstraße preiswert an die Kreativ- und Kulturwirtschaft zu verpachten. Die Künstler freuten sich darüber, endlich ernst genommen zu werden und über den zentralen Standort.

Mittlerweile ist die Euphorie der harten Realität gewichen. Obwohl das Kulturzentrum längst eröffnet sein sollte, ist so gut wie nichts passiert. Es drängt sich der Eindruck auf, dass die Stadt das Objekt lieber verkaufen möchte, als sich mit unbequemen Pächtern herumzuschlagen. Sollte auch der neue Vorschlag mit der Stesad als Träger scheitern, ist das Projekt wohl endgültig erledigt. Für eine Kulturstadt wie Dresden wäre das eine Blamage.

Fotos: Ove Landgraf, Steffen Füssel

Auf dem Weg zu Wahl-Veranstaltung: Fünf Tote bei Helikopter-Absturz

Neu

Fast 60.000 Euro im Jahr! Ihre Füße erfüllen spezielle Wünsche

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

72.686
Anzeige

Er ließ die Berliner Mauer bauen: Geheime Dokumente von Walter Ulbricht unterm Hammer

Neu

Binden-Werbung zeigt drastische Bilder und spaltet das Netz

Neu

Der Baum hatte eingeschlagen! Dieser VW Bus rollt trotzdem weiter

Neu

Tote Frau im Neckar: Verdächtiger festgenommen

Neu

Oralsex für Kinder, ist das nicht etwas zu früh?

Neu

Dildos und Penis-Kerzen! Lehrerin schmeißt Sextoy-Party im Klassenzimmer

Neu

Im sterben liegender Passant nach Unfall auf Straße bestohlen

Neu

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.830
Anzeige

So sieht Kinderstar "Matilda" jetzt aus

Neu

Er hat den kleinsten Penis und macht jetzt Werbung damit

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

13.890
Anzeige

Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen

Neu

So erklären sich Janni und Peer ihr "Schreibaby"

Neu

Razzia! Ermittler sprengen Kinderpornoring: 108 Festnahmen

Neu

Paukenschlag! Spanien kündigt Absetzung der Regierung und Neuwahlen an

1.212

Das Monster vom Horbachsee: Terrorfisch attackiert Tiere

1.241

Für Brandenburg hat der Flughagen Tegel keine Zukunft

79

Sexismus in der Politik? Diese Frauen wurden beleidigt und verhöhnt

495

Micaela Schäfer vernascht Busenfreundin im sexy Clip

1.691

Dieses bizarre Internetspiel versetzt Eltern in Angst und Schrecken

1.412

Müssen Schüler hier bald ihre Klassenräume selbst putzen?

1.001

Mann will ausparken und demoliert sieben Autos!

1.490

Zeitumstellung! Was ihr dieses Jahr wieder wissen müsst

11.912

Messerattacke in München: SEK nimmt Tatverdächtigen fest

3.101

Mann wird brutal ins Gleisbett geprügelt

2.494

Betrunken und schwer verletzt, trotzdem fängt Autofahrerin an zu pöbeln

1.152

Für diese Aktion werden Deutschlands Ultras Helene Fischer lieben

3.063

Mann taucht aus dem Wasser auf und wird durch "Köpfer" getötet

12.582

Er hielt ihr den Mund zu: 26-Jährige beisst Angreifer in die Hand

2.643

Messerstecher verletzt mehrere Menschen in München und flüchtet

5.965

CIA entlässt Spürhündin Lulu, weil sie keinen Bock hat

1.048

Zurück am GZSZ-Set: Ist Lea nach einer Woche schon wieder urlaubsreif?

2.266

Suff-Fahrer crasht in mehrere Bäume und greift Rettungskräfte an

2.315

Endlich einen Titel! Schalker Fans für Fußball-Spruch des Jahres geehrt

2.018

Frontalcrash: 24-jähriger rast sich zu Tode

2.682

Zweijähriger wird von Ikea-Kommode erschlagen

4.693

Schrecklich! Katze mit Stromschlägen gefoltert

2.042

Parteien erleben Mitglieder-Boom wegen AfD und Donald Trump

1.664
Update

Behörde besorgt: Medikamente belasten unser Trinkwasser

976

Lewis Hamilton lobt Angela Merkels Flüchtlings-Politik

1.081

Sie lagen Arm in Arm tot im Nationalpark: Mann bringt seine Freundin und sich selbst um

6.797

Wurde er Opfer von Sicherheitskräften? Aktivist tot aufgefunden

2.043

Vom Vater geschlagen und ins Heim gesteckt! So kämpft eine Mutter um ihre Tochter

2.793

Schwerstarbeit für Feuerwehr: Tesla hört nach Unfall nicht auf zu brennen

7.513

Air-Berlin-Kunden aufgepasst! Hier gibt es günstige Rückflügtickets

398

V-Mann soll schon Monate vor dem Berlin-Anschlag enttarnt worden sein

977

Der Cousin von RB-Star Naby Keita will in der Oberliga durchstarten

723

Grausamer Fund! Mann entdeckt Wasserleiche bei Spaziergang

6.742

Arzt weist Hochschwangere ab! Aber dann verliert sie ihr Baby auf dem Weg in andere Klinik

10.314

WM-Affäre kostet den DFB "nur" 19,2 Millionen Euro

654

Textnachrichten an Anis Amri sorgten für Terror-Alarm auf Straßenfest

623