Straßenbahn in der Dresdner Neustadt entgleist!

Dresden - Gegen 19 Uhr kam es am Montagabend in Dresden zu einem Zusammenstoß zweier Straßenbahnen der Linie 13.

Die Bahn Richtung Mickten steht komplett auf der Straße.
Die Bahn Richtung Mickten steht komplett auf der Straße.  © Roland Halkasch

Wie die Polizei auf Nachfrage von TAG24 bestätigte, ereignete sich in der Dresdner Neustadt an der Kreuzung Bautzner/Hoyerswerdaer Straße ein Unfall von zwei Straßenbahnen.

Dabei entgleiste einer der Züge und sprang mit den vorderen beiden Wagenteilen aus den Schienen.

Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) leiten den Straßenbahnverkehr weiträumig über Pirnaischen Platz, Carolaplatz, Albertplatz und Bahnhof Neustadt um.

Ein Ersatzverkehr auf der Strecke wurde eingerichtet.

Bei dem Zusammenstoß kamen keine Personen zu Schaden.

Die Feuerwehr kümmerte sich deshalb nur darum, das Fahrzeug wieder in die Gleise zu heben.

Update, 21.40 Uhr: Bergung der Bahnen abgeschlossen

Wie die DVB auf Twitter mitteilten, ist die Bergung der beiden Straßenbahnen seit 21.30 Uhr abgeschlossen. Mit Verspätungen ist auf den betroffenen Linien 6 und 13 jedoch noch zu rechnen.

Zu dem Unfall kam es laut ersten Ermittlungen der Polizei, weil die Straßenbahn in Richtung Mickten über eine falsch gestellte Weiche fuhr. Sie bog in der Folge in Richtung Albertplatz ab und krachte dabei in die entgegenkommende Linie 13 (Richtung Prohlis).

Für die Dauer der Bergung war die Hoyswerdaer Straße zwischen Albertbrücke und Bautzner Straße in beiden Richtungen voll gesperrt. Um 21.30 Uhr wurde diese Sperrung aufgehoben.

Die Straßenbahnen nahmen Schaden in Höhe von 5000 und 3000 Euro. Fahrgäste sollen in beiden Bahnen gewesen sein, verschwanden jedoch von der Unfallstelle, ehe die Kameraden der Feuerwehr und Polizeibeamte eintrafen.

So heben die Feuerwehrmänner die Straßenbahn an, um sie anschließend in die Schienen zu setzen.
So heben die Feuerwehrmänner die Straßenbahn an, um sie anschließend in die Schienen zu setzen.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0