Noch einmal Produktions-Rekord für den VW e-Golf

Dresden - Schlussspurt bei VW! Mit 16.155 produzierten e-Golf hat die Gläserne Manufaktur in diesem Jahr so viele Fahrzeuge wie noch nie gebaut.

Kurz vor Produktionsende brummt der Laden noch einmal richtig: e-Golf-Montage in der Gläsernen Manufaktur.
Kurz vor Produktionsende brummt der Laden noch einmal richtig: e-Golf-Montage in der Gläsernen Manufaktur.  © dpa/Arno Burgi

Der Rekord aus dem Vorjahr lag bei 13.735 e-Golf. Grund für die Steigerung ist die durchgängige Produktion im Zweischicht-Betrieb.

Aufgrund der laut VW "hohen Nachfrage" wird in Dresden seit März 2018 von 6 Uhr bis 22 Uhr durchgehend gefertigt.

Aktuell laufen täglich 74 e-Golf für den europäischen Markt vom Band.

Jedes zehnte Fahrzeug ist übrigens ein "Rechtslenker": Seit September werden in der Gläsernen Manufaktur auch Wagen für Großbritannien und Irland produziert.

Allerdings ist damit bald wieder Schluss: Zum Produktionsstart des ID.3 im Herbst endet die Herstellung des e-Golf.

Gläserne Manufaktur: Das Vorzeigewerk von VW in Dresden hofft auch mit dem kommenden ID.3-Stromer auf eine leuchtende Zukunft.
Gläserne Manufaktur: Das Vorzeigewerk von VW in Dresden hofft auch mit dem kommenden ID.3-Stromer auf eine leuchtende Zukunft.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Technik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0