Operetten-Mitarbeiter basteln sich 'ne Dachterrasse auf ihrer Kantine

Dresden - Dieses Ensemble ist Gold wert! Ob Sänger, Tänzer, Musiker oder Mitarbeiter hinter den Kulissen - in der Staatsoperette packen alle mit an. Das aktuelle Projekt: Die Kantine bekommt eine Dachterrasse mit 100 Plätzen.

Die Kultur-"Baubrigade": Florian Frisch (43, v.l.), Ingeborg Schöpf (52), Andreas Sauerzapf (45), Elmar Andree (52), Dietrich Seydlitz und Mario Radicke (59) auf der Dachterrasse.
Die Kultur-"Baubrigade": Florian Frisch (43, v.l.), Ingeborg Schöpf (52), Andreas Sauerzapf (45), Elmar Andree (52), Dietrich Seydlitz und Mario Radicke (59) auf der Dachterrasse.  © Norbert Neumann

Es ist nicht zu übersehen, wie sehr das Ensemble für sein Theater brennt. Von 2009 bis 2021 verzich(te)ten die Mitarbeiter auf acht Prozent ihres Gehalts, steuer(te)n zwölf Millionen Euro zur Finanzierung der neuen Operette im Kultur-Kraftwerk Mitte bei.

Ende 2016 wurde das Theater glanzvoll eröffnet. Doch nicht jeder Wunsch ging in Erfüllung. Für eine Kantinen-Dachterrasse fehlte das Geld.

"Deshalb gehen wir zusammen mit den Kollegen von TJG in Eigenleistung", erklärt Technik-Direktor und "Bauleiter" Mario Radicke (59), während er Schrauben festzieht.

Das Ergebnis von fünf Arbeitseinsätzen im September: Der Holzboden der Terrasse ist verlegt.

"Das war nicht einfach, denn der Lastenaufzug hält nicht in der Kantinen-Etage. Wir müssen das Baumaterial aus dem Fenster reichen", sagt Sänger Andreas Sauerzapf (45) lachend.

Für 100 Quadratmeter Terrassenboden sind das 144 Bretter. Hinzu kommen die Latten für eine über 18 Meter lange Bank, die zugleich als Begrenzung der Terrasse dient. "Ist es trocken, behandeln wir das Holz noch mit Lärchenöl", so Sängerin Ingeborg Schöpf (52).

Das Geländer für die Stirnseiten wird gerade geschweißt. "Mitte Oktober wollen wir fertig sein", sagen TJG-Marketing-Chef Florian Frisch (43) sowie Sänger Dietrich Seydlitz (50) und reiben sich die Hände.

Kann nicht nur singen, sondern auch wunderbar bohren: Solistin Ingeborg Schöpf (52).
Kann nicht nur singen, sondern auch wunderbar bohren: Solistin Ingeborg Schöpf (52).  © Norbert Neumann
Technik-Direktor Mario Radicke (59) ordnet fachgerecht die Latten für die XXL-Holzbank.
Technik-Direktor Mario Radicke (59) ordnet fachgerecht die Latten für die XXL-Holzbank.  © Norbert Neumann

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0