Diese Schönheit holt einen Oscar nach Dresden

Die schöne Schwedin Alicia Vikander (27) hat mit ihrer Rolle in "The Danish Girl" einen Oscar gewonnen.
Die schöne Schwedin Alicia Vikander (27) hat mit ihrer Rolle in "The Danish Girl" einen Oscar gewonnen.

Dresden - Alicia Vikander (27) ist nicht nur hinreißend schön, sondern seit dieser Nacht auch Oscarpreisträgerin. Über den Triumph der schönen Schwedin als beste Nebendarstellerin darf sich auch Dresden freuen.

Ausgezeichnet wurde Alicia Vikander für ihre Leistung im Film "The Danish Girl". Das Transsexuellen-Drama handelt von der weltweit ersten Geschlechtsumwandlung. Die führte 1930 der Dresdner Frauenarzt Kurt Warnekros durch, er machte den dänischen Maler Einar Wegener zur Frau.

Der bewegende Film, der teilweise in Dresden spielt (aber woanders gedreht wurde), ging als einer der Favoriten ins Oscar-Rennen. Auch Hauptdarsteller Eddie Redmayne war nominiert, er musste sich letztlich Leonardo DiCaprio geschlagen geben.

Alicia Vikander hätte anders entschieden: "Eddie, danke dafür, dass du der beste Schauspielkollege warst", sagte sie auf der Oscar-Bühne im Dolby Theatre in Los Angeles. "Du hast meine Leistung nochmal nach vorne getrieben."

In ihrer schwedischen Heimat ist Alicia Vikander längst ein Star. Schon ihre Mutter war Schauspielerin, mit zehn Jahren begann sie eine Ballett-Ausbildung, drehte bald Hollywood-Filme wie "Inside Wikileaks" und "Codename U.N.C.L.E.".

Filmfans kennen sie spätestens seit der Berlinale 2011. Dort wurde Vikander als "European Rising Star" gehuldigt.

Und einen guten Geschmack hat sie auch noch: Das Modemagazin "Elle" kürte sie 2012 zur bestgekleideten Schwedin des Jahres.

Fotos: imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0