Ostalgie-Brunch mit Zauberpeter im Kulti

Dresden - Mit einer "Ostalgie-Woche" bis 7. Oktober feiert das Restaurant-Café "Palastecke" im Kulturpalast die Gaumenfreuden der DDR.

Die "Palastecke" lässt für eine Woche die DDR kulinarisch auferstehen.
Die "Palastecke" lässt für eine Woche die DDR kulinarisch auferstehen.  © Holm Helis

Bis zum Ex-"Tag der Republik" tischen die Wirte Jana Wittig (43) und Olaf Kranz (39) täglich zwei neue alte Leckerbissen auf - vom Jägerschnitzel mit Spirelli bis zum Goldbroiler, von Makkaroni mit Wurstgulasch, sauren Eiern bis Strammer Max reicht das Angebot. Kein Klassiker aus DDR-Kantinen & HO-Gaststätten fehlt.

Das Sähnehäubchen der Woche: Am 7. Oktober (10 is 14 Uhr) lädt ein großer Ostalgie-Brunch zum Erinnerungs-Schlemmen ein - mit Stargast Dr. Peter Kersten (75). Der "Zauberpeter" von Schloss Kuckuckstein verblüffte einst die Zuschauer des DDR-Fernsehens - am Sonntag nun die Brunchgäste mit seinen Tricks und Illusionen.

Der zauberhafte Ostalgie-Brunch kostet 24,50 Euro pro Person. Reservierung unter Telefon 0351/48 41 73 30.

Am Sonntag zaubert Dr. Peter Kersten (75) zum Ostalgie-Brunch.
Am Sonntag zaubert Dr. Peter Kersten (75) zum Ostalgie-Brunch.  © PR/Franziska Pilz
"Spirelli mit Tomatensoße" war in der DDR der Klassiker jeder Kantine.
"Spirelli mit Tomatensoße" war in der DDR der Klassiker jeder Kantine.  © Imago

Titelfoto: Holm Helis, PR/Franziska Pilz