So schön wird der Palais Sommer an der Elbe

Wiese und Park am Japanischen Palais laden ab 4. August zum „Palais Sommer“ 
ein.
Wiese und Park am Japanischen Palais laden ab 4. August zum „Palais Sommer“ ein.  © Thomas Türpe

Dresden - Gratis Kunst und Kultur genießen. Das gibt es nur ein Mal in Dresden - beim Sommerfestival „Palais Sommer“. Vom 4. bis 27. August locken 119 eintrittsfreie Veranstaltungen auf Wiese und Park hinter dem Japanischen Palais.

40.000 Besucher nutzten das einzigartige Angebot im Vorjahr - „in diesem Sommer erwarten wir noch mehr Gäste. Denn wir haben nicht nur so viele Konzerte und Aktionen wie nie, sondern auch tolle Highlights“, verspricht Festival-Veranstalter Jörg Polenz (53).

Wahnsinn, was das Festival mit einem Budget von 200.000 Euro auf die Beine stellt: Elf Klavierkonzerte, 39 Yogastunden (auch für Kinder), Filmnacht (6.8.), Singer-Songwriter-Nacht (12.8.), Pleinairveranstaltungen, zwei Aktmal-Termine mit drei Modellen und einem Pferd (12./13.8.), drei Hörspielnächte, Tanznächte ... Programm: www.palaissommer.de

„Mein absoluter Favorit aber ist das Palais-Gespräch mit den Philosophen Richard David Precht und Christian Felber am 14. August“, so Polenz. Das Gesprächsthema: Grundeinkommen und Gemeinwohlökonomie. „Wir werden das Gespräch per Live-Stream der Öffentlichkeit zugänglich machen.“

Neu in diesem Jahr: Die Bühne wird nicht auf der Wiese, sondern vorm Palais stehen. Akustisch wird das Programm bis zum Elbufer zu hören sein, das Ufer soll auch illuminiert werden.

Übrigens: Für 2018 sucht der Palais Sommer einen Gastronomen, der das Festival bereichert.

Festival-Chef Jörg Polenz (53) und der künstlerische Leiter Aleko Adamia (55, 
l.) haben ein Programm mit 119 Veranstaltungen zusammengestellt.
Festival-Chef Jörg Polenz (53) und der künstlerische Leiter Aleko Adamia (55, l.) haben ein Programm mit 119 Veranstaltungen zusammengestellt.  © Thomas Türpe




Die Aktmalerei gehört alljährlich zu den Höhepunkten des Palais Sommers.
Die Aktmalerei gehört alljährlich zu den Höhepunkten des Palais Sommers.  © Thomas Türpe

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0