Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

TOP

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

NEU

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

NEU

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

NEU

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

1.484
3.659

Dieser Musikpionier verzaubert heute Dresden

Am Freitagabend spielt Parov Stelar in Dresden. Er ist Musikpionier des Elektroswing
Der Künstler kurz vor seinem Auftritt in Dresden.
Der Künstler kurz vor seinem Auftritt in Dresden.

Dresden -Parov Stelar (41, bürgerlich Marcus Füreder) ist der derzeitig international erfolgreichste österreichische Popact. Sein Genre: Electroswing. 

Freitagabend will Stelar in der Jungen Garde mit seiner Band das Publikum vom DJ-Pult aus zum Grooven bringen.

Nur wenige Musiker können von sich behaupten, als Pionier eines neuen Musikgenres zu gelten. 


Er schon. Mit seinen Alben "Coco“ (2009) und "The Princess“ (2012) ist Stelar auch in die deutschen Charts eingezogen.

MOPO24: Wo bist du eben?

Stelar: Ich sitze eben in Budapest und warte auf ein Fernsehinterview. Wir treten heute noch beim „Sziget Festival“ auf, bevor wir dann die Sonne mit nach Dresden bringen.

MOPO24: Also täglich woanders. Wie lange seid ihr schon unterwegs?

Stelar: Gefühlt hat unsere Tournee vor 10 Jahren angefangen. Spaß. Ende August haben wir erst einmal zwei Monate Pause.

MOPO24: Morgen dann Dresden. Verbindet dich etwas mit dieser Stadt?

Stelar: Da habe ich kaum eine persönliche oder private Anbindung. Nur von der Musik her, da wir schon im Schlachthof gespielt haben. In Deutschland aufzutreten ist trotzdem immer eher speziell, weil das Publikum sehr direkt unsere Show spiegelt. Da müssen wir immer 2% mehr geben auf der Bühne.

MOPO24: Was erwartet dein Publikum in der Jungen Garde, was hast du im Gepäck?

Natürlich Klassiker und alte Hits. Wir sind aber auch dabei, unsere Show ständig zu ändern und nach vorn zu bringen. Neue Visualisierungen, neue Tracks und Songs. Dabei sollte das Publikum trotzdem nicht die Tanzschuhe vergessen.

MOPO24: Steht eure Tournee unter einem bestimmten Motto?

Stelar: Momentan sind wir noch auf der „Demon Diaries“ Tour. Allerdings haben wir schon viele Elemente des nächsten Albums dabei. Wir spoilern also unser eigenes Programm. 

Der Künstler mitten im Element.
Der Künstler mitten im Element.

MOPO24: Kommt denn viel Publikum im speziellen Dresscode der Electroswing-Parties?

Stelar: Es ist eher weniger geworden. Wir haben uns davon ein bisschen wegbewegt und sind größer geworden. Auch das Publikum ist mittlerweile durchmischter, auch vom Alter her.

MOPO24: Du gilst als einer der Pioniere des jungen Genre Electroswing. Ab welchem Moment war dir klar, etwas neues geschaffen zu haben?

Stelar: Nach dem ersten Song! Bei „Kiss Kiss“ 2004 bin ich auf viel Ablehnung gestoßen, da wusste ich, das ist was. Sonst wäre es ja, jedem egal gewesen. Zu schreien geht bei mir gar nicht. Genau da wollte ich dann auch weitermachen, da ich es vom Feeling her gespürt habe.

MOPO24: Es gibt allerdings immer noch viele, die sagen: Electroswing – Bitte was? Wie würdest du deine Musik beschreiben?

Stelar: Am ehesten ist es Elektronische Clubmusik angereichert mit organischen Instrumenten und Samples. Wichtig sind bei meiner Musik auch House und Elektrobeats, die als Surfbrett fungieren und natürlich dazu eine Portion Swing.

MOPO24: Zu deinen Titeln wie „Catgroove“ oder „All Night“ haben Tänzer eigene sehr erfolgreiche Videos gedreht. Die waren zum Teil viraler als deine Eigenen. Wie hast du darauf reagiert?

Stelar: TSC Forsyth, welcher „Catgroove“ performt hat, habe ich eingeladen, gemeinsam mit mir auf der Bühne zu stehen. Der Junge ist nun richtig erfolgreich mit dem, was er macht. Mich hat erstaunt, welche Ehrlichkeit da in den Videos mit im Raum steht. Das zeigt mir auch, wie junge Leute sich mit meiner Musik identifizieren können.

Parov Stelar (41) bringt heute die Dresdner zum swingen.
Parov Stelar (41) bringt heute die Dresdner zum swingen.

MOPO24: Und das deine Songs genutzt wurden, war kein Problem?

Stelar: Nein. Warum auch? Die haben in Ihrem Bereich - dem Tanz – etwas ganz eigenes daraus gemacht.

MOPO24: Musikalisch passiert derzeit viel in Österreich. Es gibt eine neue Popschiene um die Bands Wanda oder Bilderbuch. Verfolgst du das?

Stelar: Natürlich bemerke ich, was da passiert. Ich bin ziemlich froh, welch neues Selbstbewusstsein die Musiker in Österreich dazugewonnen haben. Obwohl sie wenig Mediensupport hatten und viel aus eigener Kraft und Überzeugung stemmen mussten. Die Scheiß`n sich eben nix in Österreich – sagt man so.

MOPO24: Lebst und arbeitest du überwiegend in Österreich?

Stelar: Ich lebe seit Jahren auf Mallorca. Die eine Hälfte des Jahres, die andere eben beruflich bedingt verstreut auf der Welt.

MOPO24: Wirst du trotzdem bei der umstrittenen österreichischen Präsidentenwahl abstimmen?

Stelar: Definitiv. Ich habe schon überlegt, meinen Reisepass abzugeben, wenn der FPÖ Hofer Präsident werden sollte.

Fotos: Dresdner Morgenpost, Imago

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

3.605

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

2.292

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

4.622

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

4.427

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

1.569

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

291

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

21.273

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

1.845

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

1.283

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

2.608

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

4.696

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

1.672

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

1.142

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

1.650

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

13.148

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

5.179

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.461

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.074

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

4.131

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.064

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.445

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.220

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.341

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.289

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

5.200

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

3.373

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

6.168

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

13.329

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

8.825

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

5.275

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.885

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

2.125

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

16.538

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

4.672

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.959

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.842

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

25.780

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

4.241

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.830

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

2.509

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.412

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

528

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.272