Drei Tote! Auto wird 150 Meter von Zug mitgeschleift

TOP

Retter finden sechs Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel in Italien

TOP

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

TOP

Echt heiß: Diesen Schnappschuss postete Ex-Bachelor-Siegerin Katja Kühne

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
3.677

Dieser Musikpionier verzaubert heute Dresden

Am Freitagabend spielt Parov Stelar in Dresden. Er ist Musikpionier des Elektroswing
Der Künstler kurz vor seinem Auftritt in Dresden.
Der Künstler kurz vor seinem Auftritt in Dresden.

Dresden -Parov Stelar (41, bürgerlich Marcus Füreder) ist der derzeitig international erfolgreichste österreichische Popact. Sein Genre: Electroswing. 

Freitagabend will Stelar in der Jungen Garde mit seiner Band das Publikum vom DJ-Pult aus zum Grooven bringen.

Nur wenige Musiker können von sich behaupten, als Pionier eines neuen Musikgenres zu gelten. 


Er schon. Mit seinen Alben "Coco“ (2009) und "The Princess“ (2012) ist Stelar auch in die deutschen Charts eingezogen.

MOPO24: Wo bist du eben?

Stelar: Ich sitze eben in Budapest und warte auf ein Fernsehinterview. Wir treten heute noch beim „Sziget Festival“ auf, bevor wir dann die Sonne mit nach Dresden bringen.

MOPO24: Also täglich woanders. Wie lange seid ihr schon unterwegs?

Stelar: Gefühlt hat unsere Tournee vor 10 Jahren angefangen. Spaß. Ende August haben wir erst einmal zwei Monate Pause.

MOPO24: Morgen dann Dresden. Verbindet dich etwas mit dieser Stadt?

Stelar: Da habe ich kaum eine persönliche oder private Anbindung. Nur von der Musik her, da wir schon im Schlachthof gespielt haben. In Deutschland aufzutreten ist trotzdem immer eher speziell, weil das Publikum sehr direkt unsere Show spiegelt. Da müssen wir immer 2% mehr geben auf der Bühne.

MOPO24: Was erwartet dein Publikum in der Jungen Garde, was hast du im Gepäck?

Natürlich Klassiker und alte Hits. Wir sind aber auch dabei, unsere Show ständig zu ändern und nach vorn zu bringen. Neue Visualisierungen, neue Tracks und Songs. Dabei sollte das Publikum trotzdem nicht die Tanzschuhe vergessen.

MOPO24: Steht eure Tournee unter einem bestimmten Motto?

Stelar: Momentan sind wir noch auf der „Demon Diaries“ Tour. Allerdings haben wir schon viele Elemente des nächsten Albums dabei. Wir spoilern also unser eigenes Programm. 

Der Künstler mitten im Element.
Der Künstler mitten im Element.

MOPO24: Kommt denn viel Publikum im speziellen Dresscode der Electroswing-Parties?

Stelar: Es ist eher weniger geworden. Wir haben uns davon ein bisschen wegbewegt und sind größer geworden. Auch das Publikum ist mittlerweile durchmischter, auch vom Alter her.

MOPO24: Du gilst als einer der Pioniere des jungen Genre Electroswing. Ab welchem Moment war dir klar, etwas neues geschaffen zu haben?

Stelar: Nach dem ersten Song! Bei „Kiss Kiss“ 2004 bin ich auf viel Ablehnung gestoßen, da wusste ich, das ist was. Sonst wäre es ja, jedem egal gewesen. Zu schreien geht bei mir gar nicht. Genau da wollte ich dann auch weitermachen, da ich es vom Feeling her gespürt habe.

MOPO24: Es gibt allerdings immer noch viele, die sagen: Electroswing – Bitte was? Wie würdest du deine Musik beschreiben?

Stelar: Am ehesten ist es Elektronische Clubmusik angereichert mit organischen Instrumenten und Samples. Wichtig sind bei meiner Musik auch House und Elektrobeats, die als Surfbrett fungieren und natürlich dazu eine Portion Swing.

MOPO24: Zu deinen Titeln wie „Catgroove“ oder „All Night“ haben Tänzer eigene sehr erfolgreiche Videos gedreht. Die waren zum Teil viraler als deine Eigenen. Wie hast du darauf reagiert?

Stelar: TSC Forsyth, welcher „Catgroove“ performt hat, habe ich eingeladen, gemeinsam mit mir auf der Bühne zu stehen. Der Junge ist nun richtig erfolgreich mit dem, was er macht. Mich hat erstaunt, welche Ehrlichkeit da in den Videos mit im Raum steht. Das zeigt mir auch, wie junge Leute sich mit meiner Musik identifizieren können.

Parov Stelar (41) bringt heute die Dresdner zum swingen.
Parov Stelar (41) bringt heute die Dresdner zum swingen.

MOPO24: Und das deine Songs genutzt wurden, war kein Problem?

Stelar: Nein. Warum auch? Die haben in Ihrem Bereich - dem Tanz – etwas ganz eigenes daraus gemacht.

MOPO24: Musikalisch passiert derzeit viel in Österreich. Es gibt eine neue Popschiene um die Bands Wanda oder Bilderbuch. Verfolgst du das?

Stelar: Natürlich bemerke ich, was da passiert. Ich bin ziemlich froh, welch neues Selbstbewusstsein die Musiker in Österreich dazugewonnen haben. Obwohl sie wenig Mediensupport hatten und viel aus eigener Kraft und Überzeugung stemmen mussten. Die Scheiß`n sich eben nix in Österreich – sagt man so.

MOPO24: Lebst und arbeitest du überwiegend in Österreich?

Stelar: Ich lebe seit Jahren auf Mallorca. Die eine Hälfte des Jahres, die andere eben beruflich bedingt verstreut auf der Welt.

MOPO24: Wirst du trotzdem bei der umstrittenen österreichischen Präsidentenwahl abstimmen?

Stelar: Definitiv. Ich habe schon überlegt, meinen Reisepass abzugeben, wenn der FPÖ Hofer Präsident werden sollte.

Fotos: Dresdner Morgenpost, Imago

Diese heißen College Babes sorgen für Zulauf an amerikanischen Unis

NEU

Diebe rauben Goldhändler aus! Fuhr Profiboxer-Schützling das Fluchtauto?

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Drei Festnahmen: Lambada-Sängerin offenbar Opfer eines Raubüberfalls

NEU

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

NEU

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

NEU

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

NEU

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

NEU

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

640

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

5.171

Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

5.705

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

3.933

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

5.821

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

3.693

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

7.718

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

6.549
Update

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

2.216

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

3.150

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

16.753

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

24.450

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

3.844

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

3.091

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

356

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

6.720

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

23.357

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

17.006

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

3.181

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

8.756

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

9.416

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

11.960

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.982

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

15.433

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

7.873

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

6.307

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

4.391

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

6.525

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

5.630

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

5.545

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.708

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.315

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.966

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

3.885

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

44.681