Anschläge auf Bundeswehr geplant: SEK fasst Terror-Verdächtigen

TOP

Vor 50 Jahren startete Apollo 1 in den Tod

NEU

Aus der Traum: Deutsche Handballer fliegen gegen Katar raus

2.207

Betrunkene sorgen für Großeinsatz auf dem Brocken

3.734

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
3.654

Wenig Zuspruch bei Bachmanns Rückkehr

Dresden - PEGIDA-Gründer Lutz Bachmann kehrt zurück: 2000 Menschen kamen am Montag vor die Frauenkirche, deutlich weniger als bei vorherigen PEGIDA-Demonstrationen.
Ca. 2000 Anhänger des islamkritischen Pegida-Bündnisses versammelten sich vor der Frauenkirche in Dresden.
Ca. 2000 Anhänger des islamkritischen Pegida-Bündnisses versammelten sich vor der Frauenkirche in Dresden.

Dresden - Lutz Bachmann kehrt zurück. Drei Wochen nach seinem Rücktritt folgten dem PEGIDA-Gründer ca. 2000 Demonstranten vor die Frauenkirche. Zieht das islamkritische Bündnis nun nach rechts?

Die erste Kundgebung seit Abspaltung der Gruppe um Ex-Sprecherin Kathrin Oertel (37) machte deutlich: PEGIDA verliert viele seiner Anhänger - bei der letzten Kundgebung vor dem Führungsstreit am 25. Januar kamen noch mehr als 17.000 Menschen - am Montag waren es nur ca. 2000.

Bachmann (42), der vor drei Wochen wegen eines "Hitler-Selfies" und ausländerfeindlicher Äußerungen als Vereinsvorsitzender zurückgetreten war, trat erstmals wieder ins Rampenlicht - und verteidigte seine umstrittenen Bemerkungen.

Sie seien verkürzt wiedergegeben worden, außerdem habe er Worte gewählt, von denen er sicher sei, "dass jeder, wirklich jeder von uns sie schon einmal am Stammtisch benutzt hat." Bachmann hatte Asylbewerber unter anderem als "Gelumpe" und "Dreckspack" beschimpft.

Drei Wochen nach seinem Rückzug tratt der umstrittene Pegida-Gründer Bachmann wieder ins Rampenlicht.
Drei Wochen nach seinem Rückzug tratt der umstrittene Pegida-Gründer Bachmann wieder ins Rampenlicht.

Dass mit der Abspaltung des halben Organisationsteams ein Rechtsruck bei Pegida erfolgt sei, wies Bachmann allerdings zurück.

Auch die frühere Hamburger AfD-Politikerin Tatjana Festerling diagnostizierte eine "Nazi-Paranoia" in weiten Teilen von Politik und Medien.

"Lügenpresse, Lügenpresse", skandierte daraufhin die Menge. Festerling hatte im vergangenen Jahr mit Sympathiebekundungen für die Kölner "Hooligans gegen Salafisten" für Schlagzeilen gesorgt.

Als weiterer Vertreter der sogenannten Neuen Rechten sprach der Publizist und Verleger Götz Kubitschek. "Wir brauchen Zeit, um in diesem Irrenhaus aufzuräumen", sagte er und warnte unter anderem vor einer ungebremsten Masseneinwanderung.

In der Menge machten Pegida-Anhänger mit Plakaten wie "Verrat ist Schwäche" deutlich, was sie von der Abspaltung der Gruppe um Oertel halten. Politikern wurde als "feigen Gestalten da oben" offen gedroht: Eines Tages werde Gerechtigkeit herrschen, stand auf einem Transparent neben der Rednerbühne zu lesen. "Dann richtet das Volk, dann gnade euch Gott."

Polizisten drängten am in Leipzig Anhänger der islamkritischen Bewegung LEGIDA ab, die sich trotz Verbots versammelten.
Polizisten drängten am in Leipzig Anhänger der islamkritischen Bewegung LEGIDA ab, die sich trotz Verbots versammelten.

Auf dem nahe gelegenen Dresdner Postplatz demonstrierten nach Polizeiangaben zeitgleich etwa 400 Menschen mit Musik für eine weltoffene Stadt.

Zu der Kundgebung, die Oertels neues Bündnis "Direkte Demokratie für Europa" organisiert hatte, waren am Sonntag nur etwa 500 Menschen gekommen. Die Gruppierung verfolgt einen deutlich moderateren Kurs als Pegida.

Der Leipziger Ableger Legida durfte am Montag nicht demonstrieren. Die Stadt hatte den Aufmarsch wegen eines polizeilichen Notstandes untersagt, Gegenkundgebungen aber genehmigt.

Als sich am Montagabend trotzdem Legida-Anhänger in der Stadt versammelten, löste die Polizei die Zusammenkunft auf und begleitete die Demonstranten zum Hauptbahnhof. Polizisten überprüften die Identitäten von rund 140 Legida-Sympathisanten. Zu einer Kundgebung unter dem Motto "Willkommen in Leipzig" kamen laut Polizei etwa 200 Menschen.

Rund 1000 Menschen zeigten in Chemnitz laut Veranstalter für eine weltoffene Stadt und gegen das Cegida-Bündnis Flagge. "Wir wollen eine Stadt, wo Menschen verschiedener Herkunft ohne Angst gut miteinander leben", sagte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) bei einer Kundgebung.

In unmittelbarer Nähe hatten sich laut Polizei rund 500 Menschen zur einer Kundgebung der Islamkritiker eingefunden.

Fotos: dpa

Patient will Notärztin küssen und gibt sich als Delfin aus

4.257

Donald Trump hat die Torte von Obama kopiert

2.967

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Junger Mann will seine Familie töten. Tatort-Wettlauf gegen die Zeit

1.153

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

1.293

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

15.782

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

3.941

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

3.150

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

3.393

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

3.760

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

3.228

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

8.455

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

4.100

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

14.300

Australien Open: Kerber fliegt gegen Außenseiterin raus

613

Ein Verletzter: Berliner Polizeiautos mit Steinen beworfen

1.599
Update

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

3.784

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

6.301

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

13.511

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

5.349

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

1.333

Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

12.678

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

4.305

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

3.649

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

4.146

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

8.276

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

5.066

Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

7.755

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

2.795

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

3.815

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

3.584

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

5.439
Update

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

782

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

2.348

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

11.290

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

1.106

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

9.054

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

3.241

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

18.345

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

24.907

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

7.629

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

7.172

Tornado überrascht Menschen im Schlaf - Vier Tote in Mississippi

1.222