Ladendieb liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Ein Ladendieb lieferte sich am Abend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.
Ein Ladendieb lieferte sich am Abend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.  © Roland Halkasch

Dresden - Aufregung am Mittwochabend: Ein Ladendieb lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei, baute dabei sogar noch einen Unfall.

Ersten Informationen nach ließ der Mann im "Toom"-Baumarkt an der Gompitzer Höhe in Dresden Werkzeuge mitgehen. Nach dem Diebstahl brauste er in einem Audi mit polnischem Kennzeichen davon.

Alarmierte Einsatzwagen der Polizei nahmen daraufhin die Verfolgung auf. Offenbar war der Dieb auf dem Weg zur Autobahn. Kurz vor der Pennricher McDonald's-Filiale baute der Flüchtende noch einen Crash mit einem Suzuki. Doch auch das hielt ihn nicht auf: Er fuhr einfach weiter! Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Auf der Pennricher Straße stoppte der Audi dann plötzlich und der Mann versuchte sich vor den Beamten zu verstecken. Allerdings hatte er wohl nicht mit einem Fährtenhund gerechnet.

Das geschulte Tier führte die Polizisten schließlich zu dem Kriminellen. Er wurde festgenommen.

Auf der Pennricher Straße wurde der flüchtende Kriminelle dann von einem Fährtenhund aufgespürt. Die Beamten nahmen den Mann schließlich fest.
Auf der Pennricher Straße wurde der flüchtende Kriminelle dann von einem Fährtenhund aufgespürt. Die Beamten nahmen den Mann schließlich fest.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0