Mutter bricht das Herz, als sie sieht, was andere ihrer Tochter (10) im Netz antun Neu Zeitungsgebäude in Flammen: Dutzende Mitarbeiter evakuiert Neu Sex-Attacke: Wer hat diesen Mann gesehen? Neu Verrät Angelina Heger hier versehentlich ihre Beziehung zu Fußballer Adam Szalai? Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 52.169 Anzeige
2.516

Keime, Pestizide: So belastet sind Ostereier und Blumensträuße

Verbraucher-Organisationen warnen vor belasteten Produkten

Keime in leuchtend bunten Eiern vom Discounter und mit Pestiziden belastete Blumensträuße gehören besser nicht auf den Ostertisch.

Dresden - Eier selber färben? Keine Zeit... Tulpen mitten im Winter? Hmmm, nie darüber nachgedacht. Dann wird es Zeit, sich ein paar Gedanken zu machen, ob bunte Eier vom Discounter und hübsche Sträuße für kleines Geld wirklich unbedenklich sind.

Beim Kochen werden Bakterien auf dem Ei getötet. Doch nur eine unversehrte Schale schützt den den Inhalt. Das Mindesthaltbarkeitsdatum sollte deshalb auch beachtet werden.
Beim Kochen werden Bakterien auf dem Ei getötet. Doch nur eine unversehrte Schale schützt den den Inhalt. Das Mindesthaltbarkeitsdatum sollte deshalb auch beachtet werden.

Zugegeben, die leuchtend bunten Eier aus dem Supermarkt sehen hübsch aus. Trotzdem solltet Ihr die Finger davon lassen...

Der NDR ist in seinem Verbrauchermagazin "Markt" (Sendung 24. März 2018) der Frage nachgegangen "Wie frisch sind gefärbte Eier?". Schließlich gibt es die Eier schon Wochen vor dem Osterfest zu kaufen. Ohne Kühlung!

Das Magazin ließ deshalb Stichproben von bunten Eiern von Rewe, Aldi, Kaufland und Netto im Labor untersuchen. Positiv war, dass bei keiner Probe Fäkalkeime gefunden wurden.

Allerdings wurde bei der Gesamtkeimzahl eine deutlich höhere Belastung bei den Eiern von Rewe (vom Gut Springenheide in Ochtrup) festgestellt. "Das ist ein Indikator, dass irgendwo eine Verschmutzung vorliegt", erklärt der Lebensmittelchemiker Gary Zörner. Es sei nicht auszuschließen, dass es sich dabei um Mikroorganismen handelt, die "möglicherweise krank machen können", sagt Zörner weiter.

Tipp: Wenn Ihr doch zu den Discount-Eiern greift, achtet darauf, dass die Schale nicht beschädigt ist. Schon kleinste Risse schädigen die Schutzschicht und Keime können leichter eindringen. Das Ei wird dann auch schneller schlecht.

Bei einer Eier-Probe wurde eine erhöhte Gesamtkeimzahl festgestellt. (Symbolbild)
Bei einer Eier-Probe wurde eine erhöhte Gesamtkeimzahl festgestellt. (Symbolbild)

Und was ist mit der Herkunft? Wer Wert auf Bio-Eier legt, dürfte höchstwahrscheinlich enttäuscht werden. Denn während bei unverarbeiteten Eiern Herkunft und Haltung der Hennen gekennzeichnet werden müssen, "ist das bei gekochten Eiern nicht der Fall", sagt Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg in "Markt".

Der Verbraucher verliert hier ganz klar die Kontrolle. Oft kämen Käfigeier aus Drittländern zum Einsatz. In Großbetrieben würden davon täglich bis zu einer Million Stück gekocht und gefärbt. Ihre Herkunft ist danach meistens nicht mehr erkennbar.

Apropos Farbe: Hier konnte das Labor Entwarnung geben. Die eingesetzten Farbstoffe unterliegen dem Lebensmittelrecht.

Allerdings sollten vor allem Allergiker auch hier vorsichtig sein, denn die Farben werden in der Regel künstlich hergestellt.

So ein Strauß sieht schön aus, kann aber gefährliche Pestizide enthalten. Am meisten belastet sind Rosen.
So ein Strauß sieht schön aus, kann aber gefährliche Pestizide enthalten. Am meisten belastet sind Rosen.

Mit den Ostersträußen hat sich dagegen das Verbrauchermagazin "plusminus" (ARD, 28. März 2018, gesamte Sendung hier in der Mediathek) beschäftigt. Trauriges Fazit: "Die meisten Blumesträuße sind reine Pestizidschleudern."

Problem: Viele Blumen kommen aus Afrika, Kenia und Äthiopien. Dort gibt es mittlerweile eine riesige Blumenindustrie. Sie sättigt den deutschen Markt vor allem im Winter, zum Valentinstag oder Ostern mit enormen Blumen-Mengen.

Damit Schädlinge nicht das Geschäft verderben, werden Pestizide eingesetzt. Doch in den afrikanischen Ländern gelten andere Grenzwerte als in Deutschland. Hier wird allein ein Drittel der in Afrika eingesetzten Petizide sogar als bedenklich bewertet. Geschätzt 40.000 Menschen, die auf den Blumenfeldern arbeiten, sterben nach Angaben von "plusminus" jährlich durch die Schadstoffe.

Deshalb fragt Ökotest regelmäßig, woher denn all die Blumen im Supermarkt und an Tankstellen kommen. Zuletzt untersuchte Sträuße hätten zu einem katastrophalen Ergebnis geführt: "Zehn von 14 untersuchten Rosensträußen waren mangelhaft oder ungenügend", sagt Jürgen Stellpflug von Ökotest in "plusminus".

Hauptgrund sei auch hier die extreme Belastung mit Pestiziden gewesen. "Wir haben bis zu 100 Milligramm pro Kilogramm gefunden. Zum Vergleich: bei Lebensmitteln findet man mal 1,2 oder fünf Milligramm. Und wir haben bis zu 20 verschiedene Pestizide in einem Strauß gefunden", sagt Stellpflug weiter.

Doch auch bei Blumen, die in Europa produziert werden, komme kaum ein Unternehmen ohne Pestizide aus. Lasche Kontrollen würden dann dazu führen, dass man sich den bunten Giftcocktail mit nach Hause nimmt.

Fotos: Carmen Jaspersen/dpa, 123rf.com/Geoffrey Whiteway/, Carmen Jaspersen/dpa, 123rf.com/Geoffrey Whiteway, 123rf.com/Olga Miltsova

Albtraum in 3000 Meter Höhe: Fallschirme verdrehen sich Neu Wegen Personalmangels Brutalität im Kreißsaal? Kind wurde "herausgerissen" Neu Der Flieger hebt nicht ab? Hier gibt's Geld zurück! 4.530 Anzeige Neuer Feiertag für Berlin: Michael Müller nennt erstmals Datum Neu Mann fährt mit geplatztem Reifen auf Autobahn: Doch er hat noch mehr auf dem Kerbholz Neu
War es Notwehr? Junge Frau sticht ihren Freund mit Messer nieder 246 Frau bringt Auto in Werkstatt und findet heraus, dass sie seit Jahren verfolgt wird 2.408 Mann stürzt nach Schubs auf Gleise und wird am Hochkommen gehindert 634 Auf Autobahn: Autotransporter setzt Grünfläche in Brand 357 Ausfälle und Verspätungen: Fluglotsen wehren sich gegen Vorwürfe 80
Er hat seine Medikamente zurückgelassen: Polizei sucht Hendrik S. aus Leipzig 3.043 Tragischer Tod: Dresdnerin stirbt in der Ostsee 9.111 Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.517 Anzeige Verzweifelte Rettungsversuche schlagen fehl: Rollstuhlfahrerin bleibt in brennendem Haus 273 Angerempelt und verletzt: Zehnköpfige Gruppe attackiert Juden (17) 323 Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.963 Anzeige Furchtbar! Studentin wird von 34-Jährigem auf Toilette attackiert und gewürgt 3.282 Illegale Arznei aus dem Ausland wird immer beliebter 89 Sieht ihr Vater seine Tochter nie wieder? Herzogin Meghan wechselt Handynummer 1.701 Atemberaubendes Video: Fünfjähriger überlebt Sturz aus 19. Stockwerk 2.865 Gericht hat entschieden: Streik bei Neue Halberg Guss darf weitergehen 414 CSD lehnt AfD ab: Junge Alternative Berlin reagiert gewohnt 1.301 BMW-Fahrer meldet Wildunfall: Unglaublich, was in seinem Kühlergrill steckt 4.547 Nach wilder Verfolgungsjagd auf A14: Welpe flüchtet in die Dunkelheit 1.701 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 7.492 Anzeige Nach Einladung in ZDF-Sendung: Kanzlerin löst Versprechen ein 2.755 Liebes-Aus bei Heidi Klum und Tom Kaulitz? 19.055 Drama am Gleis: Mann (22) stürzt zwischen einfahrende S-Bahn 301 WM-Triumph: Rummenigge kündigt Empfang für Tolisso an 615 Weiß dieses "Herzchen", wie Waldemar D. starb? 1.707 Wird das Problem mit dem "Küken-Killer" vom Weiher endlich gelöst? 842 "Für nichts auf dieser Welt": Denisé rechnet mit Pascal ab 1.215 Gefährliche Laser-Attacke auf Flugzeug und Autofahrer 134 Salmonellen-Alarm im Altenheim: Nachweis bei weiterer Bewohnerin 572 Mordfall Sophia L.: Tatverdächtiger wird nach Deutschland ausgeliefert 1.437 Nachdem er in Schülergruppe raste: Wo ist der 63-Jährige? 535 Schrecklicher Unfall: Rentnerin von Lastwagen überrollt! 392 Zähne mit Kopfstoß ausgeschlagen: Wer kennt diesen Mann? 690 19-Jährige geht mir ihrem Freund paddeln, kurz darauf macht ihre Mutter eine schreckliche Entdeckung 4.892 Endlich: Dieser Zucker macht nicht dick! 1.779 Lkw-Fahrer erfasst Radlerin: 62-Jährige stirbt in Halle (Saale) 1.541 Pünktlich zum Primeday: Amazon-Mitarbeiter planen neue Streiks 340 Touristin ist geschockt, als sie ihr Hotelbad sieht: Kurz darauf rückt die Polizei an 6.339 Wieder Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa aufgehalten 4.302 15 Männer gehen am Hauptbahnhof aufeinander los, dann klicken die Handschellen 445 Heimlich Nackedeis am Ostsee-Strand geknipst! Polizei schnappt Spanner (53) 3.907 Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz: Mann stürzt beim Klettern Felsen hinab 155 Radfahrer stirbt bei Unfall mit Auto in Köln-Rodenkirchen 334 Er zieht blank! Welcher Promi zeigt hier seinen knackigen Hintern? 2.911 Schrecklich: Einbrecher sticht Familienvater nieder 4.834