Große Trauer um Peter Schreier: Tenor-Legende starb am 1. Weihnachtsfeiertag 4.157
Helikopter-Absturz! Basketballer Kobe Bryant tot! Top Update
Coronavirus: Noch mehr Erkrankte in Nordamerika 17.968 Update
So bekommt Ihr noch Karten für das ausverkaufte Slipknot-Konzert in Hamburg! Anzeige
Coronavirus in Frankfurt? Mehrere Verdachts-Fälle! 10.174
4.157

Große Trauer um Peter Schreier: Tenor-Legende starb am 1. Weihnachtsfeiertag

Porträt des verstorbenen Peter Schreier

Der Dresdner Opernsänger und Dirigent Peter Schreier ist tot. Ein Porträt beleuchtet Stationen des Star-Tenors.

Von Simona Block und Heiko Nemitz

Dresden - Der große Opernsänger und Dirigent Peter Schreier ist tot. Der Tenor und Kammersänger starb am 25. Dezember im Alter von 84 Jahren nach langer Krankheit in einem Dresdner Krankenhaus. Das teilte das Sekretariat des Sängers im Namen der Angehörigen mit.

Sein Anker lag immer in Dresden: Weltstar Peter Schreier (†84) in seinem Haus am Loschwitzer Elbhang.
Sein Anker lag immer in Dresden: Weltstar Peter Schreier (†84) in seinem Haus am Loschwitzer Elbhang.

Dresden trauert um einen seiner wirklichen Weltstars.

Und das ausgerechnet an Weihnachten! "Peter Schreier singt Weihnachtslieder", so lautet der Titel seiner bekanntesten Schallplatte, eingespielt 1975 an einem Wochenende in der Dresdner Lukaskirche.

Das Album zählt zu den schönsten Weihnachts-Aufnahmen überhaupt und hatte sich im Osten anderthalb Millionen Mal verkauft - eine der erfolgreichsten Schallplatten der DDR, auch im Westen beliebt. Bis heute. Nun ist Schreiers Jahrhundertstimme am ersten Weihnachtsfeiertag für immer verstummt.

Schreier galt als einer der führenden lyrischen Tenöre des 20. Jahrhunderts. Der in Meißen geborene Sänger kam mit acht Jahren zum Dresdner Kreuzchor und studierte später in Dresden Gesang und Dirigieren. 1959 stand er erstmals auf der Opernbühne - als Erster Gefangener in Beethovens "Fidelio".

Drei Jahre später schaffte er den Durchbruch als Belmonte in Mozarts "Die Entführung aus dem Serail". Danach gastierte er an allen führenden Opernbühnen der Welt, von New York bis Mailand, Wien und Bayreuth, wurde international ausgezeichnet.

Peter Schreier war eng mit seiner Heimat Dresden verwurzelt

Die Schallplatte "Peter Schreier singt Weihnachtslieder" gehört in vielen Haushalten zum musikalischen Standard-Programm für die Festtage.
Die Schallplatte "Peter Schreier singt Weihnachtslieder" gehört in vielen Haushalten zum musikalischen Standard-Programm für die Festtage.

Mehr als 60 Partien hat Schreier verkörpert, war bei den Salzburger Festspielen engagiert und der wichtigste DDR-Exportschlager auf sängerischem Gebiet.

"Der Weltsachse" überschrieb das Magazin Der Spiegel vor exakt einem Jahr das letzte große Interview mit der Tenorlegende.

Schreier genoss Privilegien, das aber ohne SED-Parteibuch.

1972 war er an der Staatsoper Berlin von ehemaligen Kommilitonen gefragt worden, ob er nicht mal den Taktstock führen wolle. Für eine große Dirigentenkarriere nach der Sänger-Laufbahn hatte der Vater zweier Söhne allerdings keine Ambitionen, obwohl auch hier gefragt: Er stand bei den Wiener Philharmonikern am Pult und beim New York Philharmonic Orchestra.

Doch er war in der Heimat verwurzelt, nie zog es ihn weg. "Mir würde etwas fehlen, wenn ich nicht in Dresden leben könnte", sagte er stets.

Im Juni 2000 trat er 65-jährig als Tamino in Mozarts "Zauberflöte" - seiner wohl wichtigsten Partie - in Berlin von der Opernbühne ab. Mit 70 gab er die Lieder und Oratorien auf. Nicht mal mehr im Bad habe er gesungen, sagte Schreier, dem das auch absolut nicht gefehlt habe.

Danach war er noch als Dirigent und Lehrer aktiv, bis es zu beschwerlich wurde für seine angeschlagene Gesundheit. Schreier plagten Rückenprobleme, er lebte mit Bypässen und war Diabetiker. Der Ruhestand brachte Zeit für die Leidenschaften jenseits der Musik: Lesen, Kochen, Natur und der Garten auf seinem Grundstück am Loschwitzer Elbhang.

Die Familie trauert um den Ehemann, Bruder, Vater, Großvater und Urgroßvater und bittet um Wahrung der Privatsphäre.

Schreier war einer der gefragtesten Tenöre für Oper und Konzert rund um den Globus.
Schreier war einer der gefragtesten Tenöre für Oper und Konzert rund um den Globus.

Fotos: Ronald Bonss, privat, Jens-Ulrich Koch/ddp

Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 10.586 Anzeige
"Hätte dir die f*** Nase gebrochen" Anastasiya nach Dschungelcamp total angepisst 5.952
Donald Trump bedroht jetzt auch noch seinen Ankläger im Impeachment-Verfahren 2.268
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 3.435 Anzeige
Krankenschwester behauptet: Coronavirus haben viel mehr Menschen als angegeben 15.213
Zwei Bluttaten, sieben Tote: Entsetzen in der Idylle 4.412
Frau macht Selfie und lacht sich danach über ein Detail schlapp 7.755
Oliver Pocher macht sich mal wieder über den Wendler lustig 5.313
Er rangelte mit seinem Vater, als sich ein Schuss löste: Nun ist der Vierjährige tot 6.471
Ex-DSDS-Kandidat Dominik Münch: Er verlor seinen Sohn 3.226
Trister Wettertrend: Grau in Grau, dazu Gewitter und Böen 3.022
"Fridays for Future": Sollte Luisa Neubauer von Siemens nur benutzt werden? 2.553
Schubert heizt Diskussion um Schalker Nummer 1 mit Patzer an: Neuer bricht Lanze für ihn 3.884
Streit eskaliert brutal: Mann in Wohnwagen mit Messer in Rücken gestochen, SEK muss anrücken 360
Entlaufener Hund führt Tierschützer an grausamen Ort 14.445
Boeing hat endlich wieder eine gute Nachricht zu verkünden 1.120
Tödliches Drama in Rosinen-Fabrik: Kleidung verfängt sich in Maschine 3.171
Reiner Calmund mit Magenverkleinerung: Ex-Leverkusen-Manager musste unters Messer! 8.424
Wilde Verfolgungsfahrt in Hamburg: Polizei rammt flüchtigen Mercedes 1.156
Männer bewerfen schwules Paar mit Essen und greifen es anschließend an 3.049
Verdacht auf Coronavirus in Berlin: Klinik gibt Entwarnung 2.092
Mann rammt 21-Jährigem Autotür ins Gesicht und schlitzt Wange damit auf 598
Das half Sänger Michael Schulte selbstbewusster zu werden 543
Netz feiert Maradona: Damit tauscht er seine Trainerbank aus! 1.217
Dschungelcamp: So gratuliert "Stereoact"-Ric dem Sieger Prince Damien 2.154
Schwere Vorwürfe gegen H&M: Mitarbeiter systematisch ausgespäht? 1.303
Dieser geniale Song der Toten Hosen wird schon 20 Jahre alt! 7.940
Mann schläft bei der Bestellung am McDrive-Schalter ein 2.480
Süße Quittung: So witzig reagiert ein Bäcker auf die Bonpflicht 3.654
Enges Dschungelcamp-Voting: So stimmten die Zuschauer täglich für ihre Stars 10.889
26-Jähriger ermordet in Rot am See sechs Angehörige: Ein Mann kämpft immer noch um sein Leben 3.115
Perverser soll sich über fünf Jahre Sex-Sklavin gehalten haben 3.383
Heike Makatsch (48) würde gerne in Nachwuchs-Film mitspielen 409
Elefant oder Eisbär? Diese Dickhäuter büchsen aus, um im Schnee zu spielen 1.965
Capital Bra und Dieter Bohlen: Das planen die beiden nach "Cherry Lady" 1.819
Besoffen E-Scooter fahren ist keine gute Idee! 173
Mutter küsst ihren Sohn, jetzt hat er mit den schlimmen Folgen zu kämpfen 7.412
Nach Hitler-Eklat in Kitzbühel: Sido legt nach 9.082
US-Star Patrick Dempsey in Kitzbühel: Über dieses Pannen-Interview lacht das Netz 3.625
Jenny Frankhauser rechnet mit Dschungelcamp-Finalisten ab: "Habe mich misshandeln lassen!" 7.550
Kampf um TV-Rechte: RTL sichert sich komplette Europa League und neuen Wettbewerb 3.889
Fahndung läuft auf Hochtouren: Wo sind die Eltern des ausgesetzten Babys? 3.633
Larissa Marolt im Riverboat: "Es ist für mich eine Strafe, mich selbst anzusehen" 5.251
Unglaubliche Liebesgeschichte: Diese Berlinerin will eine Boeing heiraten 2.202
Teenager (14) liefert sich mit Auto seiner Eltern wilde Verfolgungsjagd mit Polizei 2.191
BVB und Emre Can immer heißer: Klub arbeitet mit Hochdruck an Verpflichtung! 2.695
Massenschlägerei bei Facebook-Party 4.163
Baby-Leiche am Straßenrand gefunden: War es Totschlag? 5.451
Dieser Leipziger Tatort-Star ist der neue Pittiplatsch 1.882