Nach Brand in der Leipziger Straße: Feinkostladen schwer beschädigt

Dresden - Erst im November hatte der Feinkostladen eröffnet - wurde ihm nun eine defekte Kühltruhe zum Verhängnis? Am Samstagachmittag kam es im "Tutto Italiano" zu einem Brand (TAG24 berichtete), der Schaden ist noch unklar.

Mit voller Montur rückte die Feuerwehr ins "Tutto Italiano" ein.
Mit voller Montur rückte die Feuerwehr ins "Tutto Italiano" ein.  © Roland Halkasch

Die Feuerwehr eilte in die Leipziger Straße: In dem Fachgeschäft für Pasta, Wein, Käse, Schinken und andere Delikatessen aus Italien war ein Kühlgerät in Flammen aufgegangen. Dabei kam es schnell zu einer starken Rauchentwicklung.

23 Einwohner des Hauses mussten ihre Wohnungen verlassen, trotzdem mussten zwei von ihnen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Für die anderen wurde extra ein Bus bereitgestellt, damit sie nicht in der Kälte warten mussten.

Ob das Geschäft, das erst im November eröffnet hatte, noch zu retten ist, war Sonntag noch unklar. Viele Delikatessen dürften wohl nicht mehr zu genießen sein.

Während der Löscharbeiten musste die Leipziger Straße gesperrt bleiben.
Während der Löscharbeiten musste die Leipziger Straße gesperrt bleiben.  © Roland Halkasch
Dieses Kühlgerät ging am Nachmittag in Flammen auf.
Dieses Kühlgerät ging am Nachmittag in Flammen auf.  © Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0