Lok-Brand zwischen Dresden und Pirna legt Zugstrecke lahm

Dresden - Zwischenfall auf der Strecke von Dresden in Richtung Pirna. Zwischen den Haltepunkten Niedersedlitz und Dobritz bemerkte der Lokführer kurz nach 18 Uhr Rauchentwicklung.

Die Feuerwehr rückte an, um den Brand in der Lok (hinten) zu löschen.
Die Feuerwehr rückte an, um den Brand in der Lok (hinten) zu löschen.  © Roland Halkasch

Er stoppte den Zug der S1 und trennte die Lok von der Oberleitung.

Die Kameraden der Wache Striesen und der Freiwilligen Feuerwehr Niedersedlitz rückten an. Sie stellten nach ersten Informationen einen Schwelbrand an der Lok fest. Dieser wurde mit einem CO2-Löscher erstickt.

Die etwa 150 Fahrgäste mussten den Zug verlassen und wurden von der Feuerwehr zurück zum Haltepunkt Dobritz geleitet. Die Strecke wurde vorerst gesperrt. Die Bahn muss wohl abgeschleppt werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Feuerwehrmänner stehen vor der Lok, bei der es einen Schwelbrand gegeben hatte.
Feuerwehrmänner stehen vor der Lok, bei der es einen Schwelbrand gegeben hatte.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0