"Erbse" und "Möhre" spurlos verschwunden: Wer hat Omas Kaninchen geklaut?

Dresden - Geht in Pirna ein Kaninchendieb um?

Erbse und Möhre sind nicht die einzigen Kaninchen, die diesen Monat in Pirna verschwanden.
Erbse und Möhre sind nicht die einzigen Kaninchen, die diesen Monat in Pirna verschwanden.  © privat

Erst Anfang des Monats verschwanden aus der Sparte "Gartenfreunde" in Copitz zwei Zwergkaninchen (TAG24 berichtete), nun traf es eine Seniorin in Birkwitz. Wieder fehlen zwei Langohren.

Eigentlich ist bei Sieglinde Heinrich (80) im Garten immer etwas los: "Ich habe schon seit Jahren immer zwei Hasen", sagt sie.

"Aber nun haben wir bemerkt, dass sie weg sind." Erbse und Möhre hießen die beiden. Während das eine Hoppelchen gekauft war, stammte das andere aus dem Tierheim. "Ich war am Boden zerstört", sagt die Rentnerin. "Musste weinen."

Dresden: Pegida feiert Geburtstag: Das kommt heute auf Dresden zu
Dresden Pegida feiert Geburtstag: Das kommt heute auf Dresden zu

Dass hier der Fuchs oder ein Raubvogel zugeschlagen hat, hält sie für ausgeschlossen. "Da war auch ein Napf so weit verschoben gewesen, dass kann nur ein Mensch gemacht haben", so Sieglinde Heinrich. "Es waren auch nirgends Blut, Fellreste und ähnliches zu sehen."

Mittlerweile hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen, prüft dabei auch Zusammenhänge zum letzten Pirnaer Hasenklau.

Für Oma Sieglinde gibt's wenigstens noch eine schöne Nachricht: "Meine Enkel haben mir schon zwei neue Tiere gekauft. Die lasse ich aber nicht mehr alleine raus!"

Sieglinde Heinrich ist entsetzt über den Diebstahl.
Sieglinde Heinrich ist entsetzt über den Diebstahl.  © Marko Förster
Frau Heinrich (80) in ihrem Garten: hier tollten die Kaninchen "Erbse" und "Möhre" umher.
Frau Heinrich (80) in ihrem Garten: hier tollten die Kaninchen "Erbse" und "Möhre" umher.  © Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden Crime: