Mann lässt seinen VW-Bus an, doch plötzlich gibt es einen Knall und das Fahrzeug brennt aus

Dresden - Plötzlich stand der VW Bus in Flammen: In Pirna-Graupa wollte ein Mann am Donnerstagabend seinen Wagen anlassen und konnte ihm Minuten später nur noch beim Ausbrennen zusehen.

Winterstimmung im Mai. Doch der Hintergrund war leider ernst.
Winterstimmung im Mai. Doch der Hintergrund war leider ernst.  © Marko Förster

Der Wagen stand auf einem Parkplatz, als der Fahrer und seine weibliche Begleitung ihn gegen 21.20 Uhr starten wollten. Doch statt des Motors hörten beide nur einen dumpfen Knall und entkamen rechtzeitig aus dem VW Bus, ehe dieser vor ihren Augen ausbrannte.

Zwar rückte noch die Feuerwehr aus der Hauptwache Pirna und die freiwillige Feuerwehr aus Graupa an, jedoch konnten sie den Bus nicht mehr retten.

Dafür verhinderten die Helfer ein Übergreifen des Brandes auf nebenstehende Fahrzeuge. 16 Feuerwehrleute waren insgesamt vor Ort und hinterließen ein fast winterliches Bild, da der viele Schaum, den diese nutzten, auf den ersten Blick wie Schnee aussah.

Der VW Bus erlitt Totalschaden und wurde noch in der Nacht abgeschleppt. Die Polizeidirektion Dresden teilte gegenüber TAG24 mit, dass sie von einem einfachen technischen Defekt ausgeht.

Der VW Bus erlitt Totalschaden.
Der VW Bus erlitt Totalschaden.  © Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0