Dresdens Grüne Festungsmauer: Erste Millionen für Promenadenring

Entlang der rot unterlegten Bereiche soll der Promenadenring die Altstadt umschließen.
Entlang der rot unterlegten Bereiche soll der Promenadenring die Altstadt umschließen.  © Jürgen Michael Schulter

Dresden - Zwischen 1546 und 1555 wurden in Dresden gewaltige Festungsmauern hochgezogen, die bis ins 19. Jahrhundert die Stadt prägten. Den Verlauf der einstigen Festungsmauern soll nun ein Promenadenring nachzeichnen. Die Chancen für eine schnelle Umsetzung stehen so gut wie lange nicht.

Die Ausgangslage: Seit 1996 existieren die ehrgeizigen Pläne, 2008 beschloss der Stadtrat die Umsetzung. Die Vision der Planer: Entlang der ehemaligen Wallanlage soll sich ein Boulevard mit Alleen und Wasserflächen ziehen.

Die Umsetzung: Für 500.000 Euro wurde der Spielplatz „Bastion Merkur“ als erster Teil des Promenadenrings der gleichnamigen Befestigung nachempfunden. Die CG-Gruppe, welche die einstige Oberpostdirektion in die „Residenz am Postplatz“ umbaut, verzichtete zugunsten des Promenadenrings auf Teile ihres Grundstücks.

Die weiteren Pläne : Im neuen Doppelhaushalt sind 3,5 Millionen Euro für den Bau eingestellt. 60.000 Euro stehen für Pflege und Erhalt zur Verfügung. „Wir wollen mit dem Bau des Abschnitts an der Marienstraße im Jahr 2018 beginnen. Wir haben die Sieger des Wettbewerbs beauftragt zu prüfen, wie das Element Wasser in die Planungen einbezogen werden kann“, sagt Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (51, Grüne).

Seit Dienstagabend steht fest : Per Änderungsbeschluss zum Haushalt werden Linke, Grüne und SPD weitere 1,5 Millionen Euro bereitstellen, um zumindest bis zum Rathausvorplatz weiterbauen zu können. „Es ist unser großes Ziel, den Promenadenring zu schließen. Dabei sind wir jetzt ein gutes Stück weiter“, sagt Thomas Löser (44, Grüne).





So sollte der Promenadenring entlang der Wallstraße aussehen. Der aktuelle Entwurf plant ohne Wasserflächen, welche die Stadt aber weiter will.
So sollte der Promenadenring entlang der Wallstraße aussehen. Der aktuelle Entwurf plant ohne Wasserflächen, welche die Stadt aber weiter will.  © Stadtplanungsamt Dresden
So soll der Promenadenring am Pirnaischen Platz aussehen. Wann gebaut werden kann, ist noch unklar. 
So soll der Promenadenring am Pirnaischen Platz aussehen. Wann gebaut werden kann, ist noch unklar.   © Stadtplanungsamt Dresden

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0