Bombenalarm am Haus der Presse! Polizei prüft verdächtige Koffer

Dresden - Aufregung am Freitagvormittag in Dresden. Vor dem Haus der Presse wurden zwei Koffer im Gebüsch gefunden.

Polizei und LKA sind vor Ort.
Polizei und LKA sind vor Ort.  © Eric Hofmann

Einsatzkräfte der Polizei auch Experten vom LKA sind vor Ort, prüfen, ob es sich beim verdächtigen Gegenstand um etwas Gefährliches handelt. Dafür sollen die Koffer geröntgt werden.

Der Haupteingang des Gebäudes der DDV-Mediengruppe ist gesperrt.

Augenzeugen sollen Männer dabei beobachtet haben, wie sie die Koffer ins Gebüsch warfen.

Anschließend informierte der Sicherheitsdienst die Polizisten.

Update 10.00 Uhr: Das LKA konnte Entwarnung geben. Im Koffer befand sich kein verdächtiger Gegenstand. Inzwischen ist auch der Haupteingang des Gebäudes wieder freigegeben.

Update 13.35 Uhr: Wie die Polizei inzwischen offiziell bestätigt, wurden im Gepäckstück nur ein alter Monitor und Kleidung gefunden.

Thomas Schiller, Sprengstoffentschärfer mit dem verdächtigen Koffer.
Thomas Schiller, Sprengstoffentschärfer mit dem verdächtigen Koffer.  © Ove Landgraf
Polizeifahrzeuge vor dem Haus der Presse.
Polizeifahrzeuge vor dem Haus der Presse.  © Ove Landgraf
Ein Polizist in Schutzanzug durchsucht das Gebüsch vor dem Haus der Presse.
Ein Polizist in Schutzanzug durchsucht das Gebüsch vor dem Haus der Presse.  © Ove Landgraf

Titelfoto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0