Zeigt Facebook-Post nachgestellte Hinrichtung mitten in Dresden?

Dresden – Zwei bei Facebook veröffentlichte Fotos sollen zeigen, wie junge Männer in Dresden-Johannstadt mit einer Pistole hantieren.

Links ist zu sehen, wie ein junger Mann mit einer Pistole zielt, rechts das Foto der Scheinhinrichtung.
Links ist zu sehen, wie ein junger Mann mit einer Pistole zielt, rechts das Foto der Scheinhinrichtung.  © Screenshot Facebook/Peter Liermann

Erschreckend: Auf einem Bild ist zu sehen, wie einer der Männer mit erhobenen Händen auf der Straße kniet und ein zweiter hält ihm eine Pistole an den Kopf. Das Geschehen erinnert stark an eine Hinrichtung. Laut des Posts soll sich die Szene auf der Pfotenhauer Straße zugetragen haben.

Die Polizei ist bereits auf den Fall aufmerksam geworden und hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei Twitter veröffentlichte die Polizei Sachsen eine Meldung. Demnach gehen die Ermittler Hinweisen nach, wonach ein junger Mann in der Johannstadt mit einer Waffe hantiert.

Der Urheber der Fotos wurde von der Polizei bereits kontaktiert, weiterhin werden Zeugen und mögliche Geschädigte gesucht, die sich bei den Beamten melden sollen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0