Dreister Trickbetrüger in Dresden von Polizei auf frischer Tat geschnappt

Dresden - Sie planten den großen Coup, machten die Rechnung aber ohne eine clevere, ältere Dame in Dresden! Statt 4000 Euro in den Händen zu halten, klickten am Ende bei einem 25-jährigen Trickbetrüger die Handschellen.

Die Polizei erwischte den Trickbetrüger auf frischer Tat und schnappte ihn wenig später auf der Uhdestraße in Dresden.
Die Polizei erwischte den Trickbetrüger auf frischer Tat und schnappte ihn wenig später auf der Uhdestraße in Dresden.  © Bildmontage: dpa/Rolf Vennenbernd/Carsten Rehder

Was war passiert? Wie die Polizei am Montag mitteilte, rief eine "Tätergruppierung" im Verlauf des Sonntag mehrfach bei einer 70 Jahre alten Frau in Dresden an.

Sie stellten der Dame einen Gewinn in Höhe von 50.000 Euro in Aussicht, doch dafür sollte sie eine Gebühr von 4000 Euro an einen Boten übergeben.

Die Frau wurde nicht nur stutzig und legte auf, sondern rief die Polizei und ließ den Boten dennoch kommen. Die nach Leubnitz/Neuostra geschickten Kriminalisten legten sich an der Haustür auf die Lauer.

Einige Zeit später klickten auf der Uhdestraße bei dem 25 Jahre alten Kosovo-Albaner die Handschellen.

Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0