SEK-Einsatz: Mann soll mit Waffe gedroht haben

Mit einem Rammbock stehen Polizeibeamte vor einem Haus auf der Wilsdruffer Straße.
Mit einem Rammbock stehen Polizeibeamte vor einem Haus auf der Wilsdruffer Straße.

Dresden - Nach einer Bedrohung kam es am Montagabend zu einem größeren Polizeieinsatz an der Wilsdruffer Straße.

Wie die Polizei mitteilte, hielt sich ein Mann (47) mit seinem Hund im Innenhof eines Hauses an der Wilsdruffer Straße auf. Hier kam es mit einem Bewohner (62), der aus dem Fenster sah, zunächst zu einem Wortwechsel.

In der Folge erschien der Bewohner mit einer Art Pistole am Fenster und bedrohte den Mann im Hof. Dieser brachte sich in Sicherheit und verständigte die Polizei. Die Beamten versuchten vor Ort mit den Bewohnern der betreffenden Wohnung in Kontakt zu kommen. Dies schlug jedoch fehl.

In der Folge wurde der Bereich der Wilsdruffer Straße zwischen Schlossstraße und Postplatz gesperrt. Davon waren der Fahrverkehr, die Straßenbahnen sowie auch Fußgänger betroffen.

Einsatzkräfte der Verhandlungsgruppe konnten am späten Abend Kontakt mit dem Mieter der Wohnung aufnehmen. Derzeit erfolgt eine Nachschau in der Wohnung nach einer möglichen Waffe.

Die Sperrmaßnahmen wurden gegen 23.40 Uhr aufgehoben.

Die Dresdner Polizei hat weitere Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung aufgenommen.

MOPO24 berichtete im Liveticker:

UPDATE, 23:39 Uhr: Das SEK hat sich zurückgezogen, die Absperrungen werden aufgehoben. Offenbar ist ein Zugriff erfolgt. Nähere Einzelheiten will die Polizei in wenigen Minuten bekanntgeben.

UPDATE, 23:06 Uhr: Am Einsatzort haben sich immer mehr Medienvertreter eingefunden.

UPDATE, 22:30 Uhr: Der westliche Teil der Wilsdruffer Straße bleibt weiterhin abgeriegelt. Immer noch ist unklar, was sich in dem von Polizisten umstellten Haus abspielt.

UPDATE, 21:43 Uhr: Vor wenigen Minuten ist ein Beamter der Verhandlungsgruppe der Polizei auf der Wilsdruffer Straße eingetroffen.

UPDATE, 21:18 Uhr: Das Restaurant Max, das sich auf der Wilsdruffer Straße befindet, soll wohl in Kürze geräumt werden. Eine Touristin aus dem gegenüber liegenden ibis-Hotel kann nicht zu ihrem Zimmer, sie wird nicht durchgelassen.

Polizisten sichern die Rückseite eines Hauses auf der Wilsdruffer Straße.
Polizisten sichern die Rückseite eines Hauses auf der Wilsdruffer Straße.
SEK-Beamte bereiten sich auf den Einsatz vor.
SEK-Beamte bereiten sich auf den Einsatz vor.
Ein Beamter der Verhandlungsgruppe zieht sich eine Schutzweste an.
Ein Beamter der Verhandlungsgruppe zieht sich eine Schutzweste an.
Polizisten sichern die Zugänge.
Polizisten sichern die Zugänge.
Die Wilsdruffer Straße wurde von der Polizei abgesperrt.
Die Wilsdruffer Straße wurde von der Polizei abgesperrt.

Fotos: Roland Halkasch, Stefan Ulmen, Dominik Brüggemann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0