Hyundai-Fahrerin knallt beim Gegensteuern in Hauswand

Eine Fahrerin knallte mit ihrem Hyundai gegen eine Hauswand.
Eine Fahrerin knallte mit ihrem Hyundai gegen eine Hauswand.  © Nick Dolz

Dresden - Polizei, Notarzt und Feuerwehr wurden am Samstagabend zur Leipziger Vorstadt gerufen. Dort hatte es einen heftigen Fahrzeug-Crash gegeben.

Eine Hyundai-Fahrerin war gegen 22.30 Uhr mit ihrem Hyundai die Großenhainer Straße unterwegs, als sie nahe der Kreuzung zur Hansastraße mit ihrem Fahrzeug gegen die linke Bordsteinkante geriet.

Die Frau versuchte noch, gegenzulenken, verlor dabei jedoch völlig die Kontrolle über den Wagen, das Auto wurde nach rechts gezogen und kollidierte zuerst mit dem rechten Bordstein, ehe die Fahrt nach ein paar weiteren Metern an einer Hauswand endete.

Zwar konnte die Frau am Steuer den Hyundai aus eigenen Kräften verlassen. Dennoch musste sie vom Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus gebracht werden.

Auch die Feuerwehr war vor Ort, band auslaufende Flüssigkeiten, während Polizei und Unfallforschung die Zeugen vor Ort befragten. Die Untersuchungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Ein paar Weihnachtsmarktbesucher, die über den Bahnhof Neustadt im Reisebus die Heimreise antraten, mussten den Unfall mit ansehen.

Aus eigener Kraft konnte die Frau am Steuer den Wagen verlassen, musste jedoch danach ins Krankenhaus.
Aus eigener Kraft konnte die Frau am Steuer den Wagen verlassen, musste jedoch danach ins Krankenhaus.  © Nick Dolz

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0