Polizistin rettet Frau aus der Elbe in Dresden

Dresden - Eine mutige Polizistin hat am Mittwoch in Dresden eine Frau aus der Elbe gerettet.

Einsatzkräfte stehen an der Waldschlößchenbrücke. Dort musste eine Frau gerettet werden.
Einsatzkräfte stehen an der Waldschlößchenbrücke. Dort musste eine Frau gerettet werden.

Die 34 Jahre alte Beamtin aus Baden-Württemberg, die privat in Dresden war, hatte beobachtet, wie eine Frau in Höhe der Waldschlößchenbrücke ins Wasser gegangen war, wie die Polizei mitteilte.

Die Polizistin setzte einen Notruf ab, sprang ohne zu zögern ins kalte Wasser und rettete der Frau das Leben. Nahe des Fähranlegers am Diakonissenkrankenhaus zog sie die Frau aus der Elbe.

Rettungkräfte reanimierten sie daraufhin und brachten sie in eine Klinik.

Warum die Frau ins Wasser gegangen war, ist noch unklar. Auch wer die Person ist, muss noch geklärt werden.

Zunächst hatte Radio Dresden über den Notfall berichtet.

Die Polizei war auch mit einem Boot im Einsatz.
Die Polizei war auch mit einem Boot im Einsatz.  © Christian Essler

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0