Porschefahrer flüchtet vor Polizei, dann ist das Auto plötzlich weg

Dresden - In der Nacht zum Sonntag planten Polizisten gegen 3.40 Uhr in Dresden auf der Erfurter Straße einen Porsche zu kontrollieren. Der Fahrer wollte jedoch nicht und gab Gas.

Auf eine Polizeikontrolle hatte ein Porschefahrer keine Lust und gab deshalb Gas.
Auf eine Polizeikontrolle hatte ein Porschefahrer keine Lust und gab deshalb Gas.  © dpa (Symbolbild)

Laut Polizei ignorierte der Mann mit seinem Wagen mehrfach rote Ampeln und raste mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Stadt.

Seine Flucht führte von der Leipziger Vorstadt bis ins Stadtzentrum.

Der Autofahrer raste über Carolabrücke und St. Petersburger Straße. An der Wilsdruffer Straße musste sogar ein Taxi-Fahrer dem Fluchtfahrzeug ausweichen.

In Höhe der Freiberger Straße verloren die Beamten den Wagen schließlich aus den Augen.

Die Polizei sucht nun Autofahrer, die durch das Fahrmanöver des Porsche gefährdet wurden und bittet insbesondere den Taxifahrer, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0