Nach Rauswurf: Heißer Pool-Flirt zwischen Gina-Lisa und Nico Schwanz?

TOP

Gedenken an Roman Herzog: Trauergottesdienst in Berlin

NEU

Video: Riesiger Alligator springt plötzlich auf Boot von Touristen

NEU

Darum attackieren Berliner Taxi-Fahrer Grünen-Chef Özdemir

NEU

So einfach bekommst Du perfekte Zähne wie die Stars

9.010
Anzeige
15.413

Knast-Chef: Wir konnten den Selbstmord nicht verhindern!

TAG24 berichtete live aus Dresden - von der Pressekonferenz zum Selbstmord des mutmaßlichen syrischen Terroristen Dschaber al-Bakr (22) in der JVA Leipzig. 
Pressekonferenz in der Staatskanzlei.
Pressekonferenz in der Staatskanzlei.

Dresden - Wie kann es sein, dass sich der dringend Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr in seiner Leipziger Gefängniszelle umbringen konnte (TAG24 berichtete)? Politiker sprechen von einem Fiasko.

In der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden findet ab 11 Uhr eine Pressekonferenz statt. Sich äußern werden: Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (38), Leipzigs JVA-Chef Rolf Jacob und Generalstaatsanwalt Klaus Fleischmann.

TAG24 ist live vor Ort und zeigt die Pressekonferenz im Livestream bei Facebook und fasst hier die wichtigsten Fakten zusammen.

11 Uhr: Justizminister Gemkow eröffnet die Pressekonferenz.

Der Leipziger JVA-Chef Rolf Jacob.
Der Leipziger JVA-Chef Rolf Jacob.

11.03 Uhr: JVA-Chef Jacob übernimmt. Er berichtet, wie der Gefangene al-Bakr am 10. Oktober, 15:35 Uhr vom SEK in die JVA gebracht wurde. Der Gefangene war ruhig, sprach aber kaum Deutsch. "Wir wollten auf Nummer sicher gehen und legten fest, dass er alle 15 Minuten kontrolliert wird. Obwohl wir keinen Hinweis auf eine akute Suizidgefährdung hatten."

Am Dienstag (11.10.), 10 Uhr hatte al-Bakr mit seinem Dresdner Anwalt gesprochen. Anschließend hatte er ein Gespräch mit der JVA-Psychologin. Sie beschied, dass es keine akute Suizidgefahr gibt. Deshalb entschied man, dass die Kontrollfristen von 15 auf 30 Minuten erhöht wurden.

Am Dienstag gegen 17 Uhr stellten Kontrolleure fest, dass er die Deckenlampe samt Dübel komplett aus der Wand gerissen hatte. Jacob: "Der Raum wurde sofort stromlos geschaltet! Wir haben das als Vandalismus gedeutet." Später stellten die JVA-Bediensteten auch fest (während der Häftling duschen war), dass auch die (bereits stromlosen) Steckdosen manipuliert waren.

Am Mittwoch, 19:45 Uhr entdeckte dann eine Mitarbeiterin bei einer der Kontrolle, dass sich Dschaber al-Bakr mit seinem T-Shirt stranguliert hatte. Die letzte Kontrolle war laut Jacob erst 15 Minuten her. Der Mann wurde sofort abgeschnitten und die diensthabende Ärztin eilte heran. Alle Reanimationsmaßnahmen (dauerten ca. 30 Minuten) waren ohne Erfolg.

11:15 Uhr: Generalstaatsanwalt Klaus Fleischmann: "Wir ermitteln in alle Richtungen. Auch, ob ein Fremdverschulden vorliegt."

11:20 Uhr: Prinzipiell kann man sich in jeder Haftzelle umbringen, sagt JVA-Chef Jacob: "Diese akute Gefahr wurde im Fall des Häftlings von dem aufnehmenden Personal nicht erkannt." Die Haftzelle war 4,5 x 2,39 Meter groß und 2,59 Meter hoch.

11:22 Uhr: Minister Gemkow: "Ich trage für den Fall die politische Verantwortung. Für einen Rücktritt gibt es aktuell keine Veranlassung."

11:38 Uhr: Willi Schmid, Abteilungsleiter Justizvollzug in Sachsen, sagt, dass ja noch ein zweiter Verdächtiger der Chemnitzer Zelle in Sachsen in U-Haft sitzt. Genauer in der JVA Dresden. Jetzt wird sich gekümmert, dass es bei diesem Mann nicht zu einer Nachahmungshandlung kommt und er sich auch tötet. In Sachsens JVAs gab es übrigens 2016 drei Suizidfälle, 2015 sechs, 2014 waren es zwei.

11:42 Uhr: JVA-Chef Jacob: "In Sachsen ist eine Videoüberwachung in Hafträumen nicht erlaubt. Ich würde in solchen Fällen eher eine Sitzwache bevorzugen." In anderen Bundesländern gibt es diese Videoüberwachung.

11:58 Uhr: Jacob weiter: Dschaber al-Bakr hat zwar die Nahrung verweigert, aber er hat getrunken. Deshalb habe man auch da keine Suizidgefahr gesehen.

12:28 Uhr: Stanislaw Tillich (57) gibt Sebastian Gemkow (38) Rückendeckung. Der Ministerpräsident sagte: "Die Vorgänge in der JVA Leipzig müssen und werden von den zuständigen Behörden umfassend aufgeklärt. Dies sind wir der Öffentlichkeit schuldig und ist mir auch persönlich sehr wichtig. Ich vertraue voll und ganz meinem Justizminister Sebastian Gemkow, dass er alles dafür tun wird. Die pauschale Kritik an der sächsischen Justiz, ohne die Vorgänge genau zu kennen, weise ich entschieden zurück. Es braucht eine genaue Analyse des Vorgangs, um dann daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen."

Update: 15.50 Uhr: Nach Informationen von TAG24 ist die Obduktion inzwischen abgeschlossen. Die Behörde will aber noch warten, bis auch die toxikologischen Gutachten ein Fremdverschulden ausschließen. Nach bisherigem Stand bestätigte die Obduktion einen Suizid von Dschaber al-Bakr.

Großes Medieninteresse bei der Pressekonferenz in der Staatskanzlei.
Großes Medieninteresse bei der Pressekonferenz in der Staatskanzlei.

Fotos: privat, Ove Landgraf, TAG24

Mit 47! Familienzuwachs für Malle-Jens

NEU

Zeigt sich dieses Topmodel hier splitterfasernackt?

NEU

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

14.497
Anzeige

Hoher Besuch im Februar: Holländisches Königspaar macht auch in Leipzig Halt

NEU

Ganz schön altmodisch! Khloe Kardashian überrascht mit diesen Dating-Tipps

NEU

Hollands Antwort auf Trump ist ein Video und es ist der Hammer

NEU

Leipziger Zoo reagiert: Mini-Hirsche werden nicht getötet!

NEU

Mehrere Kunden verletzt: IKEA ruft diesen Strandstuhl zurück

NEU

Betrunkener flüchtet 50 Kilometer auf der Autobahn vor Polizei

NEU

Neun Kinder von drei Frauen: Mel Gibson schon wieder Papa

NEU

Ratte wird an Armen und Beinen gefesselt, weil sie geklaut hat

2.961

Tränen und Wut! Dieser Heiratsantrag geht komplett in die Hose

2.494

Dieser Ostwestfale wird neuer ZDF-Sportchef

81

Ist das die coolste Feuerwehr der Welt?

1.272

Twitter-Panne: Polizei landet unfreiwillig Hit im Netz

2.915

Während der Sendung: Kandidat packt verrücktes Familiengeheimnis aus

9.473

Gegen Gewalt von Männern! Neuer Info-Flyer für geflüchtete Frauen

2.226

Riesiger Seelöwe macht Nickerchen auf Autodach

1.895

Zug stößt mit Lkw zusammen: Mehrere Verletzte

3.302

BKA warnt vor möglichen Terror-Anschlägen mit Chemikalien

4.302

Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check

3.006

Wie kommen die Dschungelstars ohne ihre Luxusgüter klar?

4.604

Rückruf! Dieses Kaufland-Produkt könnte richtig gefährlich werden

5.467

Bernie Ecclestone abgesetzt! Formel 1-Boss ist jetzt "einfach weg"

3.861

Fünf Tage gefangen! Drei Welpen aus Lawinen-Hotel gerettet

3.359

Männer vergewaltigen Frau und streamen Tat live bei Facebook

16.672

Mann verliert Führerschein nach Segway-Tour

3.192

Frau will vögelndes Paar in U-Bahn stoppen und wird angegriffen

9.425

Trump macht ernst: USA ziehen sich aus TPP zurück!

7.769

Berliner Verkehrsbetriebe bieten Donald Trump Job an

2.847

Ermittlungen gegen Polizisten wegen Reichsbürger-Schüssen

2.921

Horrorunfall: Mitfahrer von Leitplanke durchbohrt

11.303

Vorwürfe von Juristen: Hat Trump schon jetzt die Verfassung verletzt?

4.140

Leipziger Zoo verfüttert seine Mini-Hirsche an Raubtiere

13.029

Diese App bewahrt euch vor peinlichen Situationen

1.731

Frau fällt sieben Meter aus Lift und landet auf fahrendem Auto

9.287

Rod Stewart total betrunken bei schottischer Pokal-Auslosung

3.660

Zockt Til Schweiger seine Gäste mit Leitungswasser ab?

13.137

Britischer Panzer reißt Ladefläche von Sattelzug auf

4.198

Bei vier Grad: Top-Model geht in Unterwäsche Gassi

3.929

Uni rechnet vor: Bayern Meister, Leipzig in der Champions League

1.403

Linksradikale bekennen sich zu Steinhagel auf Polizeiautos

3.180

Bundesvorstand entscheidet: Höcke bleibt in der AfD!

1.843