Süße Weihnachts-Überraschung für GZSZ-Star Daniel Fehlow
Top
Melanie Müller tobt über Sarah Nowaks Baby-Shooting: "Too much!"
Top
Hochschwangere rennt zum errechneten Geburtstermin bei Lauf-Event mit
Neu
Nach Besuch auf Weihnachtsmarkt: Neunjähriger kommt bewaffnet nach Hause
Neu
7.862

94 Flüchtlinge kommen im „Prinz Eugen“ unter

Dresden - Das ehemalige Hotel „Prinz Eugen“ in der Gustav-Hartmann-Straße 4 kann nunmehr wie ursprünglich geplant als Übergangswohnheim für Flüchtlinge genutzt werden.
Im ehemaligen Hotel „Prinz Eugen“ werden 94 Flüchtlinge untergebracht.
Im ehemaligen Hotel „Prinz Eugen“ werden 94 Flüchtlinge untergebracht.

Dresden - Das ehemalige Hotel „Prinz Eugen“ in der Gustav-Hartmann-Straße 4 kann nunmehr wie ursprünglich geplant als Übergangswohnheim für Flüchtlinge genutzt werden.

Im Dezember 2014 hatte der Stadtrat für diesen Standort grünes Licht gegeben. Ebenso hatte die Bauaufsicht im gleichen Monat die Genehmigung erteilt. Die Plätze waren fest eingeplant.

Der frühere Eigentümer zog Anfang des Jahres sein Mietangebot für das Hotel „Prinz Eugen“ zurück, nachdem es zu Gewaltandrohungen in sozialen Netzwerken gekommen war. Der Rückzug im Januar 2015 hatte die Stadt vor eine schwierige Situation gestellt.

Jetzt ist die STESAD GmbH Eigentümerin des Objektes und stellt das Haus der Stadtverwaltung zur Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung.

Aus Protest gegen die Nutzung des Hotels als Asylheim stellten Demonstranten Grablichter auf.
Aus Protest gegen die Nutzung des Hotels als Asylheim stellten Demonstranten Grablichter auf.

„Die Dynamik der Zuweisungen hat in den letzten Wochen enorm zugenommen. Allein mehr als 800 Flüchtlinge wurden seit Oktober in unserer Stadt aufgenommen“, erklärt die für die Unterbringung zuständige Bürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann.

„Die Unterbringung von Asylsuchenden ist eine kommunale Pflichtaufgabe. Das bedeutet auch, dass Dresden nicht über das Ob, sondern ausschließlich über das Wie der Unterbringung entscheiden kann“, sagt Kaufmann weiter.

Obwohl die Baugenehmigung bis zu 115 Plätze ermöglicht, ist eine Belegung mit 94 Personen entsprechend der ursprünglichen Beschlusslage beabsichtigt.

Am Mittwochabend haben erneut etwa 200 Menschen mit einem Schweigemarsch gegen die Nutzung des „Prinz Eugen“ als Flüchtlingsheim protestiert.

Vor und nach dem Marsch stellten die Demonstranten Grablichter vor dem Hotel auf.

Fotos: Christian Essler, Torsten Hilscher

Schluss mit dem alten "Rein-Raus-Spiel": Was macht Sex zu gutem Sex?
Neu
Das wollten die Deutschen 2017 von Google wissen
Neu
Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.
20.305
Anzeige
"Wir haben von nichts gewusst": Niki-Kunden sauer auf Airline
Neu
Verheiratete Lehrerin hat Sex mit Schüler, den sie in der Kirche trifft
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.747
Anzeige
Arzt warnt: Migranten-Kinder sind zu dick
Neu
Zoll erwartet Flut an illegaler Polen-Pyro im Grenzgebiet
Neu
Zu Unrecht abgeschobener Afghane unterwegs nach Deutschland
Neu
Welcher TV-Star zeigt sich hier als sexy Surfer-Babe?
Neu
Razzia in Islamistenszene: Terroristen im Fokus der Polizei
Neu
Update
Ermordete Joggerin: Heute werden die Plädoyers gehalten
Neu
Großeinsätze und Staugefahr: Unfallserie legt Autobahnen lahm
Neu
Unfassbar! Chirurg näht seine Initialen in die Organe von Patienten
Neu
Olympiasiegerin Britta Steffen: Hochzeit, wenn das gröbste überstanden ist
Neu
Besitzer verzweifelt! Pferde einfach von Gnadenhof verschwunden
Neu
Frau rastet aus, als sie bemerkt, was für Christbaum-Kugeln sie von ihrer Oma bekommen hat
Neu
Baby wird mit außenliegendem Herzen geboren
Neu
Frau will Freund von Suizid abhalten und stirbt selbst dabei
Neu
Nationalspieler attackiert Dembélé bei Twitter: "Stück Scheiße"
Neu
Feuerwehrmann löst aus Versehen riesiges Buschfeuer aus
Neu
Bei Hausparty! Sechsfacher Vater zieht mit seiner Tochter (16) Crystal
5.349
Sensationeller Fund: Über 200 Millionen Jahre altes Saurier-Skelett entdeckt
719
Starkschnee sorgt für komplettes Verkehrschaos! Laster stehen quer
13.528
AfD braucht dringend eine Million Euro, sonst gibt es Ärger
5.583
Farb-Fail! Deshalb haben YouTube-Stars Dagi Bee und Katja Krasavice grüne Haare
2.549
Mann schlägt Rentnerin (73) auf Straße brutal zusammen: Lebensgefahr!
5.680
Auf diese Liebes-Erklärung hätte BVG wahrscheinlich gern verzichtet
843
Arzt begrapscht jahrelang Patientinnen – Bewährungsstrafe
2.633
Er schnitt seinem Opfer den Penis ab: So lange muss er in Haft
3.193
Horror-Unfall! Mann tötet Mutter bei Frontalcrash
6.728
Sohn rettet seine Mutter und bezahlt das mit dem Leben
13.399
Frau geht mit juckenden Augen zum Arzt, der macht einen Horror-Fund
17.240
Airbus fliegt gigantischen Weihnachtsbaum über Deutschland
6.169
Hat ein Mann mit seinem Traktor echt sechs Blitzer umgefahren?
2.787
Krankenwagen verliert Reifen bei Einsatzfahrt - Verdacht auf Sabotage
1.914
Obdachloser findet 300.000 Euro und ist seitdem verschwunden
10.514
Roboter schreibt komplettes Harry-Potter-Kapitel. Das Ergebnis ist großartig!
1.449
Mysteriöser Tod von Designer Otto Kern (✝67)! Jetzt sprechen die Ermittler
18.186
Mädchen besucht "netten Onkel von nebenan" und erlebt Schreckliches
14.657
Passagiere sitzen stundenlang neben Mann, der tot ist
7.538
Kirche mehrfach betrogen und bestohlen: Geistlicher verhaftet
784
Deutscher Tourist von Lawine getötet
1.875
69-Jähriger erschießt Nachbarn: Der Grund ist unfassbar!
3.174
5. Todesfall seit März: Auch Thomas L. (†70) war RB-Fan!
5.968
Hammelsuppe deckt gnadenloses Mordkomplott auf
4.741
Welche Promi-Tochter wurde denn hier beim Workout gefilmt?
12.579
Ehemann hackt seiner Frau (25) die Hände mit einer Axt ab
12.599
Spurlos verschwunden: Polizei sucht nach 17-Jährigem
1.204
Fahndung: Mann vergewaltigt Frau an Straßenrand
26.351
Warum wurden denn diese Polizisten die Augen verbunden?
296
Enthüllung angekündigt! Hat die NASA tatsächlich Aliens entdeckt?
20.564
Grausam! Jugendliche steinigt Baby-Katze zu Tode
12.439
Shitstorm für AfD-Politiker wegen Foto aus dem Parlament
5.537
Todesfall überschattet Guido-Maria Kretschmers Weihnachtsfest
5.694