Mit Hartz-TV durchs Sommerloch: Sozial-Dokus sollen Sommer-Quote retten Top Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 3.014 Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 2.863 Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! 2.360 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.745 Anzeige
5.773

Luise von Toskana: Sachsens skandalöse Prinzessin

Eigensinnig, aufmüpfig, modern - aber beim Volke beliebt wie keine andere! #Dresden
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Kronprinz Friedrich August und seine Luise nebst den Kindern Georg, Christian, Ernst und Margarethe.
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Kronprinz Friedrich August und seine Luise nebst den Kindern Georg, Christian, Ernst und Margarethe.

Dresden - Es war einmal eine Prinzessin. Die war schön und modern und lebensfroh, sodass ihr das Sachsenvolk ergeben zu Füßen lag.

Doch der Vater ihres Prinzengemahls zürnte ob ihrer Beliebtheit und des mangelnden höfischen Lebenswandels und ersann kleine und größere Intrigen. Da türmte die Prinzessin eines Nachts vom Dresdner Hofe und sorgte für den ersten Adel-Skandal des noch jungen Jahrhunderts.

Das Leben der Luise von Toskana (1870-1947) begann wirklich wie im Märchen. Als Tochter eines landlosen Fürsten wuchs sie bei Verwandten, als Gast des österreichischen Kaisers, in Salzburg auf. Und weil sie dem Volke - etwa bei Armenbesuchen - warm und natürlich begegnete, flogen ihr bereits hier die Herzen zu.

Obendrein galt die Prinzessin als etwas eigensinnig. Als 17-Jährige lehnte sie etwa die Hand des Neffen vom brasilianischen Kaiser ab. Und darauf auch noch die des späteren bulgarischen Zaren.

Denn bei einem Ball hatte sie sich in den Sachsenprinzen Friedrich August (III.) verliebt, diesen etwas schüchternen Schlacks in seiner schmucken Husarenuniform. Als er ihr dann tatsächlich den Hof machte (Hochzeit 1891 in der Wiener Hofburg), war Luises Glück perfekt.

Luise heiratete 1907 den zwölf Jahre jüngeren Komponisten Enrico Tosell- Die Ehe hielt gerade mal ein Jahr, der gemeinsame Sohne blieb beim Vater.
Luise heiratete 1907 den zwölf Jahre jüngeren Komponisten Enrico Tosell- Die Ehe hielt gerade mal ein Jahr, der gemeinsame Sohne blieb beim Vater.

Sie tat, was sich für eine Prinzessin gehörte: Sie gebar nacheinander drei Thronfolger-Prinzen und darauf zwei süße Töchter.

Im Dresdner Taschenbergpalais, wo die Kronprinzenfamilie lebte, kümmerte sie sich liebevoll um die tugendhafte Erziehung.

Und Luise tat auch, was sich nicht für eine Prinzessin ziemte: sie ging selbst einkaufen, sie lernte Rad fahren, sie winkte den Menschen zu, schüttelte Hände. Und bei einem Ball tanzte sie gar - kaum zu fassen - mit einem ihrer Untertanen. Bei den Dresdnern war Luise der Star.

Ihrem Schwiegervater Georg und dessen Innenminister war diese Beliebtheit ein Dorn im Auge. Gemeinsam streuten sie Gerüchte, etwa: sie hätte eine Affäre mit dem Zahnarzt.

Oder dem Lehrer der Kinder. Sie wurde ausspioniert, schikaniert. Und als sie mit dem nächsten Mädchen schwanger war, blaffte ihr der böse Schwiegervater (seine Frau war längst tot) ins Gesicht, dass sie das Kind auf dem Sonnenstein austragen werde - in der Irrenanstalt zu Pirna!

Als Blumenfrau verstarb Sachsens Prinzessin schließlich in Brüssel.
Als Blumenfrau verstarb Sachsens Prinzessin schließlich in Brüssel.

So schnappte sich Luise am 9. Dezember 1902 Schmuck und Utensilien und türmte mit zwei Kammerzofen gen Salzburg.

Georg erklärte sie für verrückt: „Die Kronprinzessin hat im Zustand von krankhafte seelischer Erregung...“. Die Dresdner Presse gab der Erregung ein Aussehen: Schnurrbart und schwarze Locken - und sie meinte tatsächlich den Hauslehrer der Kinder. Ist sie wirklich durchgebrannt?

Europa war schockiert: Eine Baronin notierte ins Tagebuch: „Ein entsetzlicher Skandal am sächsischen Hofe, der an Widerlichkeit seinesgleichen sucht. Fünf Kinder, einen Mann, einen Thron zurückzulassen, um mit 32 Jahren, in der Hoffnung von dem Hauslehrer ebendieser Kinder durchzugehen - entsetzlich!“

Georg ließ die Schwiegertochter durch Geheimdienste verfolgen, das in Lindau geborene Mädchen Pia musste sie nach Dresden abgeben. Luise wurde geschieden und mit einer Pension bedacht. Sie starb verarmt - als Blumenfrau - in Brüssel.

Die Sachsen haben Luise nie vergessen: Sie schrieben damals Petitionen (angeblich 100000 Unterschriften) und Lieder, um Gnade für die künftige Königin zu erreichen. Restaurants schmücken sich noch heute mit ihrem Namen. Die Details dieser Skandalgeschichte wurden nun liebevoll aufgearbeitet (siehe Ausstellung).

Fotos: picture alliance/ Sammlung H.Neumann, picture alliance/ Sammlung H. Neumann

So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen 2.671 Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! 4.630
Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? 1.845 Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf 729 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? Anzeige Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? 4.574 Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 1.532
Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 2.583 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 337 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 1.924 Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 3.456 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 366 Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 2.012 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 15.612 Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 7.494 Besonderer Gast: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 310 Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 380 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 313 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.046 Anzeige Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 2.112 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 171 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 1.139 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 575 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 2.045 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 33.886 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 4.554 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 2.007 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 308 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 481 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 4.952 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 2.046 Feldbrand greift auf Waldstück über und hält Feuerwehr in Atem 2.915 18 Männer festgenommen! Mädchen über Monate vergewaltigt und gefilmt 8.393 Taucher finden Leiche im See: Ist es der vermisste Schwimmer? 308 Oma und Enkel totgefahren: Saß der Verdächtige am Steuer? 3.165 Ein Toter auf A38! Laster kracht in Schilderwagen und fängt Feuer 6.045 Update Dybala von Juve zum FC Bayern? Matthäus rechnet mit Mega-Transfer 2.187 Wird's langsam zu viel Dunja Hayali im ZDF? Länger will sie's auch noch! 6.182 Grausam: Ehemann erwürgt schwangere Frau (30) und tötet ungeborenes Baby 5.386 Bäuerin fordert von Merkel Hilfe im Kampf gegen Höfesterben 115 "Bachelorette"-Hottie aus Köln: Rafi will Nadines Herz erobern 248 Das hat Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin vor 1.011 Wen zeigt Google wohl als Erstes an, wenn Ihr bei der Bildersuche "Idiot" eingebt? 3.183 Beim Eurolotto abgesahnt: Lottogesellschaft sucht Gewinner 10.309 Jetzt erhält der Lifeline-Kapitän einen Preis! 1.899 Weilen Aliens unter uns? Mysteriöse Kornkreise geben Rätsel auf 2.545 Man konnte ihre Schreie nicht hören: Kind (3) in Waschmaschine eingesperrt 8.389 Schauriger Fund: Frau und zwei Kinder liegen tot in Wohnung 3.630 Dieselkrise in USA und Kanada: Audi bietet Umrüstung für manipulierte Motoren an 643 Wunderkind Laurent (8): Nach dem Abi erfüllte er sich heute einen Traum 13.317