Schlimmste Kältewelle seit Jahren: Es wird eisiger als in Sibirien
Top
"Tolle junge Leute" Sigmar Gabriel lobt SPD-Rebell Kevin Kühnert!
Top
Gigantischer DNA-Test soll Kindermörder überführen
Top
Streit unter Jugendlichen: Teenie (16) soll Mädchen (15) erstochen haben!
Top
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.856
Anzeige
5.663

Luise von Toskana: Sachsens skandalöse Prinzessin

Eigensinnig, aufmüpfig, modern - aber beim Volke beliebt wie keine andere! #Dresden
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Kronprinz Friedrich August und seine Luise nebst den Kindern Georg, Christian, Ernst und Margarethe.
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Kronprinz Friedrich August und seine Luise nebst den Kindern Georg, Christian, Ernst und Margarethe.

Dresden - Es war einmal eine Prinzessin. Die war schön und modern und lebensfroh, sodass ihr das Sachsenvolk ergeben zu Füßen lag.

Doch der Vater ihres Prinzengemahls zürnte ob ihrer Beliebtheit und des mangelnden höfischen Lebenswandels und ersann kleine und größere Intrigen. Da türmte die Prinzessin eines Nachts vom Dresdner Hofe und sorgte für den ersten Adel-Skandal des noch jungen Jahrhunderts.

Das Leben der Luise von Toskana (1870-1947) begann wirklich wie im Märchen. Als Tochter eines landlosen Fürsten wuchs sie bei Verwandten, als Gast des österreichischen Kaisers, in Salzburg auf. Und weil sie dem Volke - etwa bei Armenbesuchen - warm und natürlich begegnete, flogen ihr bereits hier die Herzen zu.

Obendrein galt die Prinzessin als etwas eigensinnig. Als 17-Jährige lehnte sie etwa die Hand des Neffen vom brasilianischen Kaiser ab. Und darauf auch noch die des späteren bulgarischen Zaren.

Denn bei einem Ball hatte sie sich in den Sachsenprinzen Friedrich August (III.) verliebt, diesen etwas schüchternen Schlacks in seiner schmucken Husarenuniform. Als er ihr dann tatsächlich den Hof machte (Hochzeit 1891 in der Wiener Hofburg), war Luises Glück perfekt.

Luise heiratete 1907 den zwölf Jahre jüngeren Komponisten Enrico Tosell- Die Ehe hielt gerade mal ein Jahr, der gemeinsame Sohne blieb beim Vater.
Luise heiratete 1907 den zwölf Jahre jüngeren Komponisten Enrico Tosell- Die Ehe hielt gerade mal ein Jahr, der gemeinsame Sohne blieb beim Vater.

Sie tat, was sich für eine Prinzessin gehörte: Sie gebar nacheinander drei Thronfolger-Prinzen und darauf zwei süße Töchter.

Im Dresdner Taschenbergpalais, wo die Kronprinzenfamilie lebte, kümmerte sie sich liebevoll um die tugendhafte Erziehung.

Und Luise tat auch, was sich nicht für eine Prinzessin ziemte: sie ging selbst einkaufen, sie lernte Rad fahren, sie winkte den Menschen zu, schüttelte Hände. Und bei einem Ball tanzte sie gar - kaum zu fassen - mit einem ihrer Untertanen. Bei den Dresdnern war Luise der Star.

Ihrem Schwiegervater Georg und dessen Innenminister war diese Beliebtheit ein Dorn im Auge. Gemeinsam streuten sie Gerüchte, etwa: sie hätte eine Affäre mit dem Zahnarzt.

Oder dem Lehrer der Kinder. Sie wurde ausspioniert, schikaniert. Und als sie mit dem nächsten Mädchen schwanger war, blaffte ihr der böse Schwiegervater (seine Frau war längst tot) ins Gesicht, dass sie das Kind auf dem Sonnenstein austragen werde - in der Irrenanstalt zu Pirna!

Als Blumenfrau verstarb Sachsens Prinzessin schließlich in Brüssel.
Als Blumenfrau verstarb Sachsens Prinzessin schließlich in Brüssel.

So schnappte sich Luise am 9. Dezember 1902 Schmuck und Utensilien und türmte mit zwei Kammerzofen gen Salzburg.

Georg erklärte sie für verrückt: „Die Kronprinzessin hat im Zustand von krankhafte seelischer Erregung...“. Die Dresdner Presse gab der Erregung ein Aussehen: Schnurrbart und schwarze Locken - und sie meinte tatsächlich den Hauslehrer der Kinder. Ist sie wirklich durchgebrannt?

Europa war schockiert: Eine Baronin notierte ins Tagebuch: „Ein entsetzlicher Skandal am sächsischen Hofe, der an Widerlichkeit seinesgleichen sucht. Fünf Kinder, einen Mann, einen Thron zurückzulassen, um mit 32 Jahren, in der Hoffnung von dem Hauslehrer ebendieser Kinder durchzugehen - entsetzlich!“

Georg ließ die Schwiegertochter durch Geheimdienste verfolgen, das in Lindau geborene Mädchen Pia musste sie nach Dresden abgeben. Luise wurde geschieden und mit einer Pension bedacht. Sie starb verarmt - als Blumenfrau - in Brüssel.

Die Sachsen haben Luise nie vergessen: Sie schrieben damals Petitionen (angeblich 100000 Unterschriften) und Lieder, um Gnade für die künftige Königin zu erreichen. Restaurants schmücken sich noch heute mit ihrem Namen. Die Details dieser Skandalgeschichte wurden nun liebevoll aufgearbeitet (siehe Ausstellung).

Fotos: picture alliance/ Sammlung H.Neumann, picture alliance/ Sammlung H. Neumann

Besoffen und auf Koks mit Vollgas in Polizei-Auto gerast
Top
Chinesischem Milliardär gehören nun 9,7 Prozent von Daimler
Top
Frauen gestehen, was sie beim Sex besonders hassen
Neu
Auf Rekord-Jagd! Tennis-Star kann Einmaliges erreichen
Neu
In der Probezeit: Busfahrer rastet aus, beschimpft und schubst Fahrgast
Neu
Täter auf der Flucht! Groß-Fahndung nach bewaffnetem Raubüberfall
Neu
"Sterbenslangweilige Inszenierung" Schlechte Kritik für King Lear
Neu
Andrea Nahles schwört SPD-Mitglieder auf GroKo ein!
Neu
Trotz Blutspuren! Ließ Polizei brutalen Messerstecher wieder laufen?
Neu
25-Jährige Urlauberin von weißem Hai angegriffen
Neu
Kinder-Stress: Sara Kulka verhindert Eklat in Flugzeug
Neu
Deshalb sprengte sich Attentäter vor US-Botschaft in die Luft
Neu
Hier werden bald Abschiebe-Häftlinge "einziehen"
Neu
Bei Überfall auf Wache fünf Polizisten erschossen
Neu
Bei Netflix werdet ihr fürs Serien-Gucken bezahlt, aber es gibt einen Haken
747
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
9.098
Anzeige
Feuerwehr muss Schraubschlüssel von Penis runter holen
1.281
Nach schrecklicher Explosion: Nur noch Trümmer und Schock
1.510
"Gib mich die Kirsche": Bolzplatz soll Weltkulturerbe werden
467
Unglaublich, wie viel diese 24-Jährige abgenommen hat
2.066
Müssen Obdachlose jetzt für immer auf der Straße leben?
198
Berliner Polizisten setzen ihre Dienstwaffen immer öfter ein!
154
Nach Kunst-Eklat: Bananensprayer "verarschte" noch weitere Präsidenten
621
Mit 100 durch die Stadt: Polizei jagt betrunkenen Blaulicht-Fahrer
1.891
Wohnhausbrand: Für Bewohner kommt die Feuerwehr zu spät
140
Holz vor der Hütt'n: Busen-Foto wird für Polizei zum Skandal
3.298
Dieter Bohlen zieht über DSDS-Kandidaten her: Jetzt bekommt er die Quittung!
13.980
Sie zog ihm Bierflasche über Nischel, aber jetzt ist alles wieder gut
973
Mädchen (12) von wilden Hunden in Stücke gerissen und gefressen
7.617
Nanette Fabray: Hollywood-Star stirbt im Alter von 97 Jahren!
543
Von Suff-Fahrer getötet: Vater (77) darf seinen Sohn (†45) doch verabschieden!
2.131
Trump verzweifelt: "Ich versuche es bis zum Umfallen zu verstecken"
2.110
So schlecht steht es um Hessens Retter in der Not
93
Update
Opa (82) lässt Oma (77) schwer verletzt an Unfallstelle liegen
3.922
Hat GNTM Sarah nun ihre Selbstzweifel überwunden?
194
Klasse! Silber und Bronze für deutsche Snowboarderinnen
431
Frankfurt sagt Ekel-Schulklos endlich den Kampf an
57
Hat sich der Bachelor mit diesem Post längst verraten?
4.679
Outing von Star-DJ Felix Jaehn: "Stehe auch auf Jungs"
1.585
Das Ding wird ein Selbstläufer! Erzgebirger erfinden wärmende Sohlen
5.262
Sportwagen überschlägt sich nach riskantem Überholen: Zwei Schwerverletzte
3.676
Nach Özdemir-Wutrede: Heftige Kritik an AfD
3.680
Massen-Crash auf der A5! Zwei Schwerverletzte und nervige Gaffer
3.240
Update
Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod
3.392
Mädchen (11) steigen aus Schulbus aus: Tot!
13.495
66-jährige Kita-Leiterin zockte 28.000 Euro ab
418
NPD-Politiker auf Satire reingefallen?
4.733
Mann macht Pipi-Pause, dann kracht es
5.431
Keine Lust auf Sex? Diese gefährlichen Krankheiten könnten der Grund sein
7.550