Facebook down! Massive Störungen in ganz Europa

Top

Große Sorge in Deutschland! In diesem Gebiet fallen mysteriöse Schüsse

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.568
Anzeige

Bye Bye goldener Herbst! Kälte, Regen und Gewitter stehen vor der Tür

Neu
11.413

Schoss diese Frau gezielt auf eine Schwangere?

Die 44-Jährige hatte von ihrem Balkon in Prohlis rumgeballert.

Von Hermann Tydecks

Geschossen ja, aber nicht auf Menschen: Das Strafverfahren am Amtsgericht 
gegen Kerstin B. (44) wurde unter Auflage (gemeinnützige Arbeit) 
eingestellt.
Geschossen ja, aber nicht auf Menschen: Das Strafverfahren am Amtsgericht gegen Kerstin B. (44) wurde unter Auflage (gemeinnützige Arbeit) eingestellt.

Dresden - Ballern in der Platte: Kerstin B. (44) schoss mehrfach von ihrem Balkon aus dem zweiten Stock eines 16-Geschossers in Prohlis. Laut Anklage soll sie dabei auch gezielt auf eine Schwangere angelegt haben.

Die Hartz-IV-Empfängerin (mit 150-Euro-Job) wohnte 2014 in einer Einraumwohnung am Albert-Wolf-Platz. Im September besuchte sie ihr damaliger Partner. "Er kam in meine Wohnung mit einer Waffe und hat auf Meth total rumgeballert", sagte die Angeklagte B. am Amtsgericht zunächst aus. Dann gestand sie aber, selbst von ihrem Balkon geschossen zu haben.

Dabei nutzte sie wohl eine 15 Zentimeter lange Schreckschuss-Pistole ihres Freundes mit Metallkugeln. "Ich habe aber nur auf eine Lampe geschossen. Drei bis vier Mal. Ich habe keine Leute gesehen", so die Dresdnerin.

"Es klang wie Kieselsteine, die auf einer Metallplatte einschlagen", erinnert sich Zeugin Silvia A. (36). Die schwangere Sozialarbeiterin war auf dem Weg zum Auto, ging an einer Hauswand in Deckung. "Ich rief nach oben: Aufhören!"

Bis zu 25 Schüsse seien gefallen, 20 Minuten harte sie aus. Doch anders als noch bei der Polizei konnte sie sich nicht mehr erinnern, dass Geschosse auch in ihrer Nähe einschlugen. Ein anderer Zeuge war sich sicher, dass die Schüsse von einem anderen Balkon abgegeben wurden.

Ein Vorsatz jedenfalls, wonach Kerstin B. jemanden verletzen wollte, konnte ihr nicht nachgewiesen werden. Für die Lampen-Ballerei kam sie mit 50 Stunden gemeinnütziger Arbeit davon.

Aus diesem Hochhaus am Albert-Wolf-Platz fielen die Schüsse.
Aus diesem Hochhaus am Albert-Wolf-Platz fielen die Schüsse.

Fotos: Holm Helis

Während Abgeordnete über Extremismus streiten, malt dieses Mädchen Einhörner

Neu

Achtung! In dieser Pizza könnten Glas-Splitter sein

Neu

Nach tragischen Verlusten: Fiona Erdmann beschäftigt sich mit Leben nach dem Tod

Neu

Karriere in der Verwaltung: Air-Berlin-Mitarbeiter könnten Löcher stopfen

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.190
Anzeige

Bestialische Vergewaltigung: Täter muss für 11,5 Jahre in den Knast!

Neu

Er hatte drei Identitäten: Polizei schnappt dreisten Seriendieb

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.800
Anzeige

25.000 Geräte! Alle DM-Verkäufer bekommen ein Smartphone

Neu

Hier verirrt sich ein riesiger 15-Meter-Wal ins Hafenbecken

1.324

Todesangst auf Flug nach Leipzig: Für Passagiere fehlten die Atemmasken

4.927

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

9.807
Anzeige

Krass! 31-jähriger Mann betreibt illegales Doping-Untergrundlabor

781

Körperdouble? Ist die Frau an der Seite von Donald Trump gar nicht Melania?

2.304

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

13.096
Anzeige

Er beschwert sich über die eingebrochene Tür, dabei war es Rettung in letzter Minute

1.577

Mit Fangeisen getötet! Polizei sucht Katzenquäler

965

Er wollte doch nur nett sein! Polizei rückt an, weil Mann Blumen verteilt

1.221

Rauschender Empfang am Flughafen für unseren neuen Ironman

881

Channing Tatum will nicht mehr mit Weinstein zusammenarbeiten

685

Biker rutscht auf Gegenfahrbahn und wird überrollt

2.400

Gigantische Werbeaktion: Netflix streamt "Star Trek"-Serie auf Fernsehturm

558

Urteil gerecht? Fußballer vorbestraft, weil er mit Gegenspieler zusammenknallt

1.126

Allein unter Hühnern: Bauer Günter sucht die große Liebe

1.267

Bauarbeiter stoßen auf Weltkriegs-Granaten

1.673

Biker fährt Polizisten um und lässt ihn liegen

1.725

Bällebad der Träume: Start-Up bringt das runde Plastik bis ins Wohnzimmer

497

Premierminister Trudeau bricht in Tränen aus: Dieser beliebte Sänger ist tot

4.071

Dieser Europameister verkauft jetzt Schuhe

851

Vergewaltigte Camperin: Heute fällt das Urteil!

1.986

Beziehungsstatus "unklar": Ist Palina Rojinski wieder Single?

4.257

Hier steht jetzt Deutschlands erstes "Bordoll"

4.267

Aus Angst vor Abschiebung? Mutter ertränkt ihre beiden Söhne in der Wanne

3.068

Fahrgäste wollen Mann von Gleisen retten, doch dann fährt der Zug ein

2.786
Update

Mann erschießt auf Arbeit drei Kollegen und verletzt zwei weitere Menschen

2.689

Mit diesem Wein schmeckt der Döner doppelt lecker

746

Vater entführt Tochter (5) und droht sie umzubringen

2.180

Madrid plant Zwangs-Maßnahmen gegen Katalonien

862
Update

Kran kracht auf Luxus-Sportwagen! Dann passiert ein Wunder

3.228

Pärchen liegt Arm in Arm tot im Nationalpark

9.938

Thailand: Wer hier am Strand raucht, kann bald in den Knast kommen

1.403

Das passiert, wenn Micaelas Freund sie auf der Venus besucht

7.243

Grauenvolle Tat: Mann bedroht Frau mit Waffe und vergewaltigt sie

3.646

Mord nach Streit: Das sind die Einzelheiten einer schrecklichen Nacht

2.964

"Drecksverein": So rechnet Bushido mit dem Versandhaus Otto ab

8.997

Melanie Müller: Volle Girl-Power auf Mallorca mit Oma Gabriela und Baby Mia Rose

1.588

Ein schwuler Sohn? Für Sara Kulka kein Problem!

1.437

Dresdnerin zeigt ihre Dessous, und die Konkurrenz entlarvt ihr Sextoy-Versteck

16.671

Ypsilanti will nicht mehr für den Landtag kandidieren

202

Seine Eltern starben im Feuer: Aber wie geht es dem Sohn?

493

Heißer Zellstoff verbrennt Arbeiter in Papier-Fabrik: tot!

3.499

Von Lkw begraben! Hier kämpfen die Retter um das Leben eines Mannes

17.261

Gute Idee? Pietro Lombardi protzt mit neuer Nobelkarosse

6.029

Vater stellt Stromgenerator falsch auf: Jetzt sind seine Kinder tot

5.010

Tierrechtler machen erschreckende Tierquälerei öffentlich

2.060