Vom Plattenviertel bis an die Elbwiesen: Startschuss für Dresdens riesigen Grünstreifen

Dresden - Dresden soll grüner werden. Mit dem Projekt "Zukunft Stadtgrün" will das Rathaus von Prohlis bis zur Elbe einen Naturstreifen schaffen, damit die Lebensqualität im Südosten erhöhen. Jetzt regnete es Fördermittel, können die ersten Bauvorhaben des Megaprojektes umgesetzt werden.

An den Kiesseen in Leuben setzten Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (43, CDU) und Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (53, Grüne) gestern den Startschuss für den neuen Grünstreifen.
An den Kiesseen in Leuben setzten Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (43, CDU) und Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (53, Grüne) gestern den Startschuss für den neuen Grünstreifen.  © Steffen Füssel

Vom Prohliser Plattenviertel östlich der Rennbahn entlang, vorbei an den Kiesseen in Leuben bis hin zu den Elbwiesen in Tolkewitz: Über 50.000 Dresdner sollen von dem Grünzug mit renaturiertem Geberbach, angeschlossenem Radweg, Spiel- und Sportplätzen profitieren.

Für den geplanten Naturraum (Gesamtfläche entspricht 237 Fußballfeldern) überreichte Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (43, CDU) Dienstag einen Förderbescheid in Höhe von 570.000 Euro (hauptsächlich Bundesmittel) an Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (53, Grüne).

Damit soll 2020 der Dorfkern Altdobritz entsiegelt und mit Pflanzen und Bäumen neu gestaltet werden. Zudem wird ein neuer Spielplatz an der Tauernstraße mit Bezug zu den benachbarten Kiesseen errichtet werden. Dort solle perspektivisch sicheres Baden (bislang verboten) ermöglicht werden, so Jähnigen.

Weiter soll der Park südöstlich der Galopprennbahn neu gestaltet werden. Bürger können noch knapp einen Monat ihre Gestaltungs-Wünsche einbringen (auch online).

Bis 2027 soll der durchgängige Grünzug fertig werden, die Gesamtkosten werden auf 17 Millionen Euro geschätzt.

Zu den ersten Puzzle-Teilen des Großprojekts gehört die Entsiegelung des Dorfkerns Altdobritz, der künftig grüner werden soll.
Zu den ersten Puzzle-Teilen des Großprojekts gehört die Entsiegelung des Dorfkerns Altdobritz, der künftig grüner werden soll.  © Steffen Füssel
Nordöstlich der Kiesseen wird hier an der Tauernstraße ein neuer Spielplatz gebaut.
Nordöstlich der Kiesseen wird hier an der Tauernstraße ein neuer Spielplatz gebaut.  © Steffen Füssel

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0