Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

TOP

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

NEU

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

NEU

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
11.549

Mordfall Anneli: Angehörige zeigen tiefe Emotionen

Der Mordfall Anneli erhitzt weiterhin die Gemüter. 

Von Steffi Suhr

Richterin Birgit Wiegand wartet nun auf die Plädoyers der Verteidiger.
Richterin Birgit Wiegand wartet nun auf die Plädoyers der Verteidiger.

Dresden - Im Mordfall Anneli (†17) wandten sich heute am Landgericht der Vater und die Schwester der entführten und getöteten Schülerin nochmals mit bewegenden Ansprachen an die Angeklagten.

Annelis Schwester Anett R. (32)  wirft den Angeklagten vor allem vor im Prozess, der seit Mai läuft, zum Mord zu schweigen: "Wir sitzen hier, ohne eine Chance auf eine Erklärung."

Und Anett R. zeichnete in ihrer Rede ein Bild von der jetzigen vom Schmerz zerrissenen Familie: "Anneli war die jüngste Perle."

Sie hatte Freunde, Eltern und Familie, die zu ihr standen. "Und dann kommen diese Nichtsnutze und zerstören das alles!" 

Anett R., die Schwester von Anneli, musste mehrfach das grausame Verbrechen nacherleben.
Anett R., die Schwester von Anneli, musste mehrfach das grausame Verbrechen nacherleben.


Annelis Neffe wurde kurz nach dem grausamen Verbrechen eingeschult. 

Annelis Bruder hat ein Baby: Diese Kinder, so Anett R., haben ein Recht auf Aufmerksamkeit, doch auch sie müssen mit der Last einer zutiefst trauernden Familie aufwachsen.

Anneli war im August 2015 von den Angeklagten entführt worden. Sie forderten von der Familie 1,2 Mio Euro Lösegeld. Aus Angst, Anneli könnte sie später identifizieren, erstickte Markus B. die Schülerin. Norbert K. verhinderte dies alles nicht, obwohl er hätte eingreifen können.

Annelis Vater Uwe R. nannte die beiden Verbrecher eine "Ausgeburt der Hölle".
Annelis Vater Uwe R. nannte die beiden Verbrecher eine "Ausgeburt der Hölle".

Annelis Vater Uwe R. (58), der sich schon im Prozess mehrfach harsch an die Angeklagten gewandt hatte, fand noch deutlichere Worte: Er nannte die Angeklagten "Ausgeburten der Hölle". 

An deren Hauptangeklagten Markus B. (40) gerichtet sagte er: "Wir werden Ihre Stimme und ihre Fratze niemals vergessen."

Und dann, an Norbert K. (62) gerichtet: "Sie haben sich mit dem Teufel eingelassen und sind zum Handlanger geworden."

Annelis Vater bedanke sich allerdings auch bei den Juristen und den Polizisten für ihre Arbeit in dem Fall, den vielen Unterstützern und der Presse.

Nachdem die Oberstaatsanwältin und die Anwälte der Familie für Markus B. (40) und Norbert K. (62) bereits lebenslang wegen Mordes gefordert hatten, sollen nun die Verteidiger plädieren.

Annelis Vater Uwe R. nannte die beiden Verbrecher eine "Ausgeburt der Hölle".
Annelis Vater Uwe R. nannte die beiden Verbrecher eine "Ausgeburt der Hölle".

UPDATE 13:00 Uhr: Inzwischen haben auch die Verteidiger der Angeklagten gesprochen. So ist laut Anwalt Rolf Franek seinem Mandanten Markus B. der Mord eine Täterschaft für den Mord nicht zweifelsfrei nachzuweisen.

Zwar sei Markus B. "kein netter Mensch", einer der "sich durchs Leben gelogen hat". Als das Kartenhaus der Lügen (angebliches Millionenerbe, vermeintliche Diplomausbildung und die Schulden von über 571 000 Euro) zusammenbrach, musste er handeln. 

"Dafür gibt es zwei Möglichkeiten", referierte Franek. "Die Wahrheit sagen. Oder Geld beschaffen. Ersteres wäre für meinen Mandanten ob seiner Persönlichkeit nie in Frage gekommen...."

Und so versuchte der Hilfskoch erst Lidl um 1,2 Mio zu erpressen. "Dilettantisch und natürlich erfolglos", so der Anwalt.

Der Angeklagte Norbert K. (Mitte) war laut Annelis Eltern mit dem Teufel im Bunde.
Der Angeklagte Norbert K. (Mitte) war laut Annelis Eltern mit dem Teufel im Bunde.

Also habe er sich für die Entführung von Anneli entschlossen. Nicht aber für den Mord an ihr. 

Im Gegenteil: "Der Belastungseifer des Mitangeklagten, meinen Mandanten zu beschuldigen, ist überdeutlich." Dabei hätte auch Norbert K. die Zeit und die Mittel gehabt, Anneli zu ermorden.

So sei Markus B. "nur" wegen erpresserischen Menschenraubes mit Todesfolge zu zwölf Jahren Haft zu verurteilen. Anwalt Andrej Klein forderte für Norbert K. eine Strafe wegen Beihilfe zur Erpressung von maximal vier Jahren und fünf Monaten.

Demnach sei sein Mandant von Markus B. nicht einmal in den Erpressungsplan eingeweiht, sondern mit dem "Abgreifen von Anneli" eher überrumpelt worden.

Überdies habe der Florist enorme Aufklärungshilfe im Ermittlungsverfahren geleistet. "Selbst der Todestag von Anneli ist nur bekannt, weil mein Mandant dazu Angaben gemacht hat", so der Anwalt. Markus B. war am heutigen letzten Prozesstag sichtlich erschüttert. Vor allem über die Ansprach von Annelis Vater an ihn. Dennoch schwieg er weiterhin.

Norbert K. dagegen sagte mit tränenerstickter Stimme: "Was passiert ist, tut mir sehr leid. Ich denke ständig an die junge Frau, ihre Familie, ihre Eltern. Ich habe mir mein Leben lang nie etwas zu Schulden kommen lassen. Dass ich hier vor Gericht sitze, habe ich einem Menschen zu verdanken, der mich benutzt hat, seinen Willen durchzusetzen ohne Sinn und Verstand. "

Das Urteil fällt vermutlich am 5. September.

Gut ein Jahr nach dem Mordfall Anneli erschüttert die Eltern das schwere Verbrechen immer noch sichtlich.
Gut ein Jahr nach dem Mordfall Anneli erschüttert die Eltern das schwere Verbrechen immer noch sichtlich.

Fotos: Ove Landgraf

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

NEU

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

NEU

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

NEU

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

NEU

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

NEU

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

NEU

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

3.008

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

2.564

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

3.200

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

1.735

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

4.813

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

3.098

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

4.194

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.615

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.544

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.553

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

8.418

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

13.185

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

855

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

4.400

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.111

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

4.047

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

6.615

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

15.030

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

801
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.439

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.342

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

8.799

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.468

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

610

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.275

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

6.066

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.725

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

7.292

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

404

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

229

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.720

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.785

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.214

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

7.079

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

469

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.277

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

9.866