Auf der Dachkante! Bei Pullman piept's!

Dresden - Auf dem Pullman piepst's! Zum vierten Mal sind Angang Juni auf dem Dach des Hotels Pullman Dresden Newa junge Turmfalken geschlüpft.

Die Turmfalken sind die einzigen Gäste, die im Pullman für ihre komfortable Unterkunft nichts zahlen.
Die Turmfalken sind die einzigen Gäste, die im Pullman für ihre komfortable Unterkunft nichts zahlen.  © Eric Münch

Vier kleine Nimmersatts halten die Vogeleltern in 50 Metern Höhe auf Trab. Auf der Dachkante der 15. Etage hatten Mitarbeiter einen Nistkasten angebracht.

Im März war erst ein männlicher Falke eingezogen, seine Herzdame folgte wenig später – und legte vier Eiern.

Die jungen Turmfalken wurden am Freitag im Auftrag der Beringungszentrale Hiddensee von Dirk Hanke beringt. Turmfalken sind streng geschützt, bevorzugen hoch gelegene Brutplätze.

Sie bauen keine Nester, sondern beziehen Nisthilfen oder alte Krähen- und Taubennester.

In Dresden sind etwa 300 Nistplätze von Turmfalken bekannt. 2017 waren 172 Standorte mit 342 Altvögeln belegt.

In 144 Nestern wurde gebrütet - es schlüpften mindestens 482 Jungvögel. 2018 beobachtete die Umweltakademie Dresden einen Rückgang beim Nachwuchs.

Noch passen die kleinen Turmfalken bequem in eine Hand.
Noch passen die kleinen Turmfalken bequem in eine Hand.  © Eric Münch
Im 15. Stock des Hotels wachsen die vier jungen Turmfalken im Nistkasten heran.
Im 15. Stock des Hotels wachsen die vier jungen Turmfalken im Nistkasten heran.  © Norbert Neumann

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0