Fremdenfeindlicher Angriff? Frau von fünf Leuten zusammengeschlagen

Radebeul - Brutaler Angriff auf eine 35-jährige Frau in Radebeul!

Eine Frau wurde Opfer eines Angriffs. (Symbolbild)
Eine Frau wurde Opfer eines Angriffs. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei am Montag mitteilte, geschah die Tat bereits am 6. April. Erst jetzt wurde der Fall jedoch öffentlich gemacht, die Beamten suchen nach Zeugen.

Die 35-Jährige war am besagten Tag gegen 22 Uhr an der Haltestelle Gerhart-Hauptmann-Straße aus einem Ersatzbus der Linie 4 in Richtung Weinböhla ausgestiegen. Mit ihr verließen auch vier Männer und eine Frau den Bus.

Plötzlich wurde die Frau von den Unbekannten angegriffen, geschlagen und getreten. Die Frau wurde dabei verletzt und suchte am nächsten Tag einen Arzt auf.

Einer der Männer wurde wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,60 Meter groß
  • kräftige bis dicke Gestalt
  • kurze braune Haare
  • bekleidet mit einer schwarzen Mütze, einer schwarzen Jacke mit Aufschrift sowie einer gleichfarbigen Hose und Stiefel

Die anderen drei Männer wurden wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,70 Meter groß
  • ebenfalls kräftig
  • kurze blonde Haare
  • schwarze Kleidung

Einer von ihnen trug ein T-Shirt mit der Aufschrift "White People Germany".

Die Frau war der Beschreibung zufolge kleiner und von kräftiger Gestalt. Außerdem hatte sie halblange schwarze Haare, die teilweise auch lila waren. Sie trug schwarze Kleidung und schwarze Schnürstiefel.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Ein fremdenfeindliches Motiv kann aufgrund der Umstände nicht ausgeschlossen werden.

Jetzt werden Zeugen gesucht, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu den beschriebenen Personen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Meißen entgegen.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0