VW kracht nahezu ungebremst in Audi: Unfallopfer schwer verletzt

Rammenau - Gegen 12.20 Uhr kam es in Rammenau, einem kleinen Ort etwa 40 Kilometer östlich von Dresden, zu einem Unfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Eine Person wurde schwer verletzt.
Eine Person wurde schwer verletzt.  © Rocci Klein

Wie die Polizei gegenüber TAG24 bestätigt, wurde der Unfall durch einen 26-jährigen Audifahrer verursacht. Dieser soll, ohne auf den Verkehr zu achten, aus einer Auffahrt gefahren sein.

Ein herannahender VW Polo, in dem ein Mann (63) und eine Frau (58) saßen, krachte nahezu ungebremst in den Audi. Dabei wurde eine Person aus dem Polo schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei konnte noch nicht sagen, ob es sich dabei um den Mann oder die Frau handelte. Dem Audifahrer gaben die Beamten in einer ersten Einschätzung Schuld am Unfall, da dieser die Vorfahrtsregel bei einem abgesenkten Bordstein missachtet hatte.

Aus diesem Grund geht der Fall an die Staatsanwaltschaft, die wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 26-Jährigen ermittelt, wie ein Polizeisprecher berichtet.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf 10.000 Euro geschätzt. Der VW Polo musste abgeschleppt werden.

Gegen den Audifahrer wird ermittelt.
Gegen den Audifahrer wird ermittelt.  © Rocci Klein

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0