Will Smith singt den offiziellen Song für die WM 2018 Top Bis 33 Grad und heftige Gewitter! So geht das Wetter weiter Top 6 Dinge, worauf Ihr beim Fliesenkauf achten solltet 2.882 Anzeige 3:1 gegen Karlsruhe! Bertram schießt Aue mit Dreierpack zum Klassenerhalt Top Update Zu viel Papierkram beim versichern? Hier kommt die Lösung! 9.459 Anzeige
24.528

Dresdner Rathaus wird Notunterkunft für Asylbewerber

Dresden - OB Dirk Hilbert gibt den großen Plenarsaal des Dresdner Rathauses als Notunterkunft für Asylbewerber frei.
OB Hilbert gibt Rathaus als Notquartier frei.
OB Hilbert gibt Rathaus als Notquartier frei.

Von Dirk Hein

Dresden - Am Montag bat Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) alle Dresdner, falls möglich, freien Wohnraum für Asylbewerber anzubieten. Jetzt geht der OB mit gutem Beispiel voran und öffnet die Rathaus-Türen als Not-Unterkunft!

Aktuell sind sowohl Plenarsaal als auch Festsaal im Rathaus noch eine Baustelle. Bis März 2016 sollen sämtliche Restarbeiten erledigt sein. „Anschließend werden beide Säle in den Notfallplan der Stadt mit einbezogen. Sobald Bedarf besteht, würden wir belegen“, sagt Rathaussprecher Kai Schulz gegenüber MOPO24.

Und das kann schnell gehen: Werden aktuell zwischen 95 und 110 Flüchtlinge pro Woche zugewiesen, steigt diese Zahl schon in den nächsten Wochen auf 245 bis 441 Flüchtlinge pro Woche. Für 2016 werden nochmals steigende Zahlen erwartet.

Das Dresdner Rathaus.
Das Dresdner Rathaus.

Die Rathaussäle sollen aber nicht als Dauerunterkunft, sondern immer dann genutzt werden, wenn reguläre Unterbringungsmöglichkeiten erschöpft sind. Sobald anderswo wieder Platz ist, werden zuerst Familien in reguläre Quartiere umverlegt, anschließend alleinstehende Männer.

Die eigentlich im Plenarsaal stattfindenden Sitzungen des Stadtrates würden dann wie aktuell auch an Ausweichstandorten, etwa dem Kulturrathaus in der Neustadt, stattfinden.

Wie viele Betten im leerstehenden Rathausflügel Platz finden, ist noch unklar, es dürften allerdings mehr als hundert sein. Der ungenutzte Ratskeller spielt in den Asyl-Überlegungen hingegen keine Rolle. Die größtenteils fensterlosen Kellerräume sind laut Schulz als Unterkunft ungeeignet.

Auch die Büros in den frisch sanierten Rathaus-Abschnitten werden nicht mit Flüchtlingen belegt, sondern regulär bezogen.

Schulz: „Wir haben aktuell einen erhöhten Personalbedarf, wir werden weitere Standorte anmieten, um Rathaus-Mitarbeiter unterzubringen.“

Viele Dresdner helfen bereits privat

Johannes Lohmeyer (51, FDP, li.) nimmt privat Flüchtlinge auf. Stadträtin Astrid Ihle (57, CDU) will ebenfalls Flüchtlinge aufnehmen und eine Wohnung an die Stadt vermieten.
Johannes Lohmeyer (51, FDP, li.) nimmt privat Flüchtlinge auf. Stadträtin Astrid Ihle (57, CDU) will ebenfalls Flüchtlinge aufnehmen und eine Wohnung an die Stadt vermieten.

Von Dominik Brüggemann

Dieser Aufruf zeigte Wirkung: OB Dirk Hilbert (44, FDP) hatte Dresdner gebeten, freien privaten Wohnraum für Flüchtlinge an die Stadt zu vermieten (MOPO24 berichtete).

Der erste Erfolg: „Allein am Montag kamen 50 neue Angebote an die Stadt, die jetzt bearbeitet werden,“ so ein Stadtsprecher.

Seit dem 1. Oktober bis Freitag kamen erst 118 Angebote zusammen. Für 35 Wohnungen gibt es Mietverträge. Davon sind derzeit 33 Wohnungen belegt, so die Stadt. Einige Dresdner zeigen vorbildhaft, wie die Vermietung funktioniert: Die Striesener Stadträtin Astrid Ihle (57, CDU) will eine Wohnung in ihrem Haus vermieten.

Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen) hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.
Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen) hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.

„Die Wohnung ist rund 50 Quadratmeter groß, hat zwei Zimmer.“ Das Sozialamt war vor Ort, jetzt wartet sie auf eine Zusage. Kommt die, können Flüchtlinge einziehen. „Wir haben soviel geschafft, die Einheit geschultert. Da bin ich zuversichtlich, dass wir auch diese humanitäre Herausforderung bewältigen“, so Ihle über ihr Engagement.

Auch Johannes Lohmeyer (51, FDP) nimmt privat Flüchtlinge auf, kümmert sich vor allem um Geflüchtete, die bereits in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Probleme haben, weil sie homosexuell oder Christen sind.

„Ich habe dabei nur gute Erfahrungen gemacht, die Menschen sind angenehm, freundlich und ruhig“, so Lohmeyer.

Wenn Sie selbst helfen wollen schreiben sie an diese Adresse eine E-Mail. Oder Tel.: 0351/4881176. Weitere Informationen gibt es hier.

Fotos: Münch, Helis

Salmonellen-Alarm! Diese Mandeln können krank machen 453 Fußball-Wettskandal in der Ukraine: Landesweite Razzien! 513
Mordkommission ermittelt: Hat eine 54-Jährige ihren Mann (✝65) auf dem Gewissen? 249 Rentner schlägt Neunjährige mit Gehhilfe krankenhausreif 2.997 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 16.351 Anzeige Tod von Star-DJ Avicii: So stellt sich seine Familie die Beerdigung vor 2.798 Mann steuert Auto absichtlich in Bordell: Frau lebensgefährlich verletzt 1.813 Zahn abgebrochen? Das solltest Du sofort machen! 11.374 Anzeige Mehrere Autofahrer rasen in Blitzer: Der Grund ist ärgerlich 6.252 Doch keine Trennung? Denisé nimmt Pascal plötzlich in Schutz 1.809 Aziz Bouhaddouz von St. Pauli bei der WM dabei! 148 Gerda über GNTM: "Mit 16 oder 17 wäre ich kaputt gegangen" 1.899 Putin, Trump oder der Papst? Kuriose Wette wegen Özil und Gündogan 790
Vom Rapper zum Tierquäler? Gzuz verpasst Schwan eine Ohrfeige 2.490 Sie lebt in ständiger Angst! Sara Kulka von Trauma heimgesucht 1.631 Schwer verletzt! Hund beißt Jungen (7) ins Gesicht 1.521 Schüsse auf Autobahn: Porsche-Fahrer ballert auf anderes Auto 3.771 "Miserable Mutter!" Jan Leyk schießt gegen Bonnie Strange 4.448 Fünf Jahre Inzest-Hölle: Die Anklage gegen diesen Mann ist unfassbar 6.193 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! Anzeige Versuchte Vergewaltigung: Mann folgt Frau aus Bus, erst ein Hund stoppt ihn 8.052 Kein Scherz mehr: Liebes-Aus bei Ex-GNTM-Kandidatin Sally! 1.812 26-Jähriger betankt Auto: Kurz darauf steht er in Flammen 1.245 Frau schleppt 11 Kilo Drogen über die Grenze 2.855 Hebammen schwanger: Kreißsaal muss schließen! 3.081 Nase schleift auf Rollbahn: Airbus entgeht nur knapp Inferno 2.377 Vier Jahre Knast! Maßregelvollzug-Patient hat Mädchen missbraucht 1.118 Großstadtrevier-Schauspielerin Renate Delfs ist tot 1.930 Mann rastet in Flugzeug aus und pinkelt vor den restlichen Passagieren plötzlich los 2.712 Horror-Fund: Blut fließt aus Altkleidercontainer! 16.894 Nach Bundesliga-Relegation: Zoff zwischen Labbadia und Anfang! 2.119 Chemikalie ausgelaufen: Gefahrgut-Laster baut Unfall auf Autobahn 1.531 Nur mit Handgepäck in die USA? Lufthansa macht's möglich 174 Schweden rüstet sich: Regierung liefert Broschüre für Kriegsfall 1.466 Hoppla! Model verliert Kleid auf dem Roten Teppich und steht halbnackt da 9.085 Champions League im TV? So sieht die Verteilung der Spiele bald aus 3.048 Beendet ein Sicherheitszentrum die Gewalt zwischen Deutschen und Ausländern in Cottbus? 381 Horror-Fund auf Rügen: Tourist (73) treibt tot im Teich! 4.192 Frau springt ins Gleisbett und wird von S-Bahn überrollt: Tot 802 Schwerkranker an Überdosis Morphin gestorben? Jetzt wendet sich das Blatt 1.895 Belogen und betrogen? Schwangere Denisé gibt offenbar Ehe-Aus bekannt! 13.699 Update Soldat vergewaltigte kleinen Jungen, nun legt er Revision ein 1.865 Präsident Steinmeier ehrt Dunja Hayali für Kampf gegen Rassismus mit Bundesverdienstkreuz 577 22-Jähriger gesteht: Zwei Prostituierte grausam getötet! 1.549 Freispruch! Überraschendes Urteil im Prozess gegen Marineausbilder 949 Mischung aus "Star Wars" und "Abfangjäger": Polizei stoppt irren Radfahrer 2.737 20-Jähriger flüchtet unter Drogen mit dem Auto, bis er an einen Tunnel kommt 2.759 Gift auf Pausenbrot: Wollte ein 56-Jähriger weitere Kollegen töten? 1.035 Rehkitze werden bei Unfall aus Bauch ihrer Mama gerissen und überleben! 1.523 Schlag gegen Kinderpornografie-Netzwerk: 80.000 Kontakte festgestellt 1.356