Giovanni ist zurück bei "Let's Dance", doch dafür musste einer gehen

2.330

Nach wochenlangem Streit: Mädchen verbrennt Mitschülerin!

3.609

Schwerer Unfall! Straßenbahn erfasst Rolli-Fahrer

5.081

Staatsanwalt jagt Berliner Afd-Politiker

1.643
24.491

Dresdner Rathaus wird Notunterkunft für Asylbewerber

Dresden - OB Dirk Hilbert gibt den großen Plenarsaal des Dresdner Rathauses als Notunterkunft für Asylbewerber frei.
OB Hilbert gibt Rathaus als Notquartier frei.
OB Hilbert gibt Rathaus als Notquartier frei.

Von Dirk Hein

Dresden - Am Montag bat Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) alle Dresdner, falls möglich, freien Wohnraum für Asylbewerber anzubieten. Jetzt geht der OB mit gutem Beispiel voran und öffnet die Rathaus-Türen als Not-Unterkunft!

Aktuell sind sowohl Plenarsaal als auch Festsaal im Rathaus noch eine Baustelle. Bis März 2016 sollen sämtliche Restarbeiten erledigt sein. „Anschließend werden beide Säle in den Notfallplan der Stadt mit einbezogen. Sobald Bedarf besteht, würden wir belegen“, sagt Rathaussprecher Kai Schulz gegenüber MOPO24.

Und das kann schnell gehen: Werden aktuell zwischen 95 und 110 Flüchtlinge pro Woche zugewiesen, steigt diese Zahl schon in den nächsten Wochen auf 245 bis 441 Flüchtlinge pro Woche. Für 2016 werden nochmals steigende Zahlen erwartet.

Das Dresdner Rathaus.
Das Dresdner Rathaus.

Die Rathaussäle sollen aber nicht als Dauerunterkunft, sondern immer dann genutzt werden, wenn reguläre Unterbringungsmöglichkeiten erschöpft sind. Sobald anderswo wieder Platz ist, werden zuerst Familien in reguläre Quartiere umverlegt, anschließend alleinstehende Männer.

Die eigentlich im Plenarsaal stattfindenden Sitzungen des Stadtrates würden dann wie aktuell auch an Ausweichstandorten, etwa dem Kulturrathaus in der Neustadt, stattfinden.

Wie viele Betten im leerstehenden Rathausflügel Platz finden, ist noch unklar, es dürften allerdings mehr als hundert sein. Der ungenutzte Ratskeller spielt in den Asyl-Überlegungen hingegen keine Rolle. Die größtenteils fensterlosen Kellerräume sind laut Schulz als Unterkunft ungeeignet.

Auch die Büros in den frisch sanierten Rathaus-Abschnitten werden nicht mit Flüchtlingen belegt, sondern regulär bezogen.

Schulz: „Wir haben aktuell einen erhöhten Personalbedarf, wir werden weitere Standorte anmieten, um Rathaus-Mitarbeiter unterzubringen.“

Viele Dresdner helfen bereits privat

Johannes Lohmeyer (51, FDP, li.) nimmt privat Flüchtlinge auf. Stadträtin Astrid Ihle (57, CDU) will ebenfalls Flüchtlinge aufnehmen und eine Wohnung an die Stadt vermieten.
Johannes Lohmeyer (51, FDP, li.) nimmt privat Flüchtlinge auf. Stadträtin Astrid Ihle (57, CDU) will ebenfalls Flüchtlinge aufnehmen und eine Wohnung an die Stadt vermieten.

Von Dominik Brüggemann

Dieser Aufruf zeigte Wirkung: OB Dirk Hilbert (44, FDP) hatte Dresdner gebeten, freien privaten Wohnraum für Flüchtlinge an die Stadt zu vermieten (MOPO24 berichtete).

Der erste Erfolg: „Allein am Montag kamen 50 neue Angebote an die Stadt, die jetzt bearbeitet werden,“ so ein Stadtsprecher.

Seit dem 1. Oktober bis Freitag kamen erst 118 Angebote zusammen. Für 35 Wohnungen gibt es Mietverträge. Davon sind derzeit 33 Wohnungen belegt, so die Stadt. Einige Dresdner zeigen vorbildhaft, wie die Vermietung funktioniert: Die Striesener Stadträtin Astrid Ihle (57, CDU) will eine Wohnung in ihrem Haus vermieten.

Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen) hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.
Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen) hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.

„Die Wohnung ist rund 50 Quadratmeter groß, hat zwei Zimmer.“ Das Sozialamt war vor Ort, jetzt wartet sie auf eine Zusage. Kommt die, können Flüchtlinge einziehen. „Wir haben soviel geschafft, die Einheit geschultert. Da bin ich zuversichtlich, dass wir auch diese humanitäre Herausforderung bewältigen“, so Ihle über ihr Engagement.

Auch Johannes Lohmeyer (51, FDP) nimmt privat Flüchtlinge auf, kümmert sich vor allem um Geflüchtete, die bereits in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Probleme haben, weil sie homosexuell oder Christen sind.

„Ich habe dabei nur gute Erfahrungen gemacht, die Menschen sind angenehm, freundlich und ruhig“, so Lohmeyer.

Wenn Sie selbst helfen wollen schreiben sie an diese Adresse eine E-Mail. Oder Tel.: 0351/4881176. Weitere Informationen gibt es hier.

Fotos: Münch, Helis

Mann erschlägt Spinne und löst damit Großeinsatz der Polizei aus

5.038

4,9 Promille: Sohn verprügelt im Vollsuff seine Mutter

2.003

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

24.936
Anzeige

GZSZ: Hat Chris doch noch eine Chance bei Sunny?

5.308

In diesen Städten wird weltweit am meisten gevögelt

13.601

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

8.798
Anzeige

AfD-Politiker klagt gegen seine eigene Fraktion

732

Vor Relegation: Fan-Aufmarsch in Wolfsburger Kaufhof

3.950

Du willst ein Lächeln wie die Top-Models? Dann schau mal hier!

19.133
Anzeige

In diesem Haus wurde eine mumifizierte Leiche entdeckt

11.741

Unternehmer erschlägt Oma und Vater im Schrebergarten mit Beil

2.281

Mann stürzt auf Zugspitze 250 Meter in den Tod

1.866

Vor Pokalfinale: Eintracht-Profi wegen Tattoo suspendiert

7.434

Achtung! Dieses Jobangebot dürft Ihr auf keinen Fall annehmen

10.253

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.352
Anzeige

"will noch b*****" Darum bestellte ein Kebap-Kunde weder Knoblauch noch Zwiebeln

4.401

Wer hat den schönsten? Kendall und Kourtney im "Po-Kontest"

1.692

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

24.112
Anzeige

Bande aus Dealern und brutalen Islamisten zerschlagen

3.102

Einser-Schülerin fliegt von Schule, weil sie dieses Oberteil trug

7.445

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

8.657
Anzeige

Bayrischer Lehrer versucht 15-Jährige mit Sado-Maso-Text zu verführen

1.656

Mann bezahlt Pizza mit Bitcoins für heute rund 20 Millionen Dollar

4.119

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

4.723
Anzeige

40 Mio. Euro Beute: Geldtransporter auf Autobahn gestoppt und aufgesprengt

4.455

Kinder quälen süße Welpen fast zu Tode. Besitzerin prügelt auf Polizisten ein

14.166

Clean eating: Was ist das eigentlich?

8.005
Anzeige

Braut wird kurz nach der Hochzeit beim Dreier erwischt

8.697

Hafturteil gegen Messi bestätigt! Muss er jetzt wirklich ins Gefängnis?

2.894

Mehr als jeder vierte Berliner hat einen Migrationshintergrund

196

Dach stürzt bei Bauarbeiten ein: Mensch schwer verletzt!

3.286

Kommt jetzt die Null-Promille-Grenze für den Männertag?

6.351

Schockierendes Video: Hier prügeln sich zwei Lehrerinnen vor ihren Schülern

1.082

Weltpremiere auf Deutsch! Lena gelingt die Überraschung des Abends

4.426

Harte Hopp-Kritik: Rangnick hat Geld "mit vollen Händen ausgegeben"

1.977

Europa ruft: Doch wie gut ist die Hertha wirklich?

236

Altenheimbewohner erschießt Partnerin und sich selbst

2.538

"In welchem Land sind wir hier?" Flüchtlinge winken Zoll aus Lkw zu

14.148

Stark! Bielefelderin bezwingt mit erst 26 den Mount Everest

808

Baby-Alarm! Dieser Pop-Star wird zum ersten Mal Papa

1.690

Neue Haarfarbe, neuer Mann? Sophia Thomalla bändelt wieder an

4.546

Ehekrach bei den Trumps? Melania will einfach nicht Händchenhalten

2.523

Ex-Dynamo-Trainer wird neuer Chef bei St. Pauli

3.686

Nach Terror-Anschlag in Manchester: Polizei nimmt drei Männer fest

870
Update

Er lag tot in einer Kiste! Wer kennt diesen Mann?

10.358

Regionalzug rast gegen Auto: 68-Jähriger schwer verletzt

2.066

Großeinsatz! Tötete ein Betrunkener seine Lebensgefährtin?

2.411

Schwangere Caroline Beil verrät Geschlecht ihres Kindes

3.802

Ende einer Ära: Arminia Bielefeld wechselt Stadionwurst

713

Die Zahlen sprechen für sich: Union kann stolz auf sich sein!

209

Bus stürzt 150 Meter in die Tiefe: Mindestens 20 Menschen sterben!

1.462

Wie wird das Wetter in Sachsen zu Himmelfahrt?

9.645

RB-Sportdirektor Ralf Rangnick ist "mit ganzem Herzen Leipziger"

1.036

Mann lässt sich neuen Penis transplantieren: Der muss allerdings tätowiert werden

8.520

Fake oder echt? Das hat es mit dem Null-Euro-Schein auf sich

13.298