Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

TOP

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

2.528

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

1.556

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

1.575

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
24.454

Dresdner Rathaus wird Notunterkunft für Asylbewerber

Dresden - OB Dirk Hilbert gibt den großen Plenarsaal des Dresdner Rathauses als Notunterkunft für Asylbewerber frei.
OB Hilbert gibt Rathaus als Notquartier frei.
OB Hilbert gibt Rathaus als Notquartier frei.

Von Dirk Hein

Dresden - Am Montag bat Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) alle Dresdner, falls möglich, freien Wohnraum für Asylbewerber anzubieten. Jetzt geht der OB mit gutem Beispiel voran und öffnet die Rathaus-Türen als Not-Unterkunft!

Aktuell sind sowohl Plenarsaal als auch Festsaal im Rathaus noch eine Baustelle. Bis März 2016 sollen sämtliche Restarbeiten erledigt sein. „Anschließend werden beide Säle in den Notfallplan der Stadt mit einbezogen. Sobald Bedarf besteht, würden wir belegen“, sagt Rathaussprecher Kai Schulz gegenüber MOPO24.

Und das kann schnell gehen: Werden aktuell zwischen 95 und 110 Flüchtlinge pro Woche zugewiesen, steigt diese Zahl schon in den nächsten Wochen auf 245 bis 441 Flüchtlinge pro Woche. Für 2016 werden nochmals steigende Zahlen erwartet.

Das Dresdner Rathaus.
Das Dresdner Rathaus.

Die Rathaussäle sollen aber nicht als Dauerunterkunft, sondern immer dann genutzt werden, wenn reguläre Unterbringungsmöglichkeiten erschöpft sind. Sobald anderswo wieder Platz ist, werden zuerst Familien in reguläre Quartiere umverlegt, anschließend alleinstehende Männer.

Die eigentlich im Plenarsaal stattfindenden Sitzungen des Stadtrates würden dann wie aktuell auch an Ausweichstandorten, etwa dem Kulturrathaus in der Neustadt, stattfinden.

Wie viele Betten im leerstehenden Rathausflügel Platz finden, ist noch unklar, es dürften allerdings mehr als hundert sein. Der ungenutzte Ratskeller spielt in den Asyl-Überlegungen hingegen keine Rolle. Die größtenteils fensterlosen Kellerräume sind laut Schulz als Unterkunft ungeeignet.

Auch die Büros in den frisch sanierten Rathaus-Abschnitten werden nicht mit Flüchtlingen belegt, sondern regulär bezogen.

Schulz: „Wir haben aktuell einen erhöhten Personalbedarf, wir werden weitere Standorte anmieten, um Rathaus-Mitarbeiter unterzubringen.“

Viele Dresdner helfen bereits privat

Johannes Lohmeyer (51, FDP, li.) nimmt privat Flüchtlinge auf. Stadträtin Astrid Ihle (57, CDU) will ebenfalls Flüchtlinge aufnehmen und eine Wohnung an die Stadt vermieten.
Johannes Lohmeyer (51, FDP, li.) nimmt privat Flüchtlinge auf. Stadträtin Astrid Ihle (57, CDU) will ebenfalls Flüchtlinge aufnehmen und eine Wohnung an die Stadt vermieten.

Von Dominik Brüggemann

Dieser Aufruf zeigte Wirkung: OB Dirk Hilbert (44, FDP) hatte Dresdner gebeten, freien privaten Wohnraum für Flüchtlinge an die Stadt zu vermieten (MOPO24 berichtete).

Der erste Erfolg: „Allein am Montag kamen 50 neue Angebote an die Stadt, die jetzt bearbeitet werden,“ so ein Stadtsprecher.

Seit dem 1. Oktober bis Freitag kamen erst 118 Angebote zusammen. Für 35 Wohnungen gibt es Mietverträge. Davon sind derzeit 33 Wohnungen belegt, so die Stadt. Einige Dresdner zeigen vorbildhaft, wie die Vermietung funktioniert: Die Striesener Stadträtin Astrid Ihle (57, CDU) will eine Wohnung in ihrem Haus vermieten.

Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen) hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.
Karl-Heinz Meinhardt (75, Spätshopbesitzer in Pieschen) hat den tunesischen Asylbewerber Jamal Atoui (25) bei sich zu Hause aufgenommen.

„Die Wohnung ist rund 50 Quadratmeter groß, hat zwei Zimmer.“ Das Sozialamt war vor Ort, jetzt wartet sie auf eine Zusage. Kommt die, können Flüchtlinge einziehen. „Wir haben soviel geschafft, die Einheit geschultert. Da bin ich zuversichtlich, dass wir auch diese humanitäre Herausforderung bewältigen“, so Ihle über ihr Engagement.

Auch Johannes Lohmeyer (51, FDP) nimmt privat Flüchtlinge auf, kümmert sich vor allem um Geflüchtete, die bereits in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Probleme haben, weil sie homosexuell oder Christen sind.

„Ich habe dabei nur gute Erfahrungen gemacht, die Menschen sind angenehm, freundlich und ruhig“, so Lohmeyer.

Wenn Sie selbst helfen wollen schreiben sie an diese Adresse eine E-Mail. Oder Tel.: 0351/4881176. Weitere Informationen gibt es hier.

Fotos: Münch, Helis

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

25.667

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

11.336

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

2.912

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

208

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

4.459

Polizist vor Polizeiwache erschossen

5.702

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

11.593

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

885

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

2.562

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

4.513

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

1.603

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

3.086

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

4.055

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

4.050

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

4.071

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

3.094

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

11.729

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

1.081

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

8.436

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

665

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

24.612

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

6.543

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

4.283

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

15.435
Update

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

7.620

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

4.921

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

868

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.725

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

10.570

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

3.623

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

8.883

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

663

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

12.303

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

20.069

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

5.576

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

742

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

2.530

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

5.354

Fünf Fehler, die Heizen richtig teuer machen

11.324

Das steckt hinter Lewandowskis "Lutschfinger-Torjubel"

1.823

Eisscheibe fällt von Brummi und durchbricht Auto-Frontscheibe

6.938

Mindestens 90 Tote bei Erdbeben in Indonesien 

575

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

1.996