Nach Austritt von Stadträten: SPD-Fraktion fegt Scherben zusammen

Dresden - Am Mittwoch verließen drei Mitglieder der SPD-Fraktion ihre bisherige politische Heimat und gründeten die Bürgerfraktion. Seither haben Linke, Grüne und SPD keine Mehrheit im Stadtrat. Die verbliebenen sechs SPD-Räte müssen sich zudem neu aufstellen.

Linke, Grüne und SPD haben künftig keine Mehrheit im Stadtrat mehr.
Linke, Grüne und SPD haben künftig keine Mehrheit im Stadtrat mehr.  © Thomas Türpe

Zuallererst hat dabei der bisherige Fraktionsvorstand die Vertrauensfrage gestellt. "Die wurde uns einstimmig ausgesprochen", so Fraktions-Chefin Dana Frohwieser (42).

Jetzt soll nach vorn geschaut werden.

Der Tenor dabei: Die drei Abtrünnigen hätten in den letzten Monaten und Jahren die Arbeit an Kernthemen der SPD eher behindert als befördert.

Nun sollen Parteitagsbeschlüsse und SPD-Programmatik stärker im Mittelpunkt stehen.

Eine Zusammenarbeit mit der neu gegründeten Bürgerfraktion sei dennoch "bei Sachthemen vorstellbar".

Hält ihre Rest-SPD zusammen: Fraktions-Chefin Dana Frohwieser (42).
Hält ihre Rest-SPD zusammen: Fraktions-Chefin Dana Frohwieser (42).  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0