Schau an! So hoch soll der neue Rathausturm werden

Dresden - Auf dem Ferdinandplatz soll ein neues Rathaus gebaut werden. Darüber, wie hoch der neue "Rathausturm" wird, streitet Dresden seit über einem Jahr.

So sollte der neue Rathausturm einmal aussehen - die Verwaltung kappte ihn, jetzt sind die alten Pläne wieder gewollt.
So sollte der neue Rathausturm einmal aussehen - die Verwaltung kappte ihn, jetzt sind die alten Pläne wieder gewollt.  © Visualisierung: BARCODE Architects

Statt wie ursprünglich geplant, 60 Meter, will die Stadt nach heftigen Protesten nun maximal 34 Meter hoch bauen. Dagegen gib es jetzt erneut Widerspruch.

So fegte der (nur beratend tätige) Stadtbezirksrat Altstadt die Turm-Kappung mit 15 Ja-Stimmen und einer Gegenstimme in seiner Sitzung vom Tisch.

Stattdessen wurde die ursprüngliche Höhenangabe von "bis zu 60 Metern" wieder aufgenommen.

Hintergrund ist dabei, dass die Politiker echte Gestaltungsmöglichkeiten wollen. "Ohne Turm würde die Landeshauptstadt lediglich neben die schon zahlreich vorhandenen einen weiteren Quader in der Innenstadt erhalten", so Stadtbezirksbeirat Rainer Pietrusky (69).

Am heutigen Mittwoch wird sich der Bauausschuss mit dem Thema befassen. Dort versucht Pietrusky, den Rat von der neuen Höhe des Rathaus-Turmes zu überzeugen.

"Wir können ruhig größer und schöner bauen als was 'unser August' hat bauen lassen."

Mehr zum Thema Dresden Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0