Zweithöchstes Gebäude der Stadt wird platt gemacht!

Der DREWAG-Schornstein wird jetzt nach und nach abgerissen.
Der DREWAG-Schornstein wird jetzt nach und nach abgerissen.  © Jürgen-Michael Schulter

Dresden - Es ist nach dem Fernsehturm das zweithöchste Gebäude der Stadt - noch. Bereits ab Anfang September wird der 200 Meter hohe DREWAG-Schornstein in Reick abgerissen.

Im August beginnen die ersten Arbeiten. Außen am Schornstein wird ein Gerüst samt Aufzug befestigt. Daran befördern Bauarbeiter einen so genannten Spinnenbagger bis in 200 Meter Höhe.

Oben angekommen, knabbert die Baggerspinne Meter um Meter den Schornstein nach unten hin ab. „Die insgesamt anfallenden 4000 Tonnen Stahlbeton fallen in den Schornstein und werden von unten entsorgt“, so Bauleiter Hans-Joachim Ettrich (40).

Grund für die Demontage: Das Kraftwerk in Reick wird lediglich als Spitzenlast- und Reservekraftwerk gebraucht. Nur zwei Heizkessel sind in Betrieb. Der alte Schornstein ist allerdings für sechs Kessel und eine Müllverbrennungsanlage ausgelegt und zudem in die Jahre gekommen.

Als Ersatz baut die DREWAG am selben Standort zwei lediglich 50 Meter hohe Stahlschornsteine auf, die vor Abriss der alten Röhre in Betrieb gehen.

Dieser Spinnenbagger soll den Schornstein abknabbern.
Dieser Spinnenbagger soll den Schornstein abknabbern.  © DREWAG

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0