Reisemagazin findet Dresdner Weihnachtsmärkte gemütlich

Hell erleuchtet sind die Verkaufsstände auf dem Striezelmarkt in Dresden.
Hell erleuchtet sind die Verkaufsstände auf dem Striezelmarkt in Dresden.  © Sebastian Kahnert/dpa

Dresden - Deutschlands größtes Online-Reisemagazin "Travelbook" hat die 18 gemütlichsten Weihnachtsmärkte in Deutschland vorgestellt. Darunter sind gleich zwei aus Dresden!

Auch wenn die Tage in den nächsten vier Wochen noch kürzer werden, beginnt doch bald eine sehr gemütliche Zeit!

Traditionell öffnen nach dem Totensonntag (letzter Sonntag vor dem ersten Adventssonntag) die Weihnachtsmärkte.

Kerzenlicht und Plätzchenduft, Lebkuchen, Stollen und Glühwein ziehen wieder Familien, Freunde und Arbeitskollegen auf den Weihnachtsmarkt, gemeinsam stimmt man sich auf die Festtage ein.

Die Dresdner dürfen sich freuen: Travelbook hat den Dresdner Striezelmarkt unter die 18 gemütlichsten Weihnachtsmärkte in Deutschland gewählt.

Der Striezelmarkt findet vom 29. November bis 24. Dezember zum 581. Mal statt. Er gilt als einer der ältesten Weihnachtsmärkte, Startschuss war 1434.

"Wer eine Alternative zum Striezelmarkt sucht, dem sei der Romantische Weihnachtsmarkt Anno 1900 auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche empfohlen", schreibt Travelbook - und hat auch diesen Markt, der vom 30. November bis 23. Dezember öffnet, unter die gemütlichsten gewählt.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0