Ermittlungen eingestellt: Polizei geht bei totem HSV-Manager von Unfall aus

Top

So verspottet das Netz Martin Schulz nach der Saarland-Schlappe

Top

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

Neu

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

Neu
18.213

Rotlicht-Report! Morgens Büro, Abends Escort-Girl

Dresden - Die Dresdnerin Mia (30) führt ein bizarres Doppelleben: Tagsüber arbeitet sie im Büro, abends ist sie das sexy Escort-Girl.
Escort-Girl Mia (30) begleitet in Dresden vermögende Männer bis ins Hotelzimmer. Es ist ihr Nebenjob, von dem kaum einer in ihrem persönlichen Umfeld weiß.
Escort-Girl Mia (30) begleitet in Dresden vermögende Männer bis ins Hotelzimmer. Es ist ihr Nebenjob, von dem kaum einer in ihrem persönlichen Umfeld weiß.

Dresden - „Mich hat noch nie ein Mann spüren lassen, dass ich eine gekaufte Frau bin und ihm zu Diensten sein muss.“ Mia (30) führt in Dresden ein bizarres Doppelleben.

Am Tag sitzt sie im Büro, prüft Anträge. Abends begleitet sie gutbetuchte Männer in die Oper, ins Kino, zum Essen, um sich ihnen dann hinzugeben. Sie schafft als Escort-Girl an.

Mia, wie sie sich nennt, ist studierte Betriebswirtin. Dass sie nebenbei jeden Monat mindestens 2500 Euro als gut gebuchtes Escort-Girl bei einer Begleitagentur verdient, davon ahnen ihre Kollegen nichts.

Doch allein wegen des Geldes prostituiere sie sich nicht.

„Ich habe mich lange damit befasst, bis ich mich einer guten Freundin anvertraut habe. Über sie kam der Kontakt zur Agentur. Mich reizt der Sex mit fremden Menschen und das Geld ist ein schöner Nebeneffekt“, sagt Mia.

Anschaffen in einem Bordell kam für sie nie in Frage. „Fließbandarbeit ist nichts für mich.“

Zu ihren Stammkunden gehören überwiegend Geschäftsleute zwischen 40 und 60 Jahren. Bei diesem Klientel spielt Geld eine untergeordnete Rolle. Denn sie sind bereit, Mias Stunden-Honorar von 150 Euro und noch mehr zu zahlen.

„Meist dauert ein Termin drei Stunden, beginnt in einem schicken Restaurant. Während des Essens erwartet der Kunde, dass ich ihm zuhöre und mitreden kann. Das setzt eine gewisse Bildung voraus. Dabei geht’s um mehr als nur Smalltalk. Privates ist aber absolut tabu.“

Aber nicht immer endet solch ein Termin beim Sex auf dem Hotelzimmer.

Mia: „Jüngst hatte ich einen Kunden, der stand darauf, mich zu fesseln ohne mich weiter zu berühren.

Wer Mia so sehen will, muss tief in die Tasche greifen. Die Gesellschaft des Escort-Girls kostet 150 Euro - die Stunde.
Wer Mia so sehen will, muss tief in die Tasche greifen. Die Gesellschaft des Escort-Girls kostet 150 Euro - die Stunde.

Ich sollte eine Stunde lang im Bett gefesselt liegen bleiben, das hilflose Opfer spielen während er mich einfach nur beobachtete. Sein Fetisch halt.“

Der große Wurf, ein Urlaub mit einem Kunden, war noch nicht dabei. Laut Mias Dresdner Agenturchef (50), der sich um neun Escort-Girls kümmert, kommt auch das vor. „Ein paar Tage Wellness im ,Tropical Islands‘ wird gerne gebucht. Das ist für die Mädels besonders lukrativ.“

Die meisten seiner Escort-Girls seien Studentinnen, die sich so ihr Leben finanzieren.

Auch für ihn ist das Escort-Geschäft lohnenswert: „Die Mädels werden auf dem Internet-Portal beworben, über uns gebucht und zu den Kunden gefahren. Vom Stunden-Honorar bleiben ihnen 90 Euro. Der Rest ist für unsere Dienstleistungen. Das ist fair.“

Wie lange Mia nebenbei noch anschaffen will, weiß sie nicht: „In meinem engsten Umfeld wissen zwei Menschen davon. Mein Freund gehört nicht dazu. Es bedarf viel Organisation, ihm alles zu verheimlichen - und einer Vertrauensperson, die mich im Fall der Fälle immer deckt.“

Mehr Infos unter: www.luxus-escort-dresden.de

Chemnitz: Drei Clubs und die sündige Lohrstraße

Im „Club Luna“ an der Leipziger Straße geht erst morgens um 6 Uhr das (Rot-)Licht aus.
Im „Club Luna“ an der Leipziger Straße geht erst morgens um 6 Uhr das (Rot-)Licht aus.

Von Ronny Licht

Das Rotlicht in Chemnitz erstrahlt meist in privaten Wohnungen. Nur drei größere Clubs gibt’s in der 240.000-Einwohner-Stadt.

Der renommierteste Sex-Tempel ist der „Club Luna“ an der Leipziger Straße 112. Bekannt wurde er als „Tabledancebar Paradise“, bevor das „Service- Angebot“ erweitert wurde. Auf drei Etagen bis hin zum luxuriösen „VIP-Club“ tanzen hier bis zu zwölf Damen.

Weitere Huren begleiten die Gäste in die oberen Etagen. Die Zimmer sind teilweise im Western-und Mexiko-Style eingerichtet.

Sündig geht’s auch in Altchemnitz zu: Hier residiert an der Paul-Gruner-Straße 111 der „Club Belin“. Die deutschen Betreiber haben die meist osteuropäischen Frauen auf drei Etagen im Haus verteilt.

Für die größere Brieftasche gibt’s den Club „Night [&] Day“ an der Friedrich-Schlöffel- Straße 2, nahe dem Autobahnkreuz Chemnitz.

Insgesamt arbeiten in Chemnitz rund 120 Liebesdamen.

Wohnungs-Prostitution ist weit verbreitet. Vor allem die Lohrstraße in Schlosschemnitz gilt als kleine „Meile“, auch auf dem Sonnenberg findet man viele Adressen. Ein Laufhaus mit Wanderhuren, die sich dort einmieten, gibt es noch an der Frankenberger Straße 197.

Fotos: Ove Landgraf (2), Haertelpress (1)

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

Neu

Mann ermordet, Komplize des Täters auf der Flucht

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.047
Anzeige

So lustig verarscht die BVG einen AfD-Politiker

Neu

Mann beim Sterben fotografiert: Gaffer wohl nur mit geringer Strafe

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

9.069
Anzeige

Sind hier Hand und Füße Gottes zu sehen?

Neu

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

Neu

Mord in Silvesternacht: Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben

901

Brandanschlag auf Polizei: Sechs Transporter in Flammen

2.420

Studie belegt: Muslime engagieren sich besonders oft für Flüchtlinge

404

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.935
Anzeige

Porsche kracht beim Überholen in Gegenverkehr: Zwei Tote

3.363

Airline sperrt Mädchen aus, weil sie Leggings anhaben

3.738

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.720
Anzeige

Streik bei Coca Cola in Halle

294

Wehen ohne Ende: Bald-Mama Isabell Horn erwartet ihr erstes Baby

3.203

Mysteriös! Gymnasium nach Drohbrief von Schülern geschlossen

2.593

Nach Suiziden: Keine Versäumnisse bei Gefängnissen?

102

Pia rockt im "The Voice Kids"-Finale und muss sich trotzdem geschlagen geben

331

Toten Hosen starten Wohnzimmer-Tour in Sachsen

4.055

Kurios: Student will auf Balkon steigen und merkt zu spät, dass er keinen hat

3.659

Mann will Bergsteiger helfen: Beide stürzen in den Tod

3.262

Supersturm Debbie rast auf Australien zu: 5500 Menschen fliehen

1.986

Lawine erfasst Schülergruppe: Mindestens sechs Tote

3.007

Raucher aufgepasst! Neue Steuerbanderolen für Kippen aus Tschechien

10.702

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

15.833

Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

35.236

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

21.823

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

3.716

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

2.473

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

7.855

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

979

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

12.926

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

5.037
Update

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

8.167

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

6.483

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

6.668

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

9.814

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

3.742

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

10.143

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

3.815

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

12.369

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

6.913

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

4.965

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

27.460

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

4.533

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

2.105

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

4.262

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

4.080
Update

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

1.912

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

5.190

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

2.359

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

5.617

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

12.173