Zeugen gesucht! Randalierer verwüsten S-Bahn

Von außen ging eine Tür der S-Bahn zu Bruch.
Von außen ging eine Tür der S-Bahn zu Bruch.  © Bundespolizei

Dresden - Am Donnerstagnachmittag haben in einer S-Bahn von Pirna nach Dresden vermutlich zwei Männer randaliert und dabei ordentlich Sachschaden angerichtet. Die Bundespolizei sucht Zeugen zu dem Vorfall.

Die Tatverdächtigen stiegen gegen 14.20 Uhr offenbar in Dresden-Dobritz in eine S-Bahn. Der Beschreibung nach waren sie dunkel gekleidet und mit einem Ghettoblaster unterwegs.

Sie belästigten dabei Bahnreisende, beleidigten sie und und zerstörten eine Wagentür, als sie diese so heftig aufstießen.

Durch die herumfliegenden Glassplitter wurde eine Person im Zug verletzt. Schon in Dresden-Strehlen verließen die Störer die S-Bahn wieder, randalierten jedoch dort weiter und traten von außen gegen diverse Türen der S-Bahn. Durch diesen Gewaltakt sind mittlerweile drei S-Bahn-Wagen nicht mehr benutzbar und mussten aus dem regulären Betrieb herausgenommen werden.

Um das Geschehen aufzuklären, bittet die Bundespolizei die Bevölkerung um Mithilfe.

Wer befand sich in der betreffenden S-Bahn (S1 mit der Nummer 31740, Schöna - Meißen) und kann Angaben zum Tathergang bzw. zu den Tatverdächtigen machen? Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 bei der Bundespolizei Dresden zu melden!

Im Zug wurde eine Glastür zerstört, dabei ein Reisender verletzt.
Im Zug wurde eine Glastür zerstört, dabei ein Reisender verletzt.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0