Krass! Diese Veränderung bei "GNTM" hat es in sich

Top

Heute startet die Sondierung: 5 Fakten zu den Jamaika-Gesprächen

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.411
Anzeige

Krater-Alarm! Autobahn-Loch wird jeden Tag größer

Top
2.887

Nach AfD-Klatsche: Das müssen Sachsens Parteien nun tun!

TAG24 hat nach der Bundestagswahl mit dem TU-Professor Mark Arenhövel gesprochen. Was können die demokratischen Parteien in Sachsen jetzt tun?

Von Pia Lucchesi

Professor Mark Arenhövel (58) von der TU Dresden. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Politische und Demokratie-Theorie.
Professor Mark Arenhövel (58) von der TU Dresden. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Politische und Demokratie-Theorie.

Dresden - Wie weiter? Nach der Wahl und dem Einzug der AfD in den Bundestag wird diese Frage heftig in den Parteizentralen diskutiert.

Die Katerstimmung legt sich langsam und man blickt nach vorn - zu den nächsten Wahlen! Im Sommer 2019 sind die Sachsen aufgerufen, über einen neuen Landtag abzustimmen.

Nimmt man das Ergebnis der vergangenen Bundestagswahl als Fingerzeig für die Stimmung im Land, dann müssen die etablierten Parteien um ihre Mehrheiten und Mandate bangen.

In diesem Interview erklärt der Politik-Professor Mark Arenhövel (58) von der TU Dresden, was die Parteien im Freistaat jetzt tun müssen, um Vertrauen und Wähler zurück zu gewinnen.

TAG24: Im Bundestagswahlkampf diktierte die Alternative für Deutschland die Themen. Ängste und Sorgen standen im Fokus. Sollten CDU, SPD & Co. zukünftig in der Landespolitik mehr Einfühlungsvermögen zeigen, um den Wähler da abzuholen, wo er steht?

Lindners "Digital first, Bedenken second" bezeichnet Arenhövel als "schlechtesten und dümmsten Wahlslogan seit Menschengedenken".
Lindners "Digital first, Bedenken second" bezeichnet Arenhövel als "schlechtesten und dümmsten Wahlslogan seit Menschengedenken".

Mark Arenhövel: Mit der Rede davon, die Wähler da abzuholen, wo sie stehen, kann ich nicht viel anfangen. Längst nicht alle Sorgen und Ängste sind begründet. Die Angst vor Überfremdung kann ich nicht ernst nehmen.

Sorgen um Kinderarmut, Pflegenotstand, innere Sicherheit oder Wohnungsnot hingegen sehr wohl. Darüber muss man reden! Meiner Meinung nach haben die etablierten Parteien im Wahlkampf nicht die richtigen Fragen gestellt. Unsere Gesellschaft verändert sich rasant. Wir stehen vor riesigen Herausforderungen wie Digitalisierung, Landflucht, Klimawandel, Pflegenotstand und natürlich dem demographischen Wandel. Das bewegt die Menschen. Aber die Politik spricht nicht davon.

TAG24: Einspruch: Christian Lindner von der FDP hat das Thema Digitalisierung in seiner Kampagne angesprochen mit dem Slogan: „Digital first, Bedenken second.“

Mark Arenhövel: Hören Sie bloß auf! Das war der schlechteste und dümmste Wahl-Slogan seit Menschengedenken. Angela Merkel spricht immer von Digitalem Fortschritt. Dabei blendet sie aus, welche Folgen diese Entwicklung für unsere Gesellschaft und etwa den Arbeitsmarkt hat. Das bedeutet: Digitalisierung, ja! Aber es bedarf einer sorgfältigen Technologiefolgenabschätzung. Die Frage muss auch lauten: In welcher Gesellschaft wollen wir zukünftig leben?

Katerstimmung nach der Wahl: Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) und Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) stehen an der Spitze des Freistaats.
Katerstimmung nach der Wahl: Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) und Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) stehen an der Spitze des Freistaats.

TAG24: Sind Sie ein Technikfeind?

Mark Arenhövel: Nein. Die Digitalisierung ist die nächste Technische Revolution. Mit ihr und den Folgen für unser Leben müssen wir uns kritisch auseinander setzen. Beim Thema Klimawandel sieht man, wie vernetzt wir dabei denken müssen. Experten rechnen damit, dass wegen der Folgen der Klimaveränderung in wenigen Jahren 200 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht sein werden. Da schließt sich der Kreis zur Diskussion um Obergrenzen, Asylpolitik und Integration.

TAG24: Nach dem Rechtsruck im Bund fordern sächsische CDU-Politiker, die rechte Flanke der Partei noch weiter zu öffnen, um für einen großen konservativen Wählerkreis attraktiv zu bleiben. Eine gute Idee?

Mark Arenhövel: Wissenschaftliche Studien zeigen, dass wir mit einem Stimmenanteil von etwa 15 Prozent der Wählerschaft rechnen müssen, die latent rechtsextreme Positionen vertreten. Damit muss man sich abfinden. Ich warne die Christsozialen und die Christdemokraten eindringlich davor, nun einen Kuschelkurs zum rechten Rand einzuschlagen. Wer rechts redet, macht rechts noch stärker! Das haben wir nicht zuletzt in Bayern sehen können. Stattdessen sollten alle Parteien sich jetzt um eine klare Abgrenzung nach rechts bemühen, Sachpolitik machen und erklären.

Rechtsextreme bei einer Demonstration in Plauen. Ihre Parolen sind "salonfähig" geworden.
Rechtsextreme bei einer Demonstration in Plauen. Ihre Parolen sind "salonfähig" geworden.

TAG24: In Sachsen wählten vergangenen Sonntag 27 Prozent mit ihrer Zweitstimme AfD. Die CDU erhielt 26,9 Prozent. Halten Sie so ein Ergebnis 2019 bei der Landtagswahl auch für möglich?

Mark Arenhövel: Nein. Das war eine Protestwahl. Trotzdem zeigt es die Stimmung im Land. Wir haben massive Strukturprobleme, Regionen zerfallen, obwohl es ja insgesamt im Osten durchaus boomt. Als stärkste Kraft im Land muss die CDU diese Probleme benennen und angehen.

TAG24: Wie soll das aussehen?

Mark Arenhövel: Der Regierungsstil muss sich ändern. Die Partei muss endlich Querdenkern Raum geben, Ideen zulassen und offen diskutieren. Das System Tillich zeichnet sich seit Jahren dadurch aus, dass es parteiintern keine Reibungen und keinen Streit um Positionen gibt. Das muss sich richtungsweisend ändern.

TAG24: Ist Stanislaw Tillich als altgedienter Landesvater der richtige Mann für einen Neuanfang?

Mark Arenhövel: Für mich steht die Personalfrage nicht an erster Stelle. Es geht um die politische Kultur. Die Regierung muss den Abstand zu den Bürgern verringern. Sie muss ihre Politik, ihre demokratischen Positionen und Sachzwänge und Rechtsnormen mehr erklären. Sie muss aber auch deutlich erklären, dass für Chauvinismus und Rassismus in Sachsen kein Platz sein darf.

TAG24: Die Staatskasse ist gut gefüllt. Die Landesregierung könnte mit Geschenken zornige Wähler zurückgewinnen ...

Mark Arenhövel: Bloß nicht! Mit Wahlgeschenken gewinnt sie keine AfD-Wähler für sich. Sie sollte lieber in die Stärkung von Demokratie und Infrastruktur investieren.

TAG24: Die Sachsen-SPD steht als Juniorpartner in der Regierung im Schatten der CDU. Sollte sie jetzt die Regierung verlassen, um Profil zu gewinnen?

Mark Arenhövel: Nein. Eine Große Koalition ist keine Liebesheirat sondern eine Zweckgemeinschaft. Ich sehe da keine Parallelen zur Bundes-SPD. Gleichwohl müssen die Sozialdemokraten in Sachsen ihr Profil schärfen. Dabei dürfen sie ruhig auch offen - aber politisch fair - ihrem großen Partner die Meinung sagen.

Mark Arenhövel im Interview mit TAG24-Redakteuerin Pia Lucchesi.
Mark Arenhövel im Interview mit TAG24-Redakteuerin Pia Lucchesi.

TAG24: Wo könnte die Partei noch neue Stimmen für sich holen?

Mark Arenhövel: Sie sollte viel daran setzen, Nichtwähler zu mobilisieren. Dazu wird es notwendig sein, im Wahlkampf eine Schippe draufzulegen.

TAG24: Der Erfolg im Bund beflügelt die sächsischen Liberalen. Holger Zastrow forderte bereits die Neuwahlen für den Landtag vorzuziehen. Was halten sie davon?

Mark Arenhövel: Aus parteipolitischer Perspektive kann ich das nachvollziehen. Aber das Signal, was er damit aussendet, ist verheerend! Wahlen sind das wichtigste demokratische Mittel, was wir haben. Das sollte man nicht nach Schönwetterlage abrufen. Das suggeriert Beliebigkeit. Zwischen der Bundes- und der Sachsen-FDP gibt es eine riesige Diskrepanz. Ich würde die sächsischen Liberalen nachsitzen lassen in freiheitlich-liberalem Denken.

TAG24: Die Linke engagiert sich in Sachsen sehr gegen Nazis und rechte Politik. Mancher reduziert sie heute gar auf diese Politik. Reicht das für einen Wahlerfolg im Freistaat?

Mark Arenhövel: Ich glaube nicht. Die Partei wäre gut beraten, ein Alleinstellungsmerkmal für sich zu finden. Sie hat es in der jüngsten Zeit versäumt, die sozial-politischen Themenfelder zu beackern. Da liegt vieles brach.

TAG24: Die Grünen können hierzulande von fast neun Prozent wie im Bund nur träumen. Warum?

Mark Arenhövel: Mit der Forderung nach dem Braunkohle-Ausstieg und Pro-Wolf-Positionen kann man in Sachsen keine zehn Prozent holen. Die Grünen haben ein strategisches Problem. Inhaltlich machen sie vieles richtig, aber grüne Themen rocken in Sachsen nicht.

TAG24: Die AfD spaltet sich gerade auf. Denken Sie, dass sie unter diesen Umständen ihre Wähler in Sachsen langfristig binden kann?

Mark Arenhövel: Die AfD ist eine Bewegungspartei. Sie zieht ihre Erfolge aus Tabubrüchen. Darum wird und muss sie sich weiter radikalisieren. Wenn sie das nicht tut, wird sie uninteressant für ihre Wähler. Wenn sie das aber weiter treibt, wird sie ‚gemäßigte‘ Wähler verlieren. Bei dieser Beschreibung klingt die Hoffnung mit, dass die Erfolge der AfD eine Momentaufnahme sind.

TAG24: Was bedeutet das für die anderen demokratischen Parteien auf dem politischen Parkett?

Mark Arenhövel: Cool bleiben. Sie sollten Kante zeigen und bedingungslos die Einhaltung von politischen und moralischen Normen einfordern. Denn egal was die AfD macht: Wichtig ist, was die anderen Parteien machen.

Fotos: Eric Münch, DPA, Imago, Holm Helis

Truck legt Autobahn lahm: A2 komplett gesperrt

Neu
Update

Fast eine Million Mal geklickt! FDP-Fraktionschef zerlegt die AfD

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.292
Anzeige

Nanu? Ist GZSZ-Star Valentina Pahde etwa Mama geworden?

Neu

Druckfrisch: Hier hält die Katze stolz ihr "zweites Baby" in der Hand

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

4.597
Anzeige

Freundin hat eigene Wohnung und trotzdem will Andreas auf der Straße leben

Neu

In den Rücken gestochen: Polizei schnappt drei Tatverdächtige vom Alex

Neu

Streit eskaliert! Frau schlägt Mann mit Bacon

Neu

Mann erschießt 22-Jährigen wegen 5000 Euro

Neu

27-Jähriger rast in Sattelzug und ist sofort tot

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

1.993
Anzeige

Er hat die Riesen-Bombe aus Stuttgart entschärft

Neu

Sex-Skandal in Hollywood! Auch Jennifer Lawrence wurde Opfer

Neu

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

Anzeige

Trennungs-Schlammschlacht? Sky Du Mont packt aus!

3.916

Mordkommission ermittelt: Ein Toter und ein Schwerverletzter nach Streit

2.132
Update

Polizei macht in Hafen unglaubliche Entdeckung

3.873

Er verletzte Mutter und Kind lebensgefährlich: Raser versucht aus Haft zu fliehen

1.563

Mega-Razzia gegen Rocker: 700 Polizisten in NRW im Einsatz

1.947
Update

Mit dieser neuen WhatsApp-Funktion können euch Freunde ganz leicht überwachen

2.906

Polizei schockiert: Darum drohte das Mädchen mit einer Bombe

2.560

Opel kracht in Rettungswagen im Einsatz: Mann verletzt

1.046

Frau stirbt bei Greenpeace-Flugzeugabsturz

1.106

ARD-Report: So schlimm müssen Menschen für Goldbären schuften

4.113

Mann entdeckt Foto eines Obdachlosen und kann nicht fassen, wen er da sieht

49.865

500-Kilo-Bombe nahe Baustelle gefunden

2.460

War es Mord? Jugendliche finden Onkel tot in der Wohnung

2.527

Betrunkener kracht in Lkw! Mega-Stau auf A4

17.530

LVB zum deutschen Service-Champion gekürt

1.725

"Unbeschreiblich glücklich": GZSZ-Lilly hat den Fans etwas mitzuteilen

16.539

Onkel soll Täter sein: Junge (11) stirbt nach Misshandlung

3.673

Nach Explosion in Mickten: Haftbefehle am Krankenbett!

8.047

Pflegevater des mutmaßlichen Mörders: Hussein war freundlich, aber distanziert

1.827

Naddel "wie weggetreten": Zusammenbruch, Krankenhaus!

21.072

A4 nach Unfall voll gesperrt: Rettungshubschrauber im Einsatz

25.348

Politikerin behauptet: "Aliens haben mich in einem Raumschiff entführt"

4.251

Student in Thailand verunglückt! Sein Bruder will ihn unbedingt zurückholen

5.733

Weil er nicht warten wollte: Mann droht mit Selbstmord!

1.840

Diese Bundeswehr-Kommandeurin begann ihre Ausbildung als Mann

7.216

Gruselig: Hier spritzen plötzlich Blut-Fontänen aus dem Sand

8.585

Im Wahn! Messer-Mann attackiert Familie und Polizei

1.710

52-Jährige mit vier Promille versucht im Supermarkt zu klauen: Krankenhaus

1.680

Hier checkt ein Pferd im Hotel ein

862

Rätselhafte Wasserleiche hat endlich einen Namen

5.716

61-jähriger Landwirt gerät auf Feld in Sämaschine: Tot

3.147

Terrorprozess gegen "Gruppe Freital": Jetzt soll Bundesbeauftragte als Zeugin aussagen

2.055

Sexueller Übergriff! Junge Frau auf Heimweg zu Boden gestoßen und gewürgt

4.979

"Ein Alptraum": Carmen Geiss kann nicht mehr richtig sprechen

41.418

Wegen Schlechtwetter: Fremder spricht Schulmädchen (10) an

4.381

Eltern sehen tatenlos zu: Übergewichtige Frau setzt sich auf Mädchen (9), bis es tot ist!

9.730

25 Meter mitgeschleift: Zwei Schwerverletzte bei Strassenbahn-Unglück

3.375

Urteil gefällt! So lange muss der Busentführer jetzt in den Knast

1.199

Foto sorgt für Spekulationen! Ist "taff"-Moderatorin schwanger?

7.002

Krass! Video zeigt bewaffneten Raubüberfall

1.525